Bewegung ist nicht alles – aber alles ist nichts ohne Bewegung!

Nein, mit Bewegung meine ich nicht nur Haushalt- und Gartenarbeit, sondern zusätzliches Training in den Bereichen Ausdauer (Walking/Nordic Walking, Wandern, Tanzen, Schwimmen, Biken, Langlaufen) für Herz und Kreislauf, Beweglichkeit (Stretching und Mobilisation der Gelenke) um bestimmte Haltungen einnehmen zu können, Krafttraining für den Muskelaufbau, aber auch Koordination und Gleichgewicht, zum Beispiel zur Sturzprophylaxe.

Es ist in keinem Alter zu spät, mit einem regelmässigen Bewegungsprogramm zu starten. Und je älter wir werden, desto grösser ist der Benefit.

Bewegungs- und Fitness-Sequenzen müssen wir für uns selber planen und bewusst in unseren Tagesablauf einbauen. Sonst finden wir immer wieder eine Ausrede, warum wir jetzt gerade keine Zeit oder keine Lust dazu haben.

Wir müssen und sollen auch nicht jeden Tag alles gleichzeitig trainieren. Aber abwechslungsweise an einem Tag im einen Fitness-Bereich und am nächsten in einem anderen. Ein Aufwand von höchstens 1 Stunde pro Tag.

Übungen für Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Gleichgewicht finden wir in Büchern oder im Internet. Oder aber, wir besuchen wöchentlich mindestens eine Fitness-Stunde in einem Studio. Denn es ist wohl interessanter, sich mit Gleichgesinnten zu bewegen, als allein zuhause im „stillen Kämmerlein“. Denn die soziale Komponente spielt eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Das Angebot an Fitnesskursen auch für Senioren, zum Beispiel bei Pro Senectute  (Indoor und Outdoor), in diversen „Fitnessparks“  oder Bewegungsstudios ist gross.

Also: Let’s move für mehr Lebensqualität und Wohlbefinden! Marianne

 

http://www.bewegungsstudio.ch/kurse/kurszeiten/

One thought on “Bewegung ist nicht alles – aber alles ist nichts ohne Bewegung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.