Zwetschenkompott, Zwetschgenkuchen oder sonst eine Zwetschge?

IMG_4663Die Zwetschge gehört zu den Rosengewächsen und zählt zur Gruppe des Steinobstes. Sie wurde 150 vor Christus, von den Römern aus Asien nach Europa gebracht und ist seither eine beliebte Frucht auf unserem Speisenplan. 

Die Zwetschge hat festes Fleisch und ihre dunkelblaue Haut ist meist von einem weisslichen Reif überzogen, der sie vor dem Austrocknen schützen soll. Achten Sie bei der Aufbewahrung von Zwetschgen im Kühlschrank, dass die Früchte immer in einem Plastikbeutel verpackt sind. Sie verlieren sonst in der trockenen Kühlschrankluft zu viel Feuchtigkeit und ihre Haut wird schrumpelig. Zwetschgen eignen sich hervorragend zum Dörren und helfen dank ihrer vielen Nahrungsfasen bei Problemen mit der Verdauung. Jetzt erhalten Sie frische Zwetschgen direkt ab Baum von Ihrem Bauern in der Region. Frischer geht nicht. 😉

Hier ein Rezept für feines Zwetschgenkompott
http://www.gutekueche.at/zwetschgenkompott-rezept-6729

Oder soll es ein Zwetschgenkuchen sein? Hier eine Auwahl an Rezepten:
http://www.chefkoch.de/rs/s0/zwetschgenkuchen/Rezepte.html

Oder ein Zwetschgenauflauf?
https://www.swissmilk.ch/de/rezepte/LM201310_70/zwetschgen-auflauf/?qe=6633&qd=1&nr=10

http://www.bauernzeitung.ch/news-archiv/2016/sieben-fakten-zu-zwetschgen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.