Das Mini-Trampolin bringt Spass und Beweglichkeit

 

Beweglichkeit und Fitness wird mit jedem Lebensjahr wichtiger. Ein gutes Gerät um bis zu 400 Muskeln sowie das Herz-Kreislaufsystem zu trainieren ist das Rebounding.

Jedes Fitnessgerät welches nur herumsteht ist herausgeworfenes Geld. Deshalb sollte der Kauf eines Gerätes immer gut überlegt werden, stellen sie sich folgende Fragen:

  1. Wofür ist dieses Gerät gut?
  2. Was kostet es?
  3. Wie gross ist es und kann ich es alleine transportieren?
  4. Werde ich es wirklich benutzen?

Das Mini-Trampolin bietet viele Möglichkeiten um die Gesundheit zu fördern. Schon das leichte Gehen und Schwingen darauf stärkt die Muskeln, das Herz-Kreislauf-System und aktiviert den Stoffwechsel in den Zellen.

Das Gerät wird bei Gewichtskontrolle, Osteoporose, Stress, Beckenbodenschwäche etc. etc. eingesetzt werden. Die gesundheitlichen Vorteile sind vielfältig.

Auf der Seite von bellicon finden sich Geräte ab ca. CHF 500.—bis ca. CHF 800.— Das Unternehmen bietet alle nötigen Angaben und wirbt mit folgender Aussage: «Wir haben das bellicon® entwickelt, um Dir das angenehmste Trainingserlebnis mit den besten Gesundheits- und Fitnessvorteilen zu bieten. Unser einzigartiges Design und die hochwertige Produktion bieten unübertroffene Leistung und jahrelangen zuverlässigen Service. Alles zusammen ergibt ein gesünderes, fitteres und glücklicheres Du.»

Das Mini-Trampolin wiegt im Durchschnitt ca. 12 kg und kann, normalerweise, alleine transportiert werden.

Eine regelmässige, korrekte Nutzung ist von grossem Vorteil. Daher ist es empfehlenswert vor dem Kauf eines Trampolins einen Kurs zu besuchen. Liselotte

https://www.bellicon.com/ch_de?gclid=EAIaIQobChMI8ea4_63G3AIVFamaCh0SbwDQEAAYASAAEgL_4vD_BwE

https://www.bellicon.com/ch_de/gute-gruende/gesundheit/osteoporose

https://medizinischestrampolin.de/minitrampolin-kaufen/

http://www.kaspy.ch/kurse-minitrampolin.html

https://www.bellicon.com/ch_de/service/showroom

https://www.swissjump.ch/

https://youtu.be/2PA8rp-RIXg

https://www.bellicon.com/ch_de/service/showroom

https://www.srf.ch/sendungen/puls/lifestyle/fit-und-munter-mit-dem-mini-trampolin

https://www.bellicon.com/shop/ch_de/trampolin-shop/configurator/bellicon-premium-49.html?gclid=EAIaIQobChMIiYL63cPu2gIVAbTtCh2P6wrpEAAYASAAEgK6VPD_BwE

https://www.youtube.com/watch?v=HWky3GniTBo

Ein glänzendes Leben führen mit den Tipps von Jutta

bc3587_0a06afd7f38b4e69b770e95438e700a1~mv2_d_3744_5616_s_4_2.jpg_srz_208_312_85_22_0.50_1.20_0.00_jpg_srzHeute in der Zuger Zeitung – Aufräumen mit Jutta! Es wird Zeit Ordnung zu schaffen.

Heute morgen war ich in der Stadt auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für den Enkel und dann habe ich mir zwei Blusen gekauft! Doch mein Schrank ist schon voll und ich muss mir wirklich überlegen wohin damit.
Oder ich räume auf? Aufräumen, Loslassen, Klarheit schaffen, ein unendliches Thema! Also nichts wie los, die Sommerferien sind der ideale Zeitpunkt dafür, besonders während den heissen schwülen Tagen ist es im Haus viel kühler und angenehmer.  Zudem möchte ich mich danach am Glanz der aufgeräumten Kleiderschränke sonnen.

Und, übrigens das Geburtstagsgeschenk habe ich auch noch gefunden!

Lesen Sie jetzt den Artikel in der Zuger Zeitung und, oder das Buch von Jutta Klein  “Diamond for Life” , wenn sie die Tipps und Anregungen noch umsetzen, wird ihre Umgebung glänzen wie eine Diamant. Ein glanzvolles Wochenende wünscht Erna

https://www.juttaklein.ch/

https://epaper.luzernerzeitung.ch/#read/270/Zuger%20Zeitung/2018-07-28/1

IMG_1321Kopie

410ySrl8lBL._AC_US218_

Diamond for Life: Wie Sie durch Ordnung und Klarheit ein erfülltes Leben führen

Schmäh, Schmankerl und Schwindel

1529536874Wien und Mariazell voller Schmankerl, Raketengeschwindigkeit, Pride und Edelklassik.

Franziska ist begeistert von Wien und kommt hier innert kürzester Zeit zu Doktorwürden. Sie wissen es bestimmt, der Wiener Schmäh ist legendär und unglaublich charmant. Sie wird im Hotel «Grand Ferdinand» von Pferdenüstern begrüsst und schläft nicht im Schlafsaal. Doch Wien ist in diesen Tagen auch «regenbogenbunt» und «opernmusiklaut». Ja, die Regenbogenparade zieht bunt durch die Weltstadt und im stillen Örtchen überschallt laute Opernmusik alle unanständigen Töne.

Die süssen Sünden locken ins Café und die glänzenden Steine ins Shopping-Nirvana. Das stört die stehenden «Autowerber» nicht, ganz im Gegenteil, sie sollen zum Autokauf locken. Design vom Feinsten, ja, auch Autodesign aber noch viel mehr wird in der Vienna designweek vom 28.9. – 7.10. 18 in Wien geboten. http://www.viennadesignweek.at/

Franziska geniesst vorerst die illuminierten Brücken, das Weltmuseum, den griechischen Body im Volksgarten und lässt sich von Juliane topless zum nächsten Restaurant fahren. Und, genau, das Sacher natürlich, das darf bei keinem Besuch in Wien fehlen! Das ganze Megaprogramm lässt sich nicht in einigen Worten zusammenfassen, die vielfältigen Tipps und Schmankerl sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen denn Wien ist nicht Wien ohne …..hmmmmm….. was war da noch alles? Ach ja, die «Powidel», «Topfen», «Paradeiser» aber halt das ist ja ein ganz anderer Ort – Mariazell, der berühmteste Wallfahrtsort in Österreich. So viele Möglichkeiten, so viele schöne Orte und das Alles so nah! Mir ist schon ganz schwindlig oder heisst es schwindelig? Egal, Wien und Österreich muss man einfach lieben!

https://www.francescaontour.ch/2018/06/21/sissis-neues-wien/

https://www.francescaontour.ch/2018/07/08/schmankerl-gl%C3%BCck/

Aprikosentünne – Aprikosenkuchen

IMG_1211IMG_1214Die Aprikosen sind reif und locken mit ihrer sanften Haut und ihrem speziellen Aroma.

Aprikosenkuchen finde ich sehr fein, aber ich mag die halbierten Aprikosen darauf nicht. Die Stücke sind zu gross und man kann den Kuchen, die “Tünne” nicht richtig essen. Deshalb hier ein Rezept mit klein geschnittenen Aprikosen von Liselotte. Kennen Sie noch andere Mundart-Begriffe für Aprikosen?

 

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Aprikosen
4 EL Zucker gehäuft
1 Päckchen Vanillezucker
5 EL gemahlene Haselnüsse
1 Kuchenteig rund ausgewallt
2,5 dl Vollrahm
3 Eier
Backpapier für Rundblech ca. 30 cm Durchmesser

 

Zubereitung:

Die Aprikosen waschen, halbieren, den Stein entfernen und die Aprikosenhälften in kleinere Stücke schneiden.
Backofen Ober-und Unterhitze auf 200 Grad einstellen.  Blech mit Backpapier auslegen und dann den Kuchenteig darauf legen. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Die gemahlenen Haselnüsse auf dem Teigboden verteilen.
Die 3 Eier aufschlagen und mit dem Schwingbesen gut verquirlen. Den Vollrahm dazu geben, das Päckchen Vanillezucker und die 4 Esslöffel Zucker gut verrühren.
Die klein geschnittenen Aprikosen auf dem Haselnuss-Teigboden verteilen und dann den Guss darüber schütten.
Den Kuchen in der unteren Hälfte des Backofens einschieben und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen lassen. Abkühlen lassen und servieren.

Die schweizer Mundart kennt viele Begriffe für Früchtekuchen. Gemäss unseren Informationen ist im Zürcher Weinland ist der Begriff “Tünne” allgemein bekannt, im Solothurn “Tündle” und in der Innerschweiz “Kuchen” oder “Wähen”. Kennen Sie noch andere Dialektbegriffe für Früchtekuchen?

En Guete wünscht Liselotte

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

WolkenbruchManche «Schicksen» haben einen schönen «tuches» aber leider auch unorthodoxe Lebensansichten.

Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti genannt, lebt in Zürich als junger orthodoxer Jude. Die Religion, «die richtige Lehre», bestimmt sein ganzes Leben. Seine «mame» sorgt im Alltag für ihn und sein «tate» bietet ihm einen Arbeitsplatz im familieneigenen Versicherungsbüro.

Natürlich will die Familie auch bestimmen welches die passende Frau für Motti ist. Es kommt nur eine «fruchpertig froj» mit genügend Umfang und dem Wunsch nach vielen, vielen Kindern in Frage. Motti ist aber in eine «schikse» verliebt, in Laura, seine Mitstudentin an der Universität Zürich. Das sorgt für sehr viel «kopwejtik» bei seiner «mamenju». Doch «schiksen» sind auch nicht perfekt, sie tragen Jeans, zeigen ungeniert ihren «tuches», rauchen komische Kräuter und trinken Gin Tonic.

Portrait: «Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete nach einem abgebrochenen Studium der Jurisprudenz als Texter in Werbeagenturen und als Reporter auf Redaktionen. Erste Beachtung als Autor erlangte er 1998 mit im Internet veröffentlichten Kolumnen. 2007 machte er sich selbständig als Autor und Texter. Sein erster Roman ›Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse‹ wurde zu einem Best- und Longseller. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Thomas Meyer lebt und arbeitet in Zürich.»

Der Roman erschien am 1. März 2014 und ist auch in diesem Sommer noch «farkakt» lesenswert. Die «jjddischen» Ausdrücke bieten viele sonnige «Schmunzelminuten» und die kafkaeske, überzeichnete Handlung regt zum Nachdenken an. Welche Rolle spielt die Religion in meinem Leben? Warum lassen Menschen durch religiöse Werte ihr ganzes Leben bestimmen? Wer zieht wirklich die Fäden im Hintergrund? Ist es wirklich «G`t»?

Doch genug der «schwarzen» Gedanken, lassen Sie sich verführen von einer einzigartigen Sprache und einer wunderbar menschlichen Geschichte. Viel sommerliches Lesevergnügen wünscht Erna

Probelesen? Auf der Seite von Thomas Meyer finden Sie einen Auszug des Diogenes Verlages.

http://www.thomasmeyer.ch/

Kaufen? Online oder in der Buchhandlung ihres Vertrauens.

https://www.diogenes.ch/leser/titel/thomas-meyer/wolkenbruchs-wunderliche-reise-in-die-arme-einer-schickse-9783257242805.html

https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/thomas-meyer/wolkenbruchs-wunderliche-reise-in-die-arme-einer-schickse/id/9783257242805

Film sehen? Ab Oktober 2018

http://wolkenbruch-film.ch

Die Einmaligkeit der Sprache macht die Geschichte.

https://www.thomasmeyer.ch/downloads/Wolkenbruch-Jiddisch-Glossar.pdf