Pesto Genovese

Da sich unser Basilikum «explosionsartig» vermehrt hat war es möglich eine eigene Pesto Genovese herzustellen. Hier das Rezept:

Zutaten:

150 ml Olivenöl

100 g Basilikumblätter (ohne Stängel)

2 Stück Knoblauchzehen

60 g geriebenen Parmesan

60 g Pinienkerne

Saft von 1/2 Zitrone

½ Teelöffel Salz

Pfeffer

Für die Teigwaren

½ Teelöffel Bouillonpaste

 

Die Pinienkerne in der Bratpfanne, ohne Öl oder Fett, leicht anbraten. Die Basilikumblätter  in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Die Basilikumblätter, den Knoblauch mit ca. 100 ml Olivenöl in den Mixer geben. Die Pinienkerne und den Saft der 1/2 Zitrone dazu geben und alles mixen. Achtung, nicht zu lange mixen, immer wieder ein wenig mixen und dann die Masse wieder zusammenschieben. Die Masse darf sich nicht erwärmen sonst schmeckt es nicht mehr nach Basilikum. Zum Schluss den geriebenen Käse dazu geben, kurz durchmixen und dann mit Salz und Pfeffer gut würzen. Das restliche Olivenöl daruntermischen.

Das Pesto in einem gut verschliessbaren Glas kühl lagern und mit ein wenig Olivenöl abdecken damit sie besser hält.

Wenn sie Spaghetti als Beilage kochen brauchen sie ca. 70 g pro Person, als Hauptgericht mit Salat benötigen sie ca. 130 g pro Person.

Bei der Zubereitung von Spaghetti mit Pesto sollten sie darauf achten, dass Sie die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser «al dente» kochen. Behalten Sie pro Person ca. 1/2 dl. des heissen Spaghetti Wassers und geben sie die Bouillonpaste dazu. Dann mischen Sie die Spaghetti mit der Bouillon in der heissen Pfanne und geben pro Person ca. einen Esslöffel Pesto dazu. Alles gut mischen und sofort servieren. Dekoration nach Lust und Laune.

Basilikum – ein Hauch Mittelmeergefühle!

Schreibe einen Kommentar