Altbau …

Altbau…eine moderne neue Wohnung hat zweifellos ihre Vorteile. Meist sind die Räumlichkeiten grosszügig: sowohl in der Ausstattung wie auch was die Dimensionen anbelangt. Sie sind damit enorm einfacher sauber zu halten und entsprechend ist der Zeitaufwand für Hygiene wesentlich kleiner. Nachteil dabei ist, dass sie oft etwas steril und genormt daher kommen.

Im Gegensatz dazu ist eine Altbauwohnung oft verwinkelt, die Räume sind eher nicht so gross und die Instandhaltung ist aufwendiger. Aber die Ausstrahlung ist eine andere, eine die eben Individualität pur vermittelt. Stuckaturen, ein alter Ofen oder sonst was das von Strukturen vergangener Zeit zeugt. Eine Wohnqualität der anderen Art eben. Egal ob das Objekt bloss 60 Jahre oder 100 und mehr auf dem Buckel hat. Und wenn man Eigentümer dessen ist kann man im Laufe der Jahre ganz moderat Anpassungen vornehmen.

Ist man in einer Immobilie dieser Art zur Miete, dann sieht die Sache etwas anders aus. Oft werden Renovationswünsche des Mieters berücksichtigt und umgesetzt. Eine entsprechende Mietzinsanpassung ist dabei gerechtfertigt. Problematisch kann es werden, wenn der Vermieter eine Totalsanierung verbunden mit Kündigung des Mietverhältnis veranlasst. Jeder Mieter gerät in solch einem Moment als Erstes natürlich in Panik. Aber dies ist unnötig. Die Frist der Kündig erstreckt sich meist minimal über 3 Monate. Und nicht selten ist im Kündigungsschreiben eine Erstreckungsfrist angeführt. Die Erstreckungsfrist wird zwingend über die Schlichtungsbehörde geltend gemacht (und eine Anfechtung der Kündigung genauso). Besondere Umstände (schwere Krankheit, Alter) haben zur Folge, dass die angebotene Frist über Jahre hinweg gedehnt werden kann. In einem Kündigungsverfahren ist es also unbedingt ratsam bei der kantonalen Schlichtungsbehörde vorsprechen um die Sachlage abzuklären. Und dies bei jeder Art einer Kündigung. Und möglichst zeitnah zum Empfang der Kündigung.
Natürlich hoffe ich nicht, dass Sie sowas durchleben. Aber wenn, dann ist es gut einige Fakten zur Hand zu haben. Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.