Die Problezonen des Mannes

freebildBisher hörten wir hauptsächlich von den Problemzonen der Frau. Die Beine seien zu dick, die Hüften zu breit, der Busen zu gross oder zu klein. Aber auch Männer haben Problemzonen.

Bauch- und Hüftringe:  Das Bauchfett kann zu Herzinfarkt führen.  Im Alter zwischen 40 und 50 Jahren sterben fünfmal so viele Männer am Herztod wie Frauen. “Die Lösung: Mit 30 Minuten täglicher Bewegung gelingt es schon nach sechs Monaten, den Zustand der Herzgefäße um 30 Prozent zu verbessern. Der beste Herzsport: Radfahren, Walking und Schwimmen. Weiterer Jung-Faktor für die Gefäße sind Omega-3-Fettsäuren in Fisch, Hülsenfrüchten und Nüssen. Denn der Körper kann diese nicht selbst bilden. Bei täglichem Verzehr sinkt das Infarktrisiko um bis zu 50 Prozent.”
Gicht an Händen und Füssen: “Die Stoffwechselerkrankung trifft in 80 Prozent der Fälle Männer. Typisches Symptom: starke Gelenkschmerzen. Ungesunde Ernährung (viel Fleisch, Wurst) und Übergewicht fördern den Ausbruch. Die Lösung: Beim akuten Anfall helfen Medikamente (Antirheumatika). Faustregel: Auf Innereien, geräucherten Fisch und Bier möglichst verzichten. Sie sind reich an Purinen – Stoffe, die den Harnsäurespiegel im Blut erhöhen und Gicht begünstigen. Tipp: Der Verzehr von Ananas, Ingwer oder Chilischoten.”
Prostata: Prostatakrebs trifft etwa jeden Zehnten über 50. Da der Tumor sehr langsam wächst, verursacht er zunächst keine Beschwerden. Die Lösung: Ab dem 45. Lebensjahr einmal jährlich zur Prostata-Untersuchung gehen. Kraftvolle Krebsschützer finden sich zudem in grünem Blattgemüse wie Salat, Spinat, Brokkoli oder Kresse. Sie enthalten einen Stoff (Indol-3-Carbinol), der das Wachstum von Prostatatumoren hemmt. Kurios: Schon eine Tasse Kaffee pro Tag senkt das Krebsrisiko – egal ob mit oder ohne Koffein.
Haarausfall: Der Verlust des Haupthaares ist meist genetische bedingt und scheinbar gibt es dafür viele Lösungen. Ein Schaum mit dem Wirkstoff Minoxidil (rezeptfrei) soll erblichen Haarausfall stoppen und neue Haare kräftiger nachwachsen lassen. Erste Erfolge stellen sich jedoch frühestens nach zwölf Wochen ein. Es werden auch Haartransplantationen empfohlen oder Laser-Behandlungen. Mir gefallen Männer mit Glatze. Liebe Männer, geniesst den Ostermontag, vergesst für heute die Problemzonen, trinkt den Frühstückskaffee esst Ananas und macht einen Spaziergang. Andrea

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/herz/risiko/tid-9636/uebergewicht-bauchfett-sagt-mehr-als-bmi-so-gefaehrlich-ist-bauchfett_aid_295529.html

http://www.springermedizin.at/artikel/25071-das-leiden-der-maenner

http://www.beobachter.ch/leben-gesundheit/medizin-krankheit/artikel/prostatakrebs_das-leiden-der-maenner/

http://www.menshealth.de/artikel/haarausfall-bei-maennern.418824.html

https://www.mybody.de/umfrage-was-ist-ihre-groesste-problemzone.html

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/figur/die-cellulite-des-mannes-sechs-problemzonen-35697804.bild.html

http://www.mydoc.de/sexualitaet/mens-health/maenner-problemzonen-1390

http://www.menshealth.de/artikel/problemzonen-workout.89730.html

http://www.t-online.de/gesundheit/abnehmen/id_51118968/maenner-haengepopo-und-bierbauch-muessen-nicht-sein.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.