Pikantes Tomaten-Cranberry-Ketchup mit Krustenbraten

bratenHeute das Rezept von Helena, für pikantes Tomaten-Cranberry-Ketchup

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Peperoncini
1 Esslöffel Rapsöl
50 g Zucker braun
2 dl Rotwein
2 Esslöffel Currypulver
200 g Dosentomaten gehackt
100 g Cranberrys getrocknet
0.5 Teelöffel Salz

Zubereitung:
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Die Peperoncini mitsamt Kernen hacken. In einer Pfanne das Öl erhitzen.
Zwiebeln, Knoblauch und Peperoncini darin andünsten. Den Zucker beifügen und caramelisieren lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und 5 Minuten kochen lassen.
Das Currypulver, die Dosentomaten, die Cranberrys und das Salz beifügen und alles zugedeckt 20 Minuten leise kochen lassen. Die Sauce mit dem Stabmixer pürieren und wenn nötig noch mit etwas Wasser verdünnen. Auskühlen lassen.

Dazu passt ein Krustenbraten vom Grill:

2.2 kg Schweinsschulter mit Schwarte
1.5 Liter Rindsbouillon und 2 dl Sojasauce

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Bouillon und die Sojasauce in einen Bräter giessen und die Schweinsschulter mit der Schwarte nach unten hineinlegen. Im 160 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille  zugedeckt 2½ Stunden garen. (Wer über einen genügend grossen Grill verfügt, der sich von der Temperatur her gut regulieren lässt, kann den Braten wie bereits beschrieben auch in einem Bräter auf dem Grill vorgaren.)

Den Braten aus dem Bräter nehmen. Die Schwarte im Abstand von 1 cm über Kreuz 8- bis 12-mal einschneiden. ½ dl Ketchup mit ½ dl Sud verrühren.
Den Braten mit der Schwarte nach unten auf den heissen Grill legen und so lange bei mittlerer Hitze grillieren, bis die Schwarte schön knusprig ist. Dann den Braten mit der Ketchup-Sud-Marinade bestreichen, den Braten wenden und nochmals 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze grillieren.
Zum Servieren den Braten in Tranchen schneiden und auf Tellern anrichten mit dem Tomaten-Cranberry-Ketchup.

En Guete wünscht Helena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.