Die Ökonomie von Gut und Böse

indexDer Autor des Buches „Die Ökonomie von Gut und Böse“ behauptet, dass Ökonomie tief in der Kultur verwurzelt ist und erklärt anhand von Geschichten, ausgehend vom Gilgamesch-Epos bis zur Wirtschaftskrise, das Gute und Böse der Wirtschaft.

Das Buch ist wirklich nicht mehr neu, meine Ausgabe ist vom Jahr 2009. Aber, es hat mich wieder einmal gelockt dieses Buch in die Hand zu nehmen und die Geschichten über die Menschen, welche die Wirtschaft ausmachen, zu lesen. Mich fasziniert die Bodenständigkeit und Klarheit mit der Tomáš Sedláček die Wirtschaft beschreibt. Weg von der mathematischen Denkweise, dem Glauben an die Berechenbarkeit allen wirtschaftlichen Tuns und hin zur ethischen Denkweise. Weg vom Leistungsdenken ohne Menschsein, vom Mensch als reinem Produktionsfaktor, hin zum lohnenswerten Verhältnis von Nutzen und Moral, zur Mässigung und Freude am Menschsein. Keine Arbeit die den Menschen knechtet sondern Arbeit die Freude macht und nachhaltiges Wachstum schafft. Wirtschaftswachstum durch immer höhere Verschuldung ist keine Lösung und wird uns in Zukunft teuer zu stehen kommen. Sicherlich ist in diesem Buch nicht das Allheilmittel für alle wirtschaftlichen Probleme zu finden. Aber Tomas Sedlacek stellt genau überlegte Fragen und regt mit seinem Buch zum Denken an. Frohes Schaffen wünscht Erna

http://www.nzz.ch/feuilleton/buecher/den-teufel-vor-den-pflug-spannen-1.17337030

http://www.srf.ch/play/radio/kontext/audio/tomas-sedlacek—die-oekonomie-von-gut-und-boese?id=9a5f6ca5-b727-48fd-b686-43d54d43e574

Haben Sie Zeit zu verschenken?

Zeitgut ist eine genossenschaftlich organisierte Nachbarschaftshilfe welche unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung die Betreuung im Alter gewährleistet.

3c43db7d-a989-41c3-8498-c1079e151fdd

Eine liebe Freundin von mir wohnt in Luzern und hat ganz begeistert von Zeitgut berichtet. Sie ist seit drei Jahren pensioniert und gesundheitlich angeschlagen, wollte aber gerne noch andere Personen unterstützen. Als Mitglied der Genossenschaft Zeitgut hilft Sie während eines halben Tages pro Woche einer über 90jährigen Frau, nennen wir sie Elsi, die Einkäufe zu erledigen, spazieren zu gehen, kleine Reparaturen im Haushalt zu meistern oder einfach einen Kaffee zu trinken und zu „tratschen“. Mit diesem Einsatz äufnet sie sich ein Zeitguthaben auf welches Sie später bei Bedarf zurückgreifen kann. Diese Nachbarschaftshilfe ist also eine Altersvorsorge ohne Geld. Sie basiert auf dem Grundsatz, dass man etwas Gutes für Andere tut und damit gleichzeitig auch für sich selbst etwas Gutes tut. Meine Freundin geniesst die Nachmittage mit Elsi und wünscht sich, dass der Gedanke von Zeitgut die ganze Schweiz erobert. Im Kanton Zug arbeitet der Verein Kiss mit Zeitgutschriften. In St. Gallen ist die Stiftung Zeitvorsorge bekannt.  Kennen Sie Zeitgutschriftsanbieter in anderen Kantonen? Oder sind Sie selbst aktiv als Zeitvorsorgerin oder als Zeitvorsorger? Schreiben Sie uns einen Kommentar oder ein Mail. Lieben Dank Erna
„Es sind die kleinen Dinge im Leben, die wirklich grosses bewirken“ (Broschüre Zeitgut, Luzern)

www.zeitgut.org
http://kiss-zeit.ch/index.php/zeitgutschrift-verein-kiss.htm
http://ruediwinkler.ch/fileadmin/twwc/redakteur/pdf/13-10-31_Projektbeschrieb.pdf
http://www.zeitvorsorge.ch
http://www.nzz.ch/schweiz/zeit-sparen-fuers-alter-1.18314384
http://www.wdaforum.org/fileadmin/ablage/wdaforum/dokumente/referate/04-05_rharringer.pdf

 

Ist die Frühpension ein Traum von Ihnen?

Frühpension – von Vielen ein Traum. Bei den Meisten bleibt es auch einer, ausser Sie informieren sich zeitgerecht.

Es gilt vieles zu bedenken und zu planen. Neben dlteres Paar sitzt vor Eigenheimer notwendigen Liquidität des entsprechenden Jahresbudgets muss man auch mit reduzierten Renten rechnen, weil diese nicht bis zum offiziellen Pensionsalter geäuffnet werden. Somit braucht es dazu die entsprechenden Mittel um die Einkommenslücke zu decken. Meist macht es mehr Sinn nach und nach mit Teilzeitpensen der 100%-igen dritten Lebensphase entgegen zu gehen. So trifft man gleich zwei Fliegen auf einen Schlag —> kein abrupter Arbeitsabbruch und eine viel komfortablere finanzielle Voraussetzung. So oder so, die Planung der Frühpension muss besprochen und berechnet werden, damit dieser Lebensabschnitt zu den persönlichen
Voraussetzungen passt. Es gibt kein allgemein gültiges Patentrezept, daher ist die individuelle fachmännische/fachfrauliche Beratung zu empfehlen. Für eine entsprechende Analyse der Realisierung dieses Traums stehe ich gerne zur Verfügung. Pia Christen FinanzPlanung www.pchp.ch

 

Aufräumen sorgt für mehr Leichtigkeit und Frohsinn im Leben.

IMG_0157Bei Regenwetter packt mich manchmal die Lust zum Aufräumen und Entrümpeln. Alte Lasten los werden tut gut und bringt mehr Lebensraum.
Doch was soll ich behalten und was nicht? Diese einzelne Socke brauche ich bestimmt wieder, es könnte ja sein, dass ich von einem Paar Socken eine Socke verliere und dann könnte ich die verlorene Socke mit dieser Socke ersetzen! Was mache ich mit den Dokumenten? Alles behalten? Eventuell fragt in 20 Jahren jemand nach dem Liebesbrief von meinem Schulschatz? „Ick lipe diech“ auf einer Schulheftseite mit Bleistift geschrieben und schon ziemlich stark verblichen.
Um dieses Dilemma zu beenden wende ich die „Drei-Häufchen-Methode“ an. In den Abfall was ich wirklich entsorgen will, ein Häufchen auf den Boden mit den Sachen die ich vielleicht behalten will und das dritte Häufchen auf einem Tisch mit alldem was ich wirklich behalten will. Nachdem meine Aufräumlust vergangen ist trinke ich einen Kaffee und dann wird der „Vielleicht-Haufen“ mit viel Schwung im Abfall entsorgt und die „Behaltis“ sauber versorgt. Eventuell in einer Dokumentenmappe oder einem bunten Schubladenelement. Den Abfall übergebe ich Trash-out…… und nun sofort in die Stadt zum Sockenkauf! Erna
Auf dem Bild seht Ihr ein Beispiel von perfektem Aufräumen. 🙂
Auch junge Menschen lieben es aufzuräumen 🙂 Hier ein Video von youtube
https://www.youtube.com/watch?v=VLWx2unedzk:

Zum Valentinstag, von Herzen, ein besinnliches Gedicht

IMG_2805

Die Liebe ist unter den Tugenden, was die Sonne unter den Sternen. Sie gibt Ihnen Glanz und Schönheit.
(Franz von Assisi)

Ich wünsche Ihnen einen zuckersüssen Valentinstag und übrigens …… heute findet in Zug das “Chröpfelimeh” statt.

http://www.lebendigetraditionen.ch/traditionen/00206/index.html

http://jchroepfeli.oeschger.info/

http://www.schneiderzunft.ch/

http://www.zug-tourismus.ch/de/kultur/events/eventkalender-zug/chroepfelimee