Wandern ist doof

51cbvzwep0L

Ja, genau das habe ich auch schon oft gedacht! Der Titel diese Buches spricht mich an. Oft frage ich mich bei einer Wanderung:”Wie konnte ich mir das nur antun?”

Der Begriff “Wandervogel” ist völlig überbewertet. Was bitteschön hat wandern mit einem Vogel zu tun? Vögel schwingen sich in die Lüfte, schweben im Gleitflug über die rauschenden Wellen der Seen und die lichtdurchfluteteten bunten Bergwiesen. Sie gleiten wie schwerelose Federn ins tiefste Tal um danach pfeilgeschwind und mit grösster Leichtigkeit die steilsten Anhöhen hinauf zu fliegen.
Als Wanderin stapfe ich keuchend waldige Anhöhen  hinauf, schleppe mich rutschend ins Tal und hoffe die glitzernden Wellen eines kühlenden Sees zu erreichen bevor mein erhitzter Körper vollständig zerflossen ist. Wanderbegeisterte Zeitgenossen versuchen mich mit der wunderschönen Aussicht auf Berg und Tal zu motivieren, der herrliche Lohn für eine mühevolle Wanderung. Aha! Und was habe ich von der lohnenswerten, einzigartigen Aussicht ins Tal, wenn ich nur “weiss” sehe? Das weisse Taschentuch mit dem ich mir den Schweiss von der Stirne wische!
Sie haben mich erwischt! Mein Jammern ist leicht übertrieben, ganz so schlimm ist es nicht immer. Wandern verhilft auch zu herrlichen Zeiten und ist zudem sehr gesund. Wandern kann glücklich machen und manchmal krempelt es das ganze Leben um.  Falls Sie nun aber doch nicht gleich die Wanderschuhe anziehen wollen um einem mehrstündigen Marsch in Angriff zu nehmen, empfehle ich ihnen sich in eine ruhige Ecke zu setzen. Dort wandern Sie ganz gemütlich durch die Zeilen von Blanca Imbodens Buch “Wandern ist doof”.  Ich verspreche Ihnen, eine amüsante, spannende, humorvolle Wanderung durch Höhen und Tiefen, von abgrundtiefer Verzweiflung zu liebestrunkenen Höhenflügen. Wobei wir wieder beim Wort “Wandervogel” wären.  Viel Wandervergnügen mit Blanca Imbodens Buch wünscht Erna.

Autorentext
“Blanca Imboden, geb. 1962, schrieb schon in der Primarschule Fortsetzungsromane. Schreiben blieb ihre erste Leidenschaft, die zweite war die Musik. Als Tanzmusikerin reiste sie während dreizehn Jahren durch die Schweiz und Deutschland. Später arbeitete sie als Redaktionssekretärin und Kolumnistin jahrelang bei einer Lokalzeitung. Als diese Ende 2013 wegrationalisiert wurde, fand sie ihren neuen Teilzeitjob dort, wo ihre dritte Leidenschaft liegt: in den Bergen, wo sie die Seilbahn Morschach-Stoos bedient. »Wandern ist doof« ist ihr erster Roman, den sie für den Wörterseh Verlag schrieb, er stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Blanca Imboden lebt in Ibach SZ.”

 

 

http://www.wandern-ist-doof.ch/

http://www.blancaimboden.ch/de/Wandern_ist_doof

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/wandern-ist-doof_17871128-1

http://www.blancaimboden.ch/de/Ueber_mich

https://www.lesefieber.ch/buchbesprechungen/blanca-imboden-wandern-ist-doof/

https://www.weltbild.ch/suche/blanca%20imboden

https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=blanca+imboden&tag=hyddemsn-21&index=stripbooks&hvadid=80745417401135&hvqmt=p&hvbmt=bp&hvdev=c&ref=pd_sl_49vv0krma5_p

Auf das Stanserhorn mit dem Cabrio

Zirkus in Basel – 10 und 250 Jahre

Hochseilartist Laurence Tremblay-Vu

Am Auffahrtswochenende, vom 11. – 15. Mai steht die Stadt Basel im Banne des Circus.
25 weltbeste Profiartisten zeigen auf der Rosentalanlage ihr Können in sechs Shows.

Basel steht am Auffahrtswochenende im Fokus des Circus mit der 10. Ausgabe des YOUNG STAGE Festivals. 25 weltbeste Profiartisten zeigen in sechs Shows ihr Können auf der Rosentalanlage. Eine hochkarätige Fachjury bewertet ihre Darbietungen. YOUNG STAGE ist eines der bedeutendsten Cicusfestivals weltweit und ein Karrieresprungbrett für die jungen Artisten. Um das Jubiläum und den zeitgenössischen Circus gebührend zu feiern, zeigt YOUNG STAGE in Basel zusätzliche Spektakel

Das Young Stage in Basel ist ein erfolgreiches internationales Circus-Festival. Das beweisen schon die Bewerberzahlen. 623 ArtistInnen aus 51 verschiedenen Ländern haben sich für die diesjährige Show beworben, dann folgte ein strenger Auswahlprozess. Nun stehen 14 Acts mit insgesamt 25 KünstlerInnen auf der Bühne und bieten vom 11. bis 15. Mai im Zelt (Rosentalanlage) hohes artistisches Niveau. Innovation, Kreativität und Spielwitz stehen dabei an vorderster Stelle, ebenso Witz und Poesie. Unter den diesjährigen Stars sind KünstlerInnen aus zwölf Nationen. Abwechslungsreiche Nummern erwarten das Publikum. Mal leise und graziös, mal schwindelerregend und schnell, ganz sicher auch viel dazwischen. Da gibt es das Handstand Duo Valeriy & Anatoliy aus der Ukraine, Teeterboard von den Tripotes la Compagnie aus der Schweiz und Spanien, Tanzakrobatik von Felice und Alex aus Deutschland oder einen Tanz im Trapez von Arthur Morel van Hyfte aus Frankreich. Für eine kraftvolle Show gibt es auch den richtigen Anlass. 2018 werden 250 Jahre Circus gefeiert. Und auch ein eigenes Jubiläum kommt nicht zu kurz. Young Stage feiert sein 10-jähriges Bestehen unter dem Motto „Basel goes Circus“. Am 12. und 13. Mai finden sogar zwei grosse Open-Air-Events in Basel statt, die für alle gratis sind. Aufführungen: 11./12./13./ 14./15. Mai, jeweils 19.30 Uhr, sonntags 11 Uhr und 18 Uhr. Infos und Tickets: www.young-stage.ch

Am Samstag, 12. Mai, zeigt der kanadische Hochseilkünstler Laurence Tremblay-Vu eine Hochseilperformance über dem Rhein. Und am Sonntag, 13. Mai, findet ein mehrstündiges Open-Air Circus-Spektakel auf dem Messeplatz Basel statt inklusive Family Parcours, bei dem Kinder und Teenager verschiedene Circusdisziplinen ausprobieren können. Hier alle Aktivitäten im Überblick:

Die Hochseilperformance

Samstag, 12. Mai 2018, 14.30 Uhr, bei der Mittleren Brücke

Einmal tief Luft holen: Am Samstag Nachmittag um 14.30 Uhr wird Laurence Tremblay-Vu mit einem Skylift 15 Meter in die Höhe gefahren. Vor ihm gespannt das Hochseil, auf dem er seine Performance für die Bevölkerung zeigen wird. Die Schifffahrt steht still. Die Musik setzt ein. Die Menschen auf der Mittleren Brücke blicken zum Himmel und halten den Atem an, wenn Laurence die 190 Meter Länge ungesichert über den Rhein vom Gross- bis ins Kleinbasel schreitet und dabei seine Tricks zeigt. Die Performance dauert etwa 20 Minuten.

Laurence Tremblay-Vu ist in Kanada aufgewachsen. 2013 schloss er die École Nationale de Cirque in Montreal ab, wo er sich auf Seiltanz spezialisierte. Eine Flussüberquerung war schon immer sein Traum. Für Laurence ist es magisch, wenn die Menschen inne halten, um den Moment auf dem Hochseil mit ihm zu teilen.

Das Open-Air Circus-Spektakel

Sonntag, 13. Mai 2018, 13 bis 18 Uhr, auf dem Basler Messeplatz

Viel Freiluftspektakel ist am Sonntagnachmittag angesagt. Für die Zuschauer frei zugänglich präsentieren sich zeitgenössische Circus Compagnien und Einzelkünstler auf dem Messeplatz. Fast alle sind ehemalige Teilnehmer und Preisträger des YOUNG STAGE Festivals.

Cirque la Compagnie (CH/ F) / 14 Uhr & 16.45 Uhr«L’avis bidon – Face A» (45 Minuten) | Vier umwerfende Akrobaten, ein Schleuderbrett, ein Chinese Pole, mit Livegesang, Leiterakrobatik, Messerwerfen und Ideen, die man so auch noch nicht oft gesehen hat.

Lady Cocktail (F) / 13.30 Uhr & 16.15 Uhr«Les Filles du 2éme» (45 Minuten) | Drei etwas exaltierte Künstlerinnen zelebrieren als überaus feminine Street Performerinnen in blauen Overalls eine Akrobatik-Show mit einem Schuss Trapez und einer Prise Provokation.

Sôlta (F / Brasilien) / 14 Uhr & 15.45 Uhr
«APESAR, on the street» (25 Minuten) | Die Mischung aus Swinging Pole, Jonglage, Akrobatik und Tanz mit Magie und Comedy wurde vom Paar, das schon ewig zusammen ist, in 14 Ländern über 300 Mal gespielt. Und ist trotzdem immer wieder neu!

E1NZ (CH) / 13.30 Uhr & 17 Uhr
«Santé» (30 Minuten) | Auf komische und liebevolle Art wird auf der Beziehungs-Klaviatur kleiner Macken gespielt. Genüsslich geht es mit Vertikalseil, Diabolo und einer virtuosen Flaschenjonglage drunter und drüber.

Tarek & Kami-Lynne / 14.45 Uhr & 16 Uhr
Strapaten & Aerial Hoop je ca. 6 Minuten | Dieses Paar schafft es immer wieder, zeitgenössischen Circus mit Tanz zu verbinden und Erfahrungen aus unzähligen Projekten zu umwerfenden Nummern zu kombinieren. Da bleibt einem nur das Staunen!

Diverse Weltklasse-Acts auf einer Bühne vereint / 15 Uhr & 17.15 Uhr
Lukas & Aaron, Schleuderbrett | Guillermo Leon de Keijzer, Jonglage | Chris & Iris, Hand-auf-Hand-Akrobatik | Duo André Leo, Cyr Wheel | Mario Espanol, Handstand Dance | Jonglissimo, Jonglage | Davide Romeo & Elisa Morniroli, Comedy & Salsa

Family Parcours / geöffnet ab 13 Uhr bis 18 Uhr

Betreut von den Basler Jugendcircussen können Gross und Klein hier Circus für einmal selber ausprobieren. Jonglieren, Einrad fahren, Diabolo u.v.m.

Das gesamte Programm auf dem Messeplatz wird live vom Universal Druckluftorchester und vom Schweizer Multitalent Davide Romeo begleitet. Alle Vorführungen und der Family Parcours sind kostenlos!

250 Jahre Circus

Das YOUNG STAGE Jubiläum fällt zusammen mit dem Jubiläum «250 Jahre Circus», welches 2018 international gefeiert wird. Der Brite Philip Astley engagierte im Jahr 1768 erstmals Akrobaten für die Kunstreitvorführungen in seiner Londoner Reitschule und gilt als Begründer des Circus, wie man ihn in seiner traditionellen Form heute kennt. YOUNG STAGE arbeitet zusammen mit der britischen Organisation «Circus250» und ist Teil des internationalen Jubiläumsjahres des Circus. (www.circus250.org).

14./15. Mai, jeweils 19.30 Uhr, sonntags 11 Uhr und 18 Uhr. Infos und Tickets: www.young-stage.ch

 

Rhabarberkuchen selbst gemacht

986106f9-2b87-4c6d-b8a2-c2b9b8440e5eKopie

 

Rhabarber schmeckt roh genossen sehr sauer, deshalb wird er vor allem als Kuchen, Auflauf oder Dessert gegessen. Hier mein Rezept für einen süssen Rhabarberkuchen.

Ab April gibt es frischen, einheimischen Rhabarber zu kaufen und da er verdauungsfördernd wirken soll, habe ich mich entschlossen einen Rhabarberkuchen zu backen, er gelang wunderbar.

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Rhabarberstängel
3 EL Zucker gehäuft
1 Päckchen Vanillezucker
1 FL Mandelaroma
4 EL gemahlene Mandeln
1 Kuchenteig rund ausgewallt
2,5 dl Vollrahm
3 Eier
Backpapier für Rundblech ca. 30 cm Durchmesser

Zubereitung:

Die Rhababer schälen (Enden abschneiden, Aussenhaut abziehen) und in ca. 5mm breite Stücke schneiden. Dann die Rhabarberstücke mit den 3 EL Zucker mischen und etwas ruhen lassen.
Backofen Ober-und Unterhitze auf 200 g einstellen.  Blech mit Backpapier auslegen und dann den Kuchenteig darauf legen. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Die 4 Esslöffel gemahlene Mandeln auf dem Teigboden verteilen.
Die 3 Eier aufschlagen und mit dem Schwingbesen gut verquirlen. Den Vollrahm dazu geben, das Päckchen Vanillezucker und einige Tropfen Mandelaroma. Die Rhabarberstängel-Zuckermischung auf dem Kuchenteig verteilen und danach die Eimasse darübergiessen.
Den Kuchen in der unteren Hälfte des Backofens einschieben und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen lassen. Abkühlen lassen und servieren. Sie können den Kuchen noch mit Puderzucker bestreuen und oder mit Schlagrahm servieren. Es war aber nicht nötig, er war süss genug. En Guete wünscht Fabienne

https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Rhabarber

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/gemuese/rhabarber-sauer-macht-lustig

https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Rhabarber-Gesund-oder-giftig-217587.html

 

Frühlingsputz mit Mimi

Quartalsset 1Alle Fenster sind gelb von Blütenstaub, auch die Gartenmöbel, der Boden in der Küche und, und, und….

Damit sich Vater und Sohn so fröhlich in weissen Hosen auf die Treppe setzen können, muss die Treppe blitzblank sein. Aber Niemand möchte immer wieder putzen, sondern den sonnigen Frühling geniessen. Da hilft Mimi mit den nachhaltigen Produkten von Cleafin. Mit dem Hit-Angebot vom Mai werden ihre Terrassen- und Gartenmöbel im Nu sommerfrisch und mit dem BBQ-Set grillen Sie meisterlich und nichts Angebranntes bleibt verschont.

So bleibt Zeit für die Familie und Sie tanken an der Sonne genügend Vitamin D um mit Kraft und Elan den Alltag zu meistern.

Viel Vergnügen beim Stöbern in Mimi`s Putzboutique und dem sonnigen Wochenende wünscht Erna

https://www.putzboutique.ch/

https://www.facebook.com/vettor.cleafin

Quartalsset 2

Hit-Angebot Mai Newsletter

Wandern im Höllbachtobel

IMG_0479KopieWandern ist Trend und gesund. Gesundes Tun soll Spass machen und Freude bringen. Eine Wanderung entlang dem Höllochbach und der Lorze ist gesund und macht Spass, weil es von Restaurant zu Restaurant führt. 😉

Vom Bahnhof Zug aus fahren Sie mit dem Bus Nr. 2 bis zur Station Edlibach-Dorf. Direkt vor der Terrasse der Pizzeria Porta Rossa führt der Wanderweg in das Höllbachtobel. Der Einstieg ist nicht einfach zu finden und der Weg geht ziemlich steil nach unten. Der schattige Weg führt dem Höllbach entlang bis zum Restaurant Höllgroten und dauert ca. 40 Minuten. Die steilen Hänge auf beiden Seiten und die Abbrüche mit entwurzelten Bäumen lässt vermuten auf den Weg in die Unterwelt zu sein. Die Natur ist noch sehr urwaldartig obwohl Burglind auch in diesem Wald gewütet hat. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit ist empfehlenswert für diesen Streckenteil.

Nach einer kurzen Trinkpause oder einem Imbiss im Restaurant Höllgroten geht der Weg noch ein kurzes Stück weiter dem Höllbach entlang, bis dieser in die Lorze einfliesst. Der Lorzenweg ist gut ausgebaut und führt auf ziemlich gerader Strecke innert höchstens 60 Minuten bis nach Baar und ist auch für wenig geübte Wanderer zu empfehlen. Als Belohnung für das gesunde Wandern lockt ein Besuch im Restaurant der Brauerei Baar. Anschliessend nehmen Sie den Bus Nr. 3 zurück zum Bahnhof von Zug, auch in Zug locken viele Restaurants und ein herrlicher Blick über den See.

Als Vorspeise eine kleine Pizza im Porta Rossa, in der Höllgrotten eine Forelle und zum Abschluss ein kühles Bier der Brauerei Baar, eine Wanderung mit vielen Höhepunkten!

Doch Spass beiseite, Sie können die Tour jederzeit ausbauen, ein Besuch der Höllgrotten ist lohnenswert, auch eine Besichtigung der Brauerei Baar ist sehr empfehlenswert. Wenn Sie sportlich sind kann der Wanderweg verlängert werden. Einige Vorschläge sehen Sie in den unten aufgeführten Links. Viel Freude wünscht Erna

http://www.zvb.ch/fahrplan/linienuebersicht-zvb-busse/

http://www.porta-rossa.ch/

http://www.hoellgrotten.ch/de_restaurant.php

http://www.hoellgrotten.ch/

https://restaurant-brauerei-baar.ch/

https://www.brauereibaar.ch/main/age/check/

https://www.brauereibaar.ch/braui-welt/brauereifuehrung/

http://www.zvb.ch/fahrplan/linienuebersicht-zvb-busse/

http://www.hrm-auer.ch/downloads/Lorze_Reko.pdf

http://www.wandersite.ch/Tageswanderung/566a_Zug.html