Aprikosentünne – Aprikosenkuchen

IMG_1211IMG_1214Die Aprikosen sind reif und locken mit ihrer sanften Haut und ihrem speziellen Aroma.

Aprikosenkuchen finde ich sehr fein, aber ich mag die halbierten Aprikosen darauf nicht. Die Stücke sind zu gross und man kann den Kuchen, die “Tünne” nicht richtig essen. Deshalb hier ein Rezept mit klein geschnittenen Aprikosen von Liselotte. Kennen Sie noch andere Mundart-Begriffe für Aprikosen?

 

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Aprikosen
4 EL Zucker gehäuft
1 Päckchen Vanillezucker
5 EL gemahlene Haselnüsse
1 Kuchenteig rund ausgewallt
2,5 dl Vollrahm
3 Eier
Backpapier für Rundblech ca. 30 cm Durchmesser

 

Zubereitung:

Die Aprikosen waschen, halbieren, den Stein entfernen und die Aprikosenhälften in kleinere Stücke schneiden.
Backofen Ober-und Unterhitze auf 200 Grad einstellen.  Blech mit Backpapier auslegen und dann den Kuchenteig darauf legen. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Die gemahlenen Haselnüsse auf dem Teigboden verteilen.
Die 3 Eier aufschlagen und mit dem Schwingbesen gut verquirlen. Den Vollrahm dazu geben, das Päckchen Vanillezucker und die 4 Esslöffel Zucker gut verrühren.
Die klein geschnittenen Aprikosen auf dem Haselnuss-Teigboden verteilen und dann den Guss darüber schütten.
Den Kuchen in der unteren Hälfte des Backofens einschieben und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen lassen. Abkühlen lassen und servieren.

Die schweizer Mundart kennt viele Begriffe für Früchtekuchen. Gemäss unseren Informationen ist im Zürcher Weinland ist der Begriff “Tünne” allgemein bekannt, im Solothurn “Tündle” und in der Innerschweiz “Kuchen” oder “Wähen”. Kennen Sie noch andere Dialektbegriffe für Früchtekuchen?

En Guete wünscht Liselotte

Fett essen verlängert das Leben!

Oelgesund2Essen Sie genügend Fett? Ja, Sie haben richtig gelesen, Fett ist gesund!

Fette sind wichtige Energieträger, als lebenswichtige Bestandteile der täglichen Ernährung ermöglichen sie die Aufnahme lebenswichtiger Vitamine und die Bildung von Hormonen.

Vor nicht allzu langer Zeit dachte man, dass die gesättigten Fettsäuren in Fisch, Fleisch, Eier oder Milch die Ursache für einen hohen Cholesterinspiegel seien und es dadurch mehr Herzerkrankungen gäbe.

Die ungesättigten Fettsäuren in pflanzlichen Ölen wie Omega 3, 6 oder 9  galten als gesundheitsfördernde Wundermittel. Auch nach dem Härten sind die Fettsäuren noch in genügender Menge vorhanden. Es können allerdings durch die Verarbeitung (Härtung) «Trans-Fettsäuren» entstehen. Diese finden sich hauptsächlich in Margarine und Fertiggerichten. Die Trans-Fettsäuren können den Stoffwechsel negativ beeinflussen. Öle, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind, sollten sie nicht zum Braten oder Frittieren benutzen. Nutzen Sie das Öl möglichst naturbelassen nur zum Dünsten oder zum Anmachen von Salaten und Gemüsen.

Die gesättigten Fettsäuren galten als ungesund und sollten vom Speisezettel gestrichen werden und die ungesättigten Fettsäuren wurden oft im Übermass konsumiert.

Heute weiss man, dass es keine schlechten Fette gibt. Entscheidend ist das Mass. Eine ausgewogene Ernährung mit genügend gesättigten und ungesättigten Fettsäuren ist essentiell wichtig um lange zu leben und gesund zu bleiben.

Untenstehend finden Sie einen Vortrag von Dr. med. Michael Gagesch Geriatrie Unispital Zürich und einige Beiträge der Ernährungs-Docs zum Thema. Ich wünsche Ihnen einen fetten Tag. Erna

http://www.altavita.ch/altavita/assets/File/altaVita_Vortrag_Dank%20Ernährung%20weniger%20dement_11_04_2018(2).pdf

https://www.youtube.com/watch?v=lgQMeHo7-dk

https://www.youtube.com/watch?v=Zkdc-L608Dw

https://www.youtube.com/watch?v=f7wHP7AbR5I

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrung-Mehr-Fette-weniger-Kohlenhydrate,ernaehrung640.html

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrung-bei-Multipler-Sklerose,multiplesklerose180.html

https://www.youtube.com/watch?v=6v0vqWEk5WI

https://www.youtube.com/watch?v=NDGi1MqbzkA

Vitamin K, köstlich verpackt im Käse!

Leichter grillen mit dem richtigen Grillwerkzeug

IMG_4578Zu den schönsten Beschäftigungen im Sommer gehört das Grillen. Mit der Global-Zange haben Sie ein vielseitiges Allzweckgerät zur Hand mit dem Sie auch bei schlechtem Wetter kochen können.

Wir bieten Ihnen die Kochpinzette zum Sommer-Spezialpreis von
CHF 70.– an. Mit kostenloser Lieferung innert 2 Werktagen.
Die Global-Kochpinzette GS-28 ist auch ein ideales Geschenk für jede Gelegenheit. Bestellen Sie jetzt und der praktische Design-Klassiker gehört innert kürzester Zeit Ihnen.

http://shop.adinora.com/

IMG_2202Global GS-28_2Global GS-28_1

Global-Kochpinzette GS-28 schützt vor Verbrennungen beim Kochen

Feine Reisgerichte aus selbst angebautem Reis

IMG_0324KopieDas Tropenhaus Wolhusen baut in drei Terrassen eigenen Reis an, bietet köstliche Reisgerichte und forscht auf dem Gebiet der Methangasreduzierung durch Nassreis-Anpflanzung.

Das Restaurant MAHOI im Tropenhaus Wolhusen wurde im Gault Millau 2018 mit 14 Punkten ausgezeichnet. Diese Auszeichnung hat die vielfältige Küche mit tropischen Delikatessen aus eigener Produktion mehr als verdient.

Andreas Halter und Pius Marti überraschen immer wieder mit aussergewöhnlichen Gerichten, mit fein abgestimmten Gewürzen und kreativ kombinierten Zutaten, eben mit Speisen die hervorragen.

Meine Liebe gilt den Reisgerichten, wie bereits im Blog beschrieben, ist der Nassreisanbau für einen grossen Teil der Methanbildung und damit für die globale Erderwärmung verantwortlich. Das Tropenhaus Wolhusen bietet die Möglichkeit in kleinem Rahmen zu forschen und den Reisanbau neu zu definieren.

Bei ihrem nächsten Besuch können Sie dem Reis beim Wachsen zusehen, sich über den Reisanbau informieren und sich zudem mit tropischen Delikatessen verwöhnen lassen. «En Guete» und viel Spass wünscht Erna

 

http://www.tropenhaus-wolhusen.ch/files/Wolhusen_Tropenhaus_GM2018.pdf

Heiliger Reis im Tropenhaus Wolhusen

https://www.welt.de/wissenschaft/article1158493/Methan-aus-Reisanbau-ist-ein-Klimakiller.html

https://www.proplanta.de/Reis/Reisanbau-und-der-Treibhauseffekt-Wissenswertes-Reis_Pflanze1168515712.html

 

IMG_0323KopieIMG_0328KopieIMG_0326KopieIMG_0321Kopie

 

 

Der Küchenschwamm ist «dreckiger» als das WC

Im Küchenschwamm leben über 350 Bakterienarten, darunter mehr krankmachende und gefährliche Bakterien als in der Toilettenschüssel zu finden sind.

Der Küchenschwamm ist ein hervorragender Lebensraum für Bakterien. Durch seine poröse Oberfläche bietet er den idealen Lebensraum für bis zu 54 Milliarden Bakterien pro cm2 Schwamm. Bakterien wie Salmonellen können schwerwiegende Lebensmittelerkrankungen verursachen und Staphylokokken können Blutvergiftungen oder Abszesse auslösen. Auch Krankheiten wie Tuberkulose, Keuchhusten, Scharlach etc. werden durch Bakterien verursacht.

Aber Bakterien sind lebenswichtig für den menschlichen Organismus. Es gibt Bakterien die uns gesund erhalten und Bakterien die uns krank machen. Manche Bakterien sind sogar gesund und krankmachend. Kranke, ältere oder immungeschwächte Menschen sind anfälliger gegenüber bakteriellen Infektionen und können daher schneller krank werden.

Es gilt aber auch zu beachten, zuviel Hygiene schwächt den menschlichen Körper und kann zu Allergien führen.

Was sollen wir also tun? Den Schwamm bei über 60 Grad Celsius in der Waschmaschine oder in der Geschirrspülmaschine waschen? Mit Soda, Essig und heissem Wasser reinigen? Oder eventuell die Bakterien in der Mikrowelle abtöten?

Die Mikrobiologen raten davon ab. Wohl werden dadurch sehr viele Keime abgetötet, aber langfristig vermehren sich eher die krankmachenden Keime. Die Forscher stellten fest, dass diese über eine höhere Stresstoleranz verfügen und daher Hitze und Mikrowellen eher überleben.

Daher sollte der Küchenschwamm bei häufigem Gebrauch nach einer Woche entsorgt werden. Das sorgt wieder für viel Abfall und ist nicht nachhaltig.

Gibt es eine Lösung für das Problem «Küchenschwamm»? Gibt es eine gesunde Alternative zu den gebräuchlichen Küchenschwämmen?

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen oder Alternativen zum Küchenschwamm.

https://www.welt.de/gesundheit/article166999459/Keimzelle-Kuechenschwamm.html

https://www.swr.de/marktcheck/keimschleuder-kuechenschwamm/-/id=100834/did=20227112/nid=100834/1lmz5qz/index.html

https://www.stern.de/gesundheit/experten-raten–finger-weg-von-heiss-ausgewaschenen-spuelschwaemmen-7562582.html

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21678-2017-07-20.html

https://www.youtube.com/watch?v=J3gu0D7XI3I