Patientenverfügung FMH

Was passiert, wenn Sie durch einen Unfall oder eine Krankheit nicht mehr selber entscheiden können? Mit einer schriftlichen Patientenverfügung sorgen Sie in gesunden Tagen vor und halten fest, welchen medizinischen Massnahmen Sie zustimmen und welche Sie ablehnen.

Friendly nurse adjusting patient's pillow in hospital room

Seit dem 1. Januar 2013 gilt das neue Erwachsenenschutzrecht, welches besonders das Recht auf Selbstbestimmung regelt, insbesondere auch die Gültigkeit und Tragweite von Patientenverfügungen. Ärztinnen und Ärzte sind bei urteilsunfähigen Personen verpflichtet abzuklären, ob eine Patientenverfügung besteht.
Mit einer Patientenverfügung entlasten Sie Ihre Angehörigen und geben dem ärztlichen Behandlungsteam genaue Handlungsanweisungen für schwierige Entscheidungssituationen. Ihr schriftlich festgehaltener Wille ist für das Behandlungsteam und für Ihre Angehörigen rechtsverbindlich.
Gerne empfehle ich die FMH SAMW Patientenverfügung der Schweizer Hausärzte. Sie stellen eine Patientenverfügung in zwei Varianten sowie eine Hinweiskarte fürs Portemonnaie zur Verfügung. Führen Sie diese Karte stets mit sich, zusammen mit einem Hinweis wo Ihre Patientenverfügung aufbewahrt wird. Gute Gesundheit wünscht Anita

http://www.fmh.ch/services/patientenverfuegung.html
http://www.patientenverfuegung-srk.ch/https://www.caritas.ch/de/hilfe-finden/alter-und-betreuung/im-alter-das-richtige-tun/patientenverfuegung-und-vorsorgeauftrag/
http://www.krebsliga.ch/de/leben_mit_krebs/patientenverfugung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.