Suchen Sie einen Job als Nachmittagsjasser oder Bachputzer?

d67b7f0a084bbacadc8ddf3d9a05367e_s6_retinaImmer weniger Menschen leisten Freiwilligenarbeit. Die Rekrutierung von Freiwilligen, die ohne Bezahlung eine Arbeit am Mitmenschen leisten, wird immer schwieriger.

So tönt es von Pro Senectute oder Benevol. Aber auch die jungen Freiwilligen sind, laut Angaben des «Freiwilligen-Monitors Schweiz 2016», stark mit dem Erlernen von neuen Qualifikationen beschäftigt und dem Aufbau eines finanziellen Polsters. Dies erschwert oder verunmöglicht eine Gratis-Freiwilligenarbeit. Die grösste Gruppe der Freiwilligen sind zwischen 40 und 64 Jahre alt, gut ausgebildet und leben mit schulpflichtigen Kindern im gleichen Haushalt.

Wo sind die Freiwilligen ab 55 Jahren? Theoretisch müssten lebenserfahrene Jungpensionäre das grösste Interesse an Freiwilligenarbeit haben? Sie verbindet mit der Berufsleben und beugt der Vereinsamung vor. Aber die Studie zeigt auch, dass sich die Freiwilligen mehr gesellschaftliche Anerkennung ihrer Arbeit wünschen. Dazu tragen die Sendungen Helden des Alltags bei. Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» bei. Sie bringen, mit der Suche  nach dem «Helden des Alltags 2016», die stillen Schafferinnen und Schaffer ins Bewusstsein der Schweizer zurück. Wählen Sie freiwillig und geben Sie vom 18. bis 27. Januar 2017 Yannick Cavallin, Katrin Jaggi und Jan Capol oder Thomas Niederer Ihre Stimme, als Anerkennung der äusserst beachtenswerten Freiwilligenarbeit. Erna

http://www.srf.ch/radio_srf_1/helden-des-alltags-2

http://www.srf.ch/radio-srf-1/radio-srf-1/helden-des-alltags/abstimmung-waehlen-sie-ihren-helden-des-alltags

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/fricktal/pro-senectute-suche-nach-freiwilligen-wird-immer-schwerer-129487114

https://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/weniger-freiwillige-in-der-schweiz-sinnvolle-arbeit-ohne-gehalt-ld.111385

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.