MISS SAIGON im Original erstmals in der Schweiz

MISS SAIGON. Ashley Gilmour 'Chris' and Sooha Kim 'Kim'. Photo Johan PerssonAb 28. November 2018 im Theater 11 Zürich

MISS SAIGON zählt schon lange zu den erfolgreichsten Musical-Klassikern. Nun kommt die englischsprachige Originalversion erstmals in die Schweiz. Cameron Mackintoshs gefeierte Wiederaufnahme des legendären Musicals ist vom 28. November 2018 bis 13. Januar 2019 im Theater 11 Zürich zu sehen. Die Liebesgeschichte aus Vietnam zog weltweit bereits über 35 Millionen Zuschauer in ihren Bann.

Die letzten Tage des Vietnamkriegs: Der amerikanische Soldat Chris und das 17-jährige vietnamesische Barmädchen Kim lernen sich im Nachtclub «Dreamland» kennen und verlieben sich ineinander. Doch das Glück ist von kurzer Dauer: Als sich die militärische Lage zuspitzt ist Chris gezwungen, mit den US-Streitkräften die Stadt Saigon zu verlassen. Während drei Jahren sucht Kim verzweifelt nach ihrem Geliebten, welcher keine Ahnung hat, dass er einen Sohn hat…

Hinter dem in Grossbritannien produzierten Musical steht ein internationales, hochkarätiges Team von über 80 Besetzungsmitgliedern, Crewmitgliedern und Musikern. Produzent Cameron Mackintosh (Les Misérables, Mary Poppins) freut sich, die englischsprachige Originalversion von MISS SAIGON erstmals in der Schweiz zu zeigen: «Es ist kaum zu glauben, dass es über 25 Jahre her ist, seit MISS SAIGON in London uraufgeführt wurde. Nichtsdestotrotz ist die tragische Liebesgeschichte aktueller denn je.»

Seit der Londonder Uraufführung im Jahr 1989 hat sich MISS SAIGON zu einem der erfolgreichsten Musicals entwickelt. Zwei Jahre später feierte das Musical Premiere in New York. Während zehn Jahren spielte MISS SAIGON ununterbrochen am Broadway und begeisterte während 4’063 Vorstellungen 5,9 Millionen Besucher. Mittlerweile hat der Klassiker über 300 Städte in 28 Ländern besucht, zog über 35 Millionen Zuschauer in seinen Bann und wurde in 15 Sprachen aufgeführt. MISS SAIGON gewann über 40 Auszeichnungen – davon 2 Olivier Awards und 3 Tony Awards. Die Wiederaufnahme von Cameron Mackintosh, die anlässlich des 25-jährigen Jubliäums im Mai 2014 in London aufgeführt wurde, erhielt erneut zahlreiche Theaterawards.

Claude-Michel Schönberg schrieb die Musik zu MISS SAIGON und Richard Maltby Jr. sowie Alain Boublil die Texte – adaptiert von den originalen französischen Texten von Alain Boublil und ergänzt mit weiteren Texten von Michael Mahler. Laurence Connor führte Regie bei der Revival-Produktion während die Inszenierung aus der Feder von Bob Avian stammt und neue Choregrafieelemente von Geoffrey Garratt.

 

Vorstellungen:               Theater 11 Zürich, 28. November 2018 bis 13. Januar 2019

Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils 19.30 Uhr
Mittwoch, 18.30 Uhr
Samstag, 14.30 und 19.30 Uhr
Sonntag, 13.30 und 18.30 Uhr

Ticketpreise:                  zwischen CHF 68 und CHF 148

Dauer:                             ca. 2 Stunden 45 Minuten inkl. Pause

Sprache:                          Originalversion in englischer Sprache

Vorverkauf CH:             www.ticketcorner.ch, Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min) sowie übliche Vorverkaufsstellen

Video:                              www.hyperurl.co/misssaigonvideo

Informationen:             www.musical.ch/misssaigon und www.miss-saigon.com

Malerische Zeiten in Davos

Die herrlichen Tage in Davos sind nun im Oktober. Das gibt Ihnen die Chance für einen goldenen Oktober in Davos!

Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet erkunden Sie jeweils am Morgen um 10 Uhr mit der Bewegungspädagogin Marianne Froelicher in einer etwa 2-stündigen leichten Wanderung die Landschaft Davos und kehren am Mittag zurück ins Hotel. Gestalten Sie nun Ihre Zeit nach eigenem Gutdünken.

Um 15 Uhr erwartet Sie Daniela Glauser zum Malen in einem Seminarraum des Hotels, was für Sie sehr bequem ist. Es sind keine Malkenntnisse erforderlich. Lassen Sie sich ein auf das Experimentieren mit Farben und Formen. Am Schluss kreieren Sie aus verschiedenen Techniken mit Pinsel, Spachtel und Roller Ihr eigenes Bild, das sie dann nach Hause nehmen können.- Vielleicht entdecken Sie eine ganz neue Seite an sich?

Nach etwa 2 Stunden Kreativität ist es Zeit fürs Wellnessen im Hotel oder für einen Bummel durch Davos, das in jeder Hinsicht viel zu bieten hat. Das Nachtessen können Sie entweder im Hotel einnehmen oder in einem der gemütlichen Restaurants, in denen man von Pizza über Pasta bis zu Bündner Spezialitäten alles erhält.
Nach einem erlebnisreichen Tag werden Sie in der frischen Bergluft gut schlafen.

Mitnehmen: Malschürze, Outdoor-Sportbekleidung/Sportschuhe, Regenschutz, ev. Nordic Walking Stöcke.

Die herrlichen Tage sind vom 3. Oktober bis 7. Oktober 2018.

Wir bieten Ihnen die Chance sich noch anzumelden, siehe Link.

Wir freuen uns auf Sie und die gemeinsame Auszeit in Davos

Daniela Glauser und Marianne Froelicher

Gerne geben wir Ihnen jederzeit weitere Auskünfte:

Tel. 061 901 72 68      Mail: info@bewegungsstudio.ch

www.bewegungsstudio.ch

Aktuelles

Programm: Mittwoch, 3. Oktober: Individuelle Anreise mit
SBB/RhB oder Auto (Hotelparkplätze vorhanden) Check-in ab 15 Uhr

17:30 Apéro zum Kursbeginn in der Lobby-Bar

Donnerstag – Samstag, 4. – 6. Oktober:
10-12 Wanderung, 15-17 Uhr Malwerkstatt

Sonntag, 7. Oktober:  Check-out bis 11 Uhr
Individuelle Rückreise, oder allenfalls Ferienverlängerung

Kosten (ohne Hotel):        280.— Fr. (inklusive Mal-Grundmaterial)

Hotel: Sunstar Alpine Davos ****
Tel.: +41 81 836 12 12
https://davos.sunstar.ch

Kosten: CHF 360.– für 4 Übernachtungen im Budget-Einzelzimmer,
plus Kurtaxe (CHF 4.60 pro Übernachtung)

Davos – du schöne Stadt in Weiss und Grün!

Kreativ gesunde Tage in Davos

10 Tipps für den Ruhestand

Älter werden ist nicht schwer, Rentner sein dagegen sehr.

Am 5. September haben wir die Lebensweisheiten einer “90jährigen” veröffentlicht, als Gegenpol hier

10 Tipps wie Sie sich ihr Rentnerdasein garantiert schwer machen können und das Leben der Menschen in Ihrer Umgebung dazu.

  1. Denken Sie täglich, schon frühmorgens, zuerst daran was Sie heute alles im Berufsleben getan hätten und machen Sie sich nach dem morgendlichen Gesundheitscheck sofort auf die Socken um die ehemaligen Berufskollegen zu besuchen, falls dies nicht möglich ist beginnen sie sofort mit Punkt 4.
  2. Kontrollieren Sie gründlichst Ihren Gesundheitszustand. Beginnen Sie bei den Füssen und führen Sie ein genaues Protokoll darüber was, wo weh tut und wie lange Sie in dieser Nacht wieder nicht geschlafen haben. Informieren Sie danach sofort alle ihre Lieben im Detail über Ihre Schlafprobleme und knirschenden Gelenke beim Aufstehen, etc. etc. Insbesondere der Partner oder die Partnerin möchte jedes Detail ganz genau wissen.
  3. Gespräche über Blasenschwäche, Erektionsprobleme oder andere “Gebresten”  sind ab sofort die erste Wahl bei jedem Freundestreff alternativ bietet sich noch das Thema an: Früher war alles besser!
  4. Wenn Sie die ehemaligen Berufskollegen nicht besuchen können, dann warten Sie den ganzen Tag darauf, dass Sie jemand anruft oder besucht, verlassen Sie auf keinen Fall die Wohnung, es könnte genau in dieser Zeit ein Besuch eintreffen.
  5. Verkürzen Sie die Wartezeit indem Sie ihre Kinder, Verwandte und Freunde mindestens drei Mal täglich anrufen oder besuchen um sie darüber zu informieren wie schlecht es Ihnen geht und fragen Sie dabei nach, wann Sie endlich wieder zu Besuch kommen oder anrufen werden.
  6. Verweigern Sie strikte jeden Kontakt zu den modernen Medien. Lassen Sie kein PC, Tablett, Natel oder sonstiges Teufelszeug in Ihre Nähe kommen. Es droht Digitalisierungswahn und dieser lenkt vom echten, direkten Kontakt mit ihren Lieben ab.
  7. Erzählen Sie beim Geburtstag des Sohnes, der Tochter allen Anwesenden wie süss das Kind als Baby war, wie oft sie die Windeln gewechselt haben und welche unbeschreiblich lustige Babyworte es gesprochen hat.
  8. Meiden Sie ab sofort möglichst jede körperliche Betätigung. «Sport ist Mord» und im hohen Alter, so ab 60 Jahren, lohnt es sich sowieso nicht mehr damit anzufangen.
  9. Sehen Sie sich im Fernsehen stundenlang möglichst viele Programme an. Wenn Sie dabei einschlafen ist es umso besser, in der Nacht schläft man ja sowieso nicht mehr gut.
  10. Essen und trinken Sie den ganzen Tag worauf Sie gerade Lust und Laune haben. Whiskey am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen, Süsses macht den Blutzucker lebendig und Deftiges bringt die Leber auf Trab.

Dazu noch ein Tipp als Zugabe, bitte nehmen sie die obigen Tipps nicht ernst. 😉 und geniessen sie ihr Leben voller Humor denn Rentner sein ist nicht schwer wenn man sich selbst nicht zu ernst nimmt.

Ich wünsche Ihnen einen humorvollen Tag. Erna

https://www.bild.de/10um10/2014/10-um-10/insblaue-rentner-sein-ist-toll-37082668.bild.html

https://www.zeit.de/2015/31/ruhestand-fruehe-rente-fluch

https://www.senioren-ratgeber.de/Psyche/Ruhestand–und-jetzt-340645.html

https://www.geschichtedersozialensicherheit.ch/akteure/profile-von-betroffenengruppen/rentner-und-rentnerinnen/

Flohmarkt in der Zuger Altstadt, wir sind dabei!

Am Samstag, 08. September 2018,  findet in der charmanten Zuger Altstadt der traditionelle Flohmarkt statt.

Traditionell werden an einem Flohmarkt gebrauchte Gegenstände von Privaten an andere Privatleute angeboten. Der Flohmarkt in der Zuger Altstadt ist bekannt dafür, dass die Anbieter qualitativ hochwertige Ware, einzigartige Antiquitäten und von Hand gefertigte Trouvaillen anbieten. Das Ambiente direkt am Zuger See und in den verträumten Gassen der Altstadt von Zug ist einzigartig.

Auch wir werden am Flohmarkt einige exquisite Schmuckstücke zu einem sensationellen Preis anbieten. Jedes Schmuckstück ist eine individuelle Anfertigung und einzigartig. Sie finden Halsketten, Ohrstecker, Ringe und Armbänder aus Silber und mit echten Steinen. Zudem bieten wir auch unsere mit Lavendel gefüllten «Duftherzen» an. So überwintern ihre Kleider sicher, natürlich und ohne Motten. Oder sie nutzen das Herz als «Einschlafhilfe».

Kommen Sie vorbei, wir sind unter dem Torbogen des Restaurants Hops1 (Hecht) und freuen uns darauf sie mit speziellen, wunderschönen Produkten zu verwöhnen.

Unser Geheimtipp: wir bieten auch vereinzelte, aufsehenerregende Antiquitäten an.

Die Zuger Altstadt erreichen Sie ab Bahnhof Zug mit dem Bus Nr. 3, 11, 5, 1, 2.

Das Auto parkieren sie preisgünstig im Parkhaus Casino oder Parkhaus Frauensteinmatt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch! Erna und Antoinette

https://flohmarkt-zug.ch/page/homepage

https://www.wann-ist-flohmarkt.ch/zug/zug/flohmarkt-1532.html

https://youtu.be/4cxJrLect9M

 

 

 

Die guten Tipps einer 90jährigen

Haben sie auch schon “Kettenbriefe” auf Whatsapp erhalten? Senden sie diese Briefe immer weiter oder drücken sie einfach auf den Papierkorb?

Ja, ich bin auch immer hin und her gerissen. Was soll ich tun? Die guten Whatsapp-Tipps einfach löschen mit der Gefahr den schrecklichen Folgen für Leib und Leben ins Auge blicken zu müssen?

Oder weiterleiten, mit der Gefahr einige liebe Freunde zu verlieren?

In den letzten Tagen habe ich einen solchen “Kettenbrief” erhalten, mit 45 guten Tipps von Regina Brett, einer 90jährigen Lady. Die Tipps haben mich fasziniert und ich beschloss nach der weisen, alten Dame im Netz zu suchen. Leider konnte ich keine 90jährige Dame mit dem Namen Regina Brett finden. Aber eine amerikanische Schriftstellerin gleichen Namens, mit dem Jahrgang 1956. Also auch ein ziemliches Alter. Wie auch immer, die Tipps finde ich lesenswert.

Besonders gut gefällt mit
die Nummer 26. Was andere Leute von Dir denken ist ihr Problem,
die Nummer 04. Nimm dich nicht ernst, das tut niemand,
und die Nummer 39. Neid ist Zeitverschwendung. Du hast alles, was Du brauchst.

So habe ich mich entschlossen, die guten Tipps von Regina Brett weiterzuleiten, aber nicht als Verpflichtung zur weiteren Verbreitung, sondern als Gedankenanregung und zur seelischen Gesundheitsförderung.

Danke, liebe Freundin, für diesen wunderbaren Whatsapp-Tipp. Erna

  1. Das Leben ist nicht fair, aber es ist trotzdem gut.
  2. Wenn Du zweifelst, gehe einfach nur den nächsten kleinen Schritt.
  3. Das Leben ist zu kurz, um irgendwen zu hassen.
  4. Nimm Dich selbst nicht zu ernst. Niemand sonst tut das.
  5. Zahl Deine Rechnungen jeden Monat.
  6. Du musst nicht jeden Streit gewinnen. Stimme zu, dass man nicht immer übereinstimmt.
  7. Weine mit jemandem zusammen. Es ist heilsamer als allein zu weinen.
  8. Spar für Deinen Ruhestand. Fang mit Deinem ersten Gehalt an.
  9. Wenn’s um Schokolade geht, ist Widerstand zwecklos.
  10. Schließe Frieden mit Deiner Vergangenheit, damit sie Deine Gegenwart nicht versaut.
  11. Es ist okay, wenn Deine Kinder Dich weinen sehen.
  12. Vergleiche Dein Leben nicht mit dem anderer. Du hast keine Ahnung, was bei ihnen los ist.
  13. Wenn eine Beziehung geheim gehalten werden muss, solltest Du nicht in ihr sein.
  14. Das Leben ist zu kurz für langes Selbstmitleid.
  15. Du kannst alles überstehen, wenn Du nur heute nicht aufgibst, an diesem einen Tag.
  16. Ein Schriftsteller schreibt. Wenn Du ein Schriftsteller bist, schreib. (Wenn Du ein Musiker bist, mach Musik …)
  17. Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. Aber Deine zweite Kindheit hängt nur von Dir ab und von niemandem sonst.
  18. Wenn es darum geht, im Leben das zu tun, was Du liebst, akzeptiere kein Nein als Antwort.
  19. Zünde die Kerze an, benutze die schönen Laken, trage die heiße Unterwäsche. Heb es nicht für eine besondere Gelegenheit auf.
  20. Bereite Dich vor, so gut es geht. Dann lass los, lass Dich vom Fluss tragen.
  21. Sei jetzt exzentrisch. Warte nicht, bis Du alt bist, bevor Du lila trägst.
  22. Das wichtigste Sex-Organ ist das Gehirn.
  23. Keiner ist verantwortlich für Dein Glück, außer Dir selbst.
  24. Frag Dich bei jedem „Desaster“: Wird das in fünf Jahren noch wichtig sein?
  25. Vergib jedem alles.
  26. Was andere Leute von Dir denken ist ihr Problem.
  27. Zeit heilt fast alles. Gib der Zeit Zeit.
  28. Wie gut oder wie schlecht eine Situation auch sein mag, sie wird sich verändern.
  29. Dein Job wird sich nicht um Dich kümmern, wenn Du krank bist. Deine Freunde werden es. Bleib in Kontakt.
  30. Glaube an Wunder.
  31. Alt werden ist besser als die Alternative: jung sterben.
  32. Was Dich nicht umbringt, macht Dich stärker – wirklich.
  33. Deine Kinder haben nur eine (erste) Kindheit. Mach sie unvergesslich.
  34. Geh jeden Tag raus. Überall erwarten Dich Wunder.
  35. Würdest Du all Deine Probleme auf einen Haufen werfen und die Haufen der anderen sehen, Du würdest bestimmt die eigenen wieder mitnehmen.
  36. Kontrolliere das Leben nicht, warte nicht auf irgendetwas. Geh raus und mach das Beste draus, jetzt.
  37. Werde alles los, das nicht nützlich oder schön ist oder Dir Freude macht.
  38. Alles, was am Ende zählen wird; dass Du geliebt hast.
  39. Neid ist Zeitverschwendung. Du hast alles, was Du brauchst.
  40. Das Beste kommt erst noch.
  41. Egal, wie Du Dich fühlst, steh auf, zieh Dich an, zeig Dich.
  42. Atme tief durch. Das beruhigt den Geist.
  43. Wenn Du nicht nach etwas fragst, wirst Du’s auch nicht bekommen

Welche dieser Lektionen (Tipps) gefällt Ihnen am Besten? Ich freue mich immer über Kommentare.

Sie können die Bücher von Regina Brett im Buchhandel auch auf Deutsch kaufen.

Quellen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Regina_Brett

https://www.msn.com/en-us/lifestyle/smart-living/45-life-lessons-written-by-a-90-year-old-woman/ar-BBhwKAN

https://www.cleveland.com/brett/blog/index.ssf/2006/05/regina_bretts_45_life_lessons.html

http://de.realityandmyths.com/regina-bretts-unterricht-50-lektionen-die-mich-das-leben-lehrten/

Regina Brett Shares Some Life Lessons with Us