Die gute Erde von Pearl S. Buck

41BJWJP1V0L._SX307_BO1,204,203,200_Das schlechte Wetter und mein Rücken zwingen mich diese Woche etwas kürzer zu treten und so habe ich das Buch „Die gute Erde“ von Pearl S. Buck aus dem Büchergestell genommen.

Der historische Roman über China zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist im Jahr 1931 erschienen. Er wurde 1932 mit dem Pulitzer-Preis und 1935 mit der William Dean Howells Medaille ausgezeichnet. Angesichts der aktuellen Situation Chinas und der Welt erscheint mir dieses Buch sehr lesenswert. Abgesehen davon ist es eines meiner Lieblingsbücher welches ich immer wieder gerne zur Hand nehme.

Das Buch erzählt die Familiengeschichte des Bauern Wang-Lung und seiner Frau O-Lang. Das Leben eines Paares und seiner Kinder in der vorindustriellen Zeit. Die tüchtige und kluge O-Lang hilft ihrem Mann mit gutem Rat und treuem Beistand. Der Bauer Wang-Lung vertraut auf seine „gute Erde“ und den Familienzusammenhalt. Dies und manche glücklichen sowie unglücklichen Umstände verhelfen ihm zu grossem Reichtum, aber auch zu neuen Problemen.
„Pearl S. Buck, geboren 1892 in Hillsboro, West Virginia, lebte als Tochter eines Missionars die meiste Zeit in China, studierte aber in den USA. Sie war verheiratet mit dem Missionar J.L. Buck und von 1922 bis 1932 Professorin für englische Literatur in Nanking. Nach der Scheidung kehrte sie nach Amerika zurück und heiratete später ihren Verleger Richard J. Walsh, mit dem sie in Pennsylvania lebte.“

Der Roman wurde im letzten Jahr neu aufgelegt. Viel Lesevergnügen wünscht Erna

http://www.amazon.de/Die-gute-Erde-Pearl-Buck/dp/3596135656
https://www.weltbild.ch/artikel/buch/die-gute-erde_148324431?wea=2225123&gclid=CNjEqerAgcwCFbMK0woddqsBjA
http://www.books.ch/shop/home/artikeldetails/die_gute_erde/pearl_s_u_a_v_buck/ISBN3-423-14437-8/ID42221869.html?ProvID=10917735

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.