Kartoffel-Quark Gnocchi

IMG_6963Gnocchi wurden früher oft als “Arme Leute-Essen” verspottet. Aber beim Verzehr dieser zarten, cremigen Köstlichkeit fühlt man sich äusserst reich.

Man nehme:
1 kg mehlige Kartoffeln mit Schale (Agria)
160 g Mehl
100 g feines Gries
150 g Magerquark
2 Stück Eigelb
Salz, Pfeffer und Muskat

Die Kartoffeln ca. 30 Minuten kochen, bis sie weich sind. Die Kartoffeln schälen und passieren solange sie heiss sind. Dann mit dem Mehl, Gries, Magerquark und Eigelb vermischen und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse in Stangen von ca. 3 cm Durchmesser rollen und in gleichmässige Nocken schneiden. Diese zwischen den Handflächen leicht rollen und dann mit der Essgabel mit leichtem Druck rollend “eindellen”. Die Gnocchi in Salzwasser pochieren. Sobald die Gnocchi schwimmen gelernt haben sind sie gar. 😉

Sie können die Gnocchi mit jeder beliebigen Sauce servieren.
Hier ein Vorschlag mit einer Frischkäse-Sauce.
100 g Gemüsebouillon erwärmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann 100 g Frischkäse (Philadelphia)  darin auflösen. Nicht mehr kochen. Eventuell noch fein geschnittene Salbeiblätter oder angebratene Speckwürfeli und Erbsli dazu geben und über die warmen Gnocchi giessen. En Guete Kurt

IMG_6926IMG_6954IMG_6939IMG_6941

 

 

 

 

IMG_6935IMG_6943IMG_6959IMG_6962

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.