Rückenschmerzen

akkupunkturWer kennt das nicht. Der Rücken ist steif, der Rücken schmerzt. Es sticht und zwickt und manchmal zieht es ins Bein runter.
Die meisten von uns ertragen den lästigen Rückenschmerz wochenlang, über viele Jahre hinweg. Nicht immer ist es gleich ein Bandscheibenvorfall. Entsprechend kann der Arzt auch nicht viel weiter helfen. Physiotherapie? Osteopathie? Chiropraktik?.

Aber haben Sie auch mal an Akupunktur bei Rückenschmerzen gedacht?

Ich habe es jetzt ausprobiert und war sehr überrascht. Tut mir doch der Rücken weh, aber die Nadeln waren an den Händen und Armen sowie an den Unterschenkeln. An Stellen in meinem Körper, die doch mit meinem Rücken nichts zu tun haben – dachte ich! Und doch schien es zu funktionieren. Schon nach 5 Minuten fühlte ich einen Unterschied. Nicht viel. Aber irgendwie war der Schmerz anders. Weniger. Zog an eine andere Stelle an meinem Rücken. Dann fragte die Akupunkteurin wo es nun weh tut. Weitere Nadeln kamen hinzu. Unterarm, Unterschenkel. Nur wieder nicht in den Rücken. Aber es half. Der Schmerz war nahezu verschwunden. Und mein Rücken fühlte sich locker, gelöst an. Wunderbar.

Ich fragte, wie denn das sein kann? Keine Nadeln dort wo es weh tut. Die Erklärung war simpel. Bei einem Stau auf der Autobahn wird auch manchmal eine Umleitung gebraucht. So funktioniere es mit den sogenannten Meridianen wohl auch. Mein Stau war im unteren Rücken und die Nadeln an Armen und Beinen sind die Umleitung, damit sich der Stau auflöst.
Es hat funktioniert. Mein Stau kam, wie von der Therapeutin vorhergesagt, nach etwa 2 Tagen zurück und ich musste erneut in die Akupunktur gehen. In der ersten Woche ging ich 3 mal – man erklärte mir, dass Akupunktur wie eine Schmerztablette wirkt, daher war es nötig am Anfang häufig zu kommen. Mein Rücken besserte sich rasch und in der nächsten Woche war ich 2 mal zur Akupunktur. Die Punkte änderten sich – wie der Schmerz auch. Nach 2 Wochen ging es mir so gut wie schon lange nicht. Es folgten noch 2 weitere Akupunkturbehandlungen in einem grösseren Abstand und mehr nicht.

Ich bin jedenfalls sehr zu frieden. Kleiner Aufwand – grosse Wirkung.

Auf meine Frage, ob denn alle Rückenschmerzen mit Akupunktur behandelt werden können, musste die Akupunkteurin dies leider mit NEIN beantworten. Sie meinte, strukturelle Schäden, wie eine kaputte Bandscheibe, eingebrochene Wirbel und Skoliose können nicht geheilt werden. Muskuläre Störungen und Verspannungen sprechen aber sehr gut auf Akupunktur an. Aber oft sind bei strukturellen Störungen die Schmerzen durch eine verspannte Muskulatur im Vordergrund – und da hilft die Akupunktur dann doch. Ein Versuch ist es wert. Natalie

www.akupunkt-zug.ch
Akupunkt Zug | Praxis für Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin
Andrea Czupy, St.-Antons-Gasse 5, 6300 Zug
Tel:     +41 41 530 20 38
Natel: +41 79 668 90 17
info@akupunkt-zug.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.