Gesunde Zähne machen einen gesunden Menschen

Paracelsus wusste es schon vor mehreren hundert Jahren. “An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch.“ Entzündetes Zahnfleisch und, oder kranke Zähne können den gesamten Körper krank machen.

Im Mund eines Menschen sind mehr als eine Billion Bakterien angesiedelt. Sie helfen die Nahrung zu verarbeiten und sind wichtige Helfer unseres Immunsystems. Damit sich diese Bakterien nicht massiv verbreiten und mit ihrer Säure den Zahnschmelz zerfressen und Entzündungen im Mund und Rachenraum verursachen, ist eine tägliche Mundhygiene wichtig. Entzündungen im Mund können sich auf den ganzen Körper auswirken.

Um die Gesundheit der Zähne zu erhalten sollte man sich täglich 2 bis 3mal die Zähne putzen.  Doch ein schnelles Bürsten der Zähne von wenigen Sekunden nützt zu wenig. Nehmen sie sich genügend Zeit für ihre Zähne. Drücken Sie nicht zu stark beim Zähneputzen, dies kann ihre Zähne und dem Zahnschmelz erheblichen Schaden zufügen. Wählen sie die richtige Zahnbürste. Verschiedene Studien haben gezeigt, elektrische Zahnbürsten reinigen schonender und gründlicher als die Handzahnbürste.

Vor einigen Wochen habe ich im Coop die elektrische Zahnbürste Trisa Pro CleanTimer gekauft welche ich sehr empfehlen kann. Sie wird in der Schweiz, bei Trisa in Triengen hergestellt, der Borstenschnitt passt sich ideal der Zahnform an und bietet mit 8`800 Rotationsbewegungen eine wirklich effiziente Rundum-Reinigung. Der Anpressdruck beim reinigen der Zähne und des Zahnfleisches wird durch das Dämpfungselement gesteuert und der Zwei-Minuten-Timer zeigt automatisch an, wenn die empfohlene Reinigungszeit von zwei Minuten erreicht ist.

Die Trisa Pro Clean Timer bietet die Qualität eines Schweizer Produktes, macht die tägliche Pflege der Zähne zu einem Vergnügen, verhilft zu mehr Gesundheit und ist äusserst preisgünstig.

Trisa Pro Clean Timer, die gute Wahl für ein gesundes Lächeln.

Viele vergnügliche Zahnputzminuten wünscht Erna

https://www.trisa.ch/home.html

http://www.gzm.org/fileadmin/inhalte/Artikel/Immunsystem.pdf

https://www.focus.de/gesundheit/praxistipps/zaehne-putzen-wann-und-wie-oft_id_7258124.html

Zwischen Offenheit und Misstrauen: Sicherheit beim Online Dating

Ein kostenloses E-Book zum Thema Online Dating & Singlebörsen mit umfassenden Informationen zum Download.

Die Nutzung eines Dating-Portals oder einer Partnervermittlung im Internet erfordert es, sehr persönliche Daten ins Internet zu stellen. Profilfoto, Vorstellungstext, ein echter Name für die Anmeldung, die zugehörige Adresse und sogar Bankdaten werden beim jeweiligen Anbieter gespeichert. Im Laufe der Zeit kommen mehr oder weniger intime Chatprotokolle hinzu. Aber selbst, wenn Sie ein vertrauenswürdiges Portal gefunden haben, sagt das noch nichts über seine Mitglieder aus.

Grundlegende Sicherheitsregeln sind nicht unhöflich

Begegnen Sie einem potenziellen Partner von Anfang an mit Misstrauen, kann das einem erfolgversprechenden Flirt sehr im Wege stehen. Vorbehalte sind spürbar – über Körpersprache und Stimme zum Beispiel. Ein gewisses Grundvertrauen ist nötig, um fremde Menschen kennenzulernen und ihnen eine Chance zu geben. Das darf aber nicht in Leichtsinn umschlagen. Online-Dating ist in dieser Beziehung kaum anders als Begegnungen in der freien Wildbahn der Großstadt. Die eigene Wohnung ist kein geeigneter erster Treffpunkt, und wenn der Dating-Partner vorher auch noch so viel Seriosität ausgestrahlt hat. Die Singlezentrale empfiehlt einen öffentlichen Ort mit viel Publikum. Ein gut besuchter Park, ein Café oder Restaurant sind perfekt. Außerdem sollte Gelegenheit zum Gespräch sein, ohne sich anschreien zu müssen. Die Diskothek fällt also ebenso aus wie der Kinobesuch.

Genug geflirtet

Der Traumpartner ist gefunden, Sie möchten Ihre kostenpflichtige Mitgliedschaft in einer Partnerbörse beenden. Denn auch das gehört zur Sicherheit beim Online-Dating: der Schutz vor unberechtigten finanziellen Forderungen, die leider bei den schwarzen Schafen der Branche zum großen Problem werden können. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass eine Mitgliedschaft, die Sie online abschließen, ebenso einfach wieder beendet werden kann.

Die Kündigung bei Elitepartner per E-Mail ist also zulässig, und so sagen es auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) seriöser Anbieter. Eine strengere Anforderung als Textform – und das ist eine E-Mail – ist unzulässig, wenn sie für den Vertragsabschluss nicht vorgeschrieben war. Eine Mitgliedschaft gegen Entgelt kommt übrigens nur zustande, wenn sie ausdrücklich bestätigt wurde, zum Beispiel mit einem Button „Jetzt kostenpflichtig abschließen“. Das unvorsichtige Anklicken eines Werbebanners begründet keinen Vertrag, auch wenn Inkassobüros versuchen, Ihnen das Gegenteil zu suggerieren. Vorsicht ist geboten bei scheinbar kostenlosen Schnupper-Abos, die sich ohne Kündigung in eine längerfristige Premium-Variante umwandeln. Florian

http://www.singlezentrale.com/files/ebooks/singleboersen.pdf

Neujahrswunsch

Gesegnet deine Wünsche
und deine Sehnsucht und alles,
was in dir lebendig ist.
Gesegnet die Tage und die Jahre,
in denen deine Träume zu leben
du nicht vergisst.

Gesegnet die Zeiten deiner Trauer,
dass du ihnen nicht entfliehst.
Gesegnet, wenn du sie durchgestanden
und wieder neue Wege vor dir siehst.

Gesegnet jeder Augenblick,
der dich zur Freude
und zum Glücklichsein verführt.
Gesegnet jeder Mensch,
der mit Zärtlichkeit und Liebe
dein Herz berührt.

Irischer Segen zum Neujahr

Die “dicken Trommeln” tönen in der Schweiz

Yamato – The Drummers of Japan kommen mit ihrer aktuellen Show Chousensha in die Schweiz, um ihre grenzenlose Energie mit dem Publikum zu teilen. Mit unbändiger Kraft, unfassbarer Synchronität, harmonischen Bildern und einer wohltuenden Prise Humor sind die Trommel-Virtuosen vom 22. bis 27. Januar 2019 im Musical Theater Basel und vom 29. Januar bis 3. Februar 2019 im Theater 11 Zürich zu Gast. Yamato eroberte in den vergangenen 20 Jahren und die Herzen von mehr als 6 Millionen Zuschauern in über 50 Ländern.

 

Pulsierende Kraft, bebender Beat

Chousensha (dt. die Herausforderer) widmet sich dem Leben und seinen grossen Herausforderungen: dem Abenteuer des Aufbruchs, dem Reiz neuer Aufgaben und den Verheissungen lang gehegter Träume. Unnachahmlich verknüpfen Yamato – The Drummers of Japan ihre Vision mit ihrer pulsierenden Kraft, fordern ihre Instrumente immer wieder heraus und suchen unaufhörlich neue Wege des Ausdrucks. Das Beben ihrer Trommeln und der Beat, der in den Körpern widerhallt, ist Quelle dieser schier unerschöpflichen Kreativität. Bei rekordverdächtigen Spitzenfrequenzen von bis zu 500 Schlägen pro Minute ist alles perfekt ineinander verwoben. Kaum eine andere Formation verbindet so gekonnt die ehrwürdige Tradition der asiatischen Trommelkunst mit dem kraftvollen Pulsschlag des modernen Japan.

 

Der Taiko-do: Quelle der Kraft, Kreativität und Perfektion

Es ist der Beat der Trommeln, der das Leben der Mitglieder von Yamato – The Drummers of Japan in allen Bereichen bestimmt. Sie spüren, in vollkommenem Einklang untereinander, jeden Atemzug, jeden Herzschlag des anderen. Diese Einheit ist es, die ihrem Spiel die absolute Perfektion verleiht, seine atemberaubende Geschwindigkeit und Präzision. Solcherlei Kraft und Harmonie erreichen die Taiko-Trommler durch ihren besonderen Lebensstil, den Taiko-do: Gemeinsam essen, gemeinsam trainieren, gemeinsam proben, zur gleichen Zeit schlafen gehen und aufstehen – der Taiko-do, ‚Weg der Taiko‘, prägt die Gemeinschaft von Yamato – The Drummers of Japan und ist Ausdruck der völligen Hingabe an ihre Kunst.

 

In diesem starken Kollektiv entwickeln die Trommler ihre Fertigkeiten stets weiter. Ständig erschaffen sie mit grenzenloser Kreativität neue Rhythmen und Klangmuster. Auf über 40 Trommeln und zahlreichen anderen traditionellen japanischen Instrumenten, wie etwa der dreisaitigen Shamisen oder der kleinen bronzenen Chappa-Zimbel, übersetzen sie die Visionen des Gründers und Künstlerischen Leiters Masa Ogawa in immer neue Bühnenproduktionen. Selbst ihre Trommelstäbe stellen die Musiker selbst her. Nur so entsteht die nahezu magische Verbindung zwischen ihnen und ihren Instrumenten, wird das Donnern der Trommeln eins mit dem Pulsieren ihrer Herzen. Tief in den Zuschauern hallt es wider und schafft, was Yamato – The Drummers of Japan so einzigartig macht: eine vibrierende Zwiesprache mit dem Publikum, einen Dialog ohne Worte. Mit Chousensha beweisen Yamato – The Drummers of Japan einmal mehr, wie einnehmend der nimmermüde Schlag ihrer Trommeln ist.

 

Showinfos: Yamato – The Drummers of Japan

Vorstellungen:              Musical Theater Basel, 22. bis 27. Januar 2019

Theater 11 Zürich, 29. Januar bis 3. Februar 2019

Mittwoch, 18.30 Uhr

Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils 19.30 Uhr

Samstag, 14.30 und 19.30 Uhr

Sonntag, 13.30 und 18.30 Uhr

Ticketpreise:                zwischen CHF 48 und CHF 98

Dauer:                            ca. 2 Stunden inkl. Pause

Vorverkauf CH:           www.ticketcorner.ch, Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min)

sowie übliche Vorverkaufsstellen

Vorverkauf DE:            www.eventim.de sowie Eventim 01806 570070 (EUR 0.20/Anruf

inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. EUR 0.60/Anruf inkl. MwSt.)

Weitere Informationen:   www.yamato-show.ch

Veranstalter:   BB Promotion GmbH | Freddy Burger Mana

Star Wars als Konzert

 

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis…

Die grösste Science-Fiction-Saga der Filmgeschichte begeistert weltweit Millionen von Fans aller Generationen. Die Titelmelodie ist einer der erfolgreichsten Soundtracks der Filmgeschichte. Können Sie ihn summen?

Der erste Teil der Original-Trilogie, STAR WARS: A New Hope, ist nun als unvergessliches Konzerterlebnis zu sehen. Unter der Leitung des international renommierten Dirigenten Ludwig Wicki bringt das 21st Century Orchestra am

  1. Januar 2019 die Oscar-, Golden Globe- und Grammy-prämierte Musik im Hallenstadion Zürich zur Aufführung,
    während gleichzeitig der komplette Film auf einer Grossbild-Leinwand zu sehen ist – im Original mit deutschen Untertiteln.

 

Neunzehn Jahre nach Entstehung des Imperiums wird Luke Skywalker in den Kampf der Rebellenallianz hineingezogen, als er auf Obi-Wan Kenobi trifft, der seit Jahren abgeschieden auf dem Wüstenplaneten Tatooine gelebt hatte. Obi-Wan beginnt mit der Jedi-Ausbildung Lukes, und dieser begleitet ihn auf einer wagemutigen Mission, um die bezaubernde Rebellenanführerin Prinzessin Leia aus den Fängen des bösen Imperiums zu befreien. Auch wenn sich Obi-Wan in einem Lichtschwertduell gegen Darth Vader aufopfert, beweist sein ehemaliger Schüler Luke, dass er eins ist mit der Macht, denn er kann den gefürchteten Todesstern des Imperiums zerstören.

Seit der Veröffentlichung des ersten Teils vor fast 40 Jahren hat die von George Lucas bis ins Detail durchdachte STAR WARS Saga die Filmlandschaft Hollywoods revolutioniert und bis heute nichts von ihrem Charme eingebüsst. Mit ihrer mythischen Geschichte, ihren fesselnden Charakteren, den bahnbrechenden Spezialeffekten und der weltberühmten Filmmusik von John Williams wurde die STAR WARS Saga zu einer wahren Ikone der amerikanischen Kultur.

 

Erleben Sie eine der erfolgreichsten Verfilmungen der Kinogeschichte als multimediales Konzerterlebnis!

 

Showinfos:

STAR WARS IN CONCERT: A NEW HOPE
21st Century Orchestra, Dirigent: Ludwig Wicki

 

Vorstellung:                      Hallenstadion Zürich, 27. Januar 2019, 18.00 Uhr

Ticketpreise:                    zwischen CHF 58 und CHF 118

Dauer:                                ca. 2h 40min (inkl. Pause)

Vorverkauf:                         www.ticketcorner.ch, Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min)

sowie übliche Vorverkaufsstellen

Weitere Informationen:    www.musical.ch/de/starwars