Auf das Stanserhorn mit dem Cabrio

IMG_8287Jedes Jahr erklimmen wir das Stanserhorn, und jedes Jahr ernten wir von den inländischen und ausländischen “Mitwanderern”  viel Lob und Anerkennung für diesen beeindruckenden Ausflug.

Sie denken nun wir sind richtig fleissige Berggänger? Leider nicht! Wir zeigen unseren Freunden und Bekannten vom Inn- und Ausland gerne die Schweiz und ein besonders imposanter Ausflug ist das Erklimmen des Stanserhorns mit der Cabrio-Bahn. Die Anreise nach Stans ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto möglich. Es sind genügend Parkplätze in der Umgebung der Talstation vorhanden. An Tagen mit grossem Gästeaufkommen und besonders herrlichem Bergwetter empfiehlt es sich einen Boarding Pass für die Fahrt mit der Bahn zu lösen. Zuerst wird eine nostalgische Fahrt in der alten Drahtseilbahn von 1893 geboten, ein Bijou aus Holz welches die Gefühle vergangener Zeiten in den Passagieren weckt. Nach ca. 8 Minuten Fahrt steigt man in die modernste Cabrio-Bahn der Welt. Eine Wolke aus Glas und Stahl die ruhig und elegant in die Höhe gleitet. Ein ungewöhnliches und beeindruckendes Erlebnis der Extraklasse, eine Harmonie zwischen Alt und Jung die ich so noch nirgendwo gefunden habe. Jedes Mal erfreuen wir uns an der herrlichen Rundumsicht und den begeisterten Kommentaren unserer Freunde. Auf dem Gipfel angekommen beginnt der sportliche Teil. Jetzt wird gewandert! Das Stanserhorn ist ein idealer Wanderberg, er bietet sechs mögliche Wanderrouten für alle Ansprüche. Meine Wanderansprüche sind vollständig gedeckt mit dem halbstündigen Gipfelrundgang welcher mit einer herrlichen Rundumsicht auf die halbe Schweiz die Augen so verwöhnt, wie wenn man einen mehrstündigen Aufstieg gemacht hätte.  Beim Kraftort, wo sich drei Grundstrahlen treffen und ca. 22`000 Boviseinheiten erzeugen, wird die Kraft für das nächste Jahr getankt und beim “Murmeligehege” warte ich voller Spannung darauf ob sich eines der scheuen Tiere sehen lässt. Nach dieser “körperlichen Anstrengung” haben wir uns ein feines Mittagessen und einen edlen Tropfen Wein verdient. Auch hier bin ich ein “Gewohnheitstier”. Bisher haben wir jedes Mal auf der Terrasse, bei schönstem Sonnenschein, eine Platte mit kaltem Fleisch und “Aelpler Maggrone” mit Apfelmus genossen. Die Alpenspezialität wird in einem Fonduerechaud serviert, und die Portionen sind sehr gross bemessen. Wir bestellen jeweils zwei Portionen und geniessen zu viert die Fleischplatte zum Apero und als Hauptgang die Teigwaren und Kartoffeln in der crémigen Rahm-Käsesauce. Wer dann noch Hunger hat kann sich ein feines Stück Kuchen oder ein anderes Dessert auslesen. Das Stanserhorn-Restaurant bietet eine grosse Auswahl. Was mir immer wieder auffällt ist die natürliche und freundliche Art der Mitarbeiter. Die “Bähnler” erklären voller Stolz die Besonderheiten der Bahn, die Ranger zeigen mit Fachwissen und Charme die herrliche Flora und Fauna und die Restaurant-Mitarbeiter sorgen mit schneller, freundlicher Zuvorkommenheit für ein nachhaltig positives Erlebnis. Nach wenigen Stunden auf dem Stanserhorn sind wir so erholt und voller Kraft, dass wir glücklich und voller Freude den Heimweg mit der Cabrio-Bahn und der Drahtseilbahn antreten. Natürlich wäre auch eine Bergwanderung ins Tal möglich, aber wir wollen ja nicht übertreiben. 😉 Ich bin begeistert vom Stanserhorn und kann den herrlichen Ausflug sehr empfehlen. Erna

IMG_8291

https://www.holidaycheck.ch/m/talstation-stanserhorn-bahn/fd158028-afe9-3d85-bf85-be31084db1f5

https://www.stanserhorn.ch/de/bahn/preise/

http://www.stanserhorn.ch/__/frontend/handler/document.php?id=485&type=42

https://www.tripadvisor.ch/Restaurant_Review-g188103-d1916476-Reviews-Drehrestaurant_Rondorama-Stans_Canton_of_Nidwalden.html#photos;geo=188103&detail=1916476&ff=214480515&albumViewMode=hero&aggregationId=101&albumid=101&baseMediaId=214480515&thumbnailMinWidth=50&cnt=30&offset=-1&filter=7

http://www.wirzweli.ch/de/wandern/wandervorschlaege/geo-weg-stanserhorn-wirzweli/

Die göttliche Ordnung

Das Weib hat in der Gemeinde zu schweigen! Frauen in der Politik, das verstösst gegen die göttliche Ordnung. War es wirklich so? Das Leben in den Jahren um 1971? Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen und doch scheint es so fern?

Die Open-Air-Kinozeit hat begonnen und es lohnt sich, die sommerlichen Nächte im Freien zu verbringen, umhüllt von den lauen Lüften der Natur! Oder deren kalter Regenschauer? Egal, es gibt viel zu sehen und zu erleben. Falls Sie den Film “Die göttliche Ordnung” noch nicht gesehen haben, jetzt ist die Gelegenheit dazu.

Ein wunderbarer Film über den Kampf der Frauen um Gleichheit in Familie, Ehe und Politik . Die Geschichte ist realitätsnaher als man es manchmal wahr haben möchte. Die Qualität des Filmes wird durch die sorgfältige Ausstattung und wirklichkeitsnahe Darstellung des alltäglichen Lebens im Jahr 1971 unterstützt. Einer lieben Kollegin sind die Tränen gekommen als ihr bewusst wurde wie ihr Leben damals ausgesehen hatte. Der Film zeigt, dass es nicht eine Selbstverständlichkeit war abstimmen zu dürfen und das Leben mancher Frau und manchen Mannes durch die gesellschaftlichen Zwänge zerstört wurde. Der Bauernhof des Vaters musste übernommen werden oder die Liebe einer jungen Frau zu einem unpassenden jungen Mann führte zu ihrer Zwangseinweisung in eine Anstalt. Natürlich kann dies alles heute nicht mehr passieren. Oder?

https://www.cineman.ch/movie/2017/DieGoettlicheOrdnung/cinema.html

http://www.goettlicheordnung.ch/

 

Felchenfilets in Sommerlaune

IMG_8222Frische Felchen gebraten mit Tomaten, Kartoffeln, Lauchzwiebeln und Kapernbutter, ein frischer, sonniger Genuss.

Zutaten für 4 Personen:

500 g frisches Felchenfilet mit Haut
250 g Zucchetti mittlere Dicke, in 8mm dicke Scheiben geschnitten, ca. 3 Stück pro Person
250 g Tomaten fleischige Sorte, in 8 mm dicke Scheiben geschnitten, ca. 3 Stück pro Person
60 g rote Zwiebeln in feine Scheiben geschnitten
2 Stück Frühlingszwiebeln in Scheiben geschnitten
2 Stück Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten
300 g neue Kartoffeln mit Schale gekocht und halbiert
1 EL Kapern
1 EL Petersilie grob gekackt
50 g Bratbutter

 

Zubereitung:
Die ganzen Kartoffeln dämpfen in einen kleinen Kochtopf legen, mit Wasser bedecken und Salz hinzufügen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen. (Sehr bissfest) Es lohnt sich gerade mehr Kartoffeln zu kochen, diese können Sie dann für andere Gerichte verwenden und die gekochten, ganzen Kartoffeln sind im Kühlschrank eine Woche haltbar.
Die Tomatenscheiben auf einem Teller im Ofen bei 60 Grad wärmen.
Die Zucchetti-Scheiben im Bratbutter braten, mit Salz und Pfeffer würzen und dann warm stellen.
Die Kartoffeln halbieren und in Bratbutter goldbraun anbraten, dann Knoblauchscheiben, Frühlingszwiebeln und Knoblauchscheiben dazugeben und erwärmen lassen.
Die Fischfilet im Mehl wenden, gut abschütteln, auf der Hautseite anbraten, wenden und leicht braun werden lassen. Pro Seite ca. 30 Sekunden.
Tomaten, Zucchetti, Kartoffeln mit den Frühlingszwiebeln auf einem warmen Teller anrichten. Den Fisch darauf legen, Peterli frisch gehackt, darüber streuen. 50 g Bratbutter in der Bratpfanne erwärmen, die Kapern beigeben und die leicht braune Butter mit den Kapern über den Fisch giessen.
Dazu passt wunderbar ein Glas kühler Chardonnay. En Guete

Globi, der schlaue Bauer

086_4_Globi_Bd84_SchlauerBauer_UG_D.inddGlobi hilft immer gerne und im Band «Globi, der schlaue Bauer», zeigt er wie man Früchte, Gemüse und Getreide so produziert, dass die Umwelt für all unsere Nachkommen erhalten bleibt.

In Reimen, wunderbar poetisch aufgeführt, las ich voll Freude wie Globi einem Bauern hilft und dabei lernt, Bauer sein ist gar nicht einfach! Er macht sich voller Elan an die Aufgabe einem Bauersmann auf dem Markt zu helfen und bringt ihn nach Hause. Auf dem Hof angekommen merkt Globi schnell, dieser Bauernhof braucht Hilfe. Globi nutzt seine unkonventionellen Ideen um zu renovieren, flicken und neu zu gestalten. Die Tiere helfen tatkräftig mit und die Schwalben « Mauersegler» erzählen Globi von Afrika. Im fernen Kontinent lernt Globi eine biologische Art der Schädlingsbekämpfung kennen und setzt diese auf dem Hof als schlauer Bauer um.

In diesem Band geht Globi mit der Zeit und erklärt auf lustige, unterhaltsame Weise wie sich die Menschen mit einfachen Mitteln besser uns sinnvoller ernähren könnten.

Das Buch erschien zum Internationalen UNO-Jahr des «Family Farming» 2014 und die Geschichten wurden in Kooperation mit der Stiftung Biovision entwickelt.

Ein unterhaltsames, lustiges, lehrreiches Geschenk, ein wunderbares Vorlesebuch, eine schöne Kindheitserinnerung und gleichzeitig die Möglichkeit Biovision zu unterstützen. Sie erhalten das Buch, im Buchhandel, Online und mit einem kleinen Aufpreis bei Biovision. Viel Vergnügen wünscht

https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/video/globi-setzt-als-schlauer-bauer-auf-bio?id=2c9123f6-3417-4864-951a-6503aef6c6f5

http://www.biovision.ch/aktuelles/shop/

http://www.biovision.ch/aktuelles/medienmitteilungen/biovision-bilder/

Schritte zählen und Geld verdienen

IMG_8245Täglich 10`000 Schritte gehen macht schlank, gesund, fit und reich 😉

Sie wissen es schon längst, seit meinen Rückenproblemen im letzten Jahr, bin ich eine “10`000 Schritte pro Tag Geherin”. Ich kann eigentlich ganz gut leben mit wenig Bewegung …. geniesse es ein Buch zu lesen und gut zu essen, aber das war bisher kein Rezept für ein gesundes und schlankes Leben. Um meinen Rücken nicht operieren zu müssen habe ich also mit dem kleineren Übel vorlieb genommen und begann damit meine täglichen Schritte zu zählen. Zuerst mit einem App auf dem Handy. Aber mein Handy ist “riesengross”, sonst finde ich es nicht in der Handtasche!
Oft lag es auf dem Bürotisch oder in einer Schublade, während ich fleissig spazierte. Das ärgerte mich, denn ich bin ja nicht gerade sportbegeistert! Freunde von mir tragen den Schrittzähler immer auf sich und mussten so nicht immer daran denken ihr Handy bei jedem Schritt und Tritt bei sich zu tragen. Also kaufte ich mir ein Fitbit Modell Alta HR bei melectronic online, für CHF 169.00. Die Lieferung des elektronischen “Wunderdings” erfolgte innert 2 Tagen.  Technisch bin ich auch nicht sehr begabt aber mit Geduld und gutem Willen schaffte es alle nötigen Daten zu aktivieren. Nun zählt Fitbit alle meine Schritte und vieles mehr 🙂 wie Herzfrequenz, Schlaf, wöchentliches Training etc. etc. Auch wäre es möglich Essen und Trinken zu speichern und so den Kalorienverbrauch zu beobachten. Das habe ich nicht aktiviert, dazu bin ich noch zu faul, aber eventuell später mal? Einige Krankenkassen fördern das gesunde Gehen mit einer Prämienreduktion. Die CSS vergütet CHF -.40 pro Tag mit 10`000 Schritten. So können Sie nicht nur gesund und schlank leben, sondern auch noch Geld verdienen. Ja, es ist nicht viel, aber Kleinvieh macht auch Mist.

Positiv an Fitbit ist, mein Leben hat sich erleichtert weil ich nicht mehr immer mein Handy herumschleppen muss um Schritte zu zählen und negativ ist, manchmal fühle ich mich schon etwas überwacht. Dann ziehe ich das Armband ab und vergesse es! Wo habe ich es jetzt blos wieder hin gelegt? Alles Liebe Erna

http://www.medizin-welt.info/aktuell/10000-Schritte-am-Tag-zum-Abnehmen-und-gesund-bleiben/202

http://www.brigitte.de/gesund/abnehmen/abnehmen–wie-viele-schritte-muss-ich-gehen–um-gewicht-zu-verlieren–10168956.html

http://www.melectronics.ch/p/de/Fitbit_Alta_HR_Black_Large/798178200000/?gclid=CPaWkdeniNUCFRTgGwod4TsDIA

http://www.20min.ch/finance/news/story/Wer-mehr-Schritte-geht–zahlt-weniger-Praemie-13344702

myStep – Schritte zählen und belohnt werden