Im «Desayuno» zmörgele

 

Am Morge scho fründlichi Gsichter gseh und de Tag mit eme feine Gipfeli afange!

An der Brauerstrasse 58 kann man seit diesem November ein fantastisches Frühstück geniessen und gleichzeitig den Röstprozess der feinen Kaffeebohnen beobachten.

Das Café «Desayuno» (spanischer Begriff für Frühstück) bietet viel Platz in lichtdurchfluteten Räumen, umrahmt von tropischen Pflanzen. Jeden Samstag und Sonntag können Sie das feine Frühstück der Brüder Sanchez und Sanchez geniessen. Es gibt pochiertes Ei auf Avocado; Joghurt mit Blueberries,garniert mit Kokosflocken; Porridge mit safran-pochierten Birnen, Datteln, hausgemachte Mandelbutter und Minze sowie fein gewürztes, feuchtes Rührei auf getostetem Sauerteigbrot. Ab 09.00 Uhr können Sie wählen und geniessen bis alles aufgegessen ist. Gipfeli und Kuchen sind den ganzen Tag im Angebot.

Die Brüder Sanchez sind mit viel Herzblut, Sorgfalt und Liebe zum Detail bei der Sache. Ihr selbst gerösteter Kaffee wird aktuell von über 26 Gastronomiebetrieben von Genf über Luzern bis Winterthur gekauft und den Gästen angeboten. Miró Manufactura de Café ist seit 2014 ein bekannter Name unter den Kaffeekennern. Und die Brüder bieten auch Kurse an, wenn Sie sich zum «Baristi» ausbilden lassen möchten, dann melden Sie sich noch heute an bei: www.mirocoffee.co

 

Aber eventuell möchten Sie auch einfach «es feins Zmorge»

 

Miró manufactura de café

Brauerstrasse 58

8004 Zürich

hello@mirocoffee.co

 

Die weisse Pracht des Orients

Keine Beduinenzelte sondern spitzenmässige weisse Prachtmauern erfreuen den Oman-Besucher.

Das Wüstenland Oman ist reich an herrschaftlichen weissen Häusern und sehr reich an Festungen. Die Verteidigungsanlage »Jabil» weist nicht ab, sondern lädt ein zu goldenem Glanz mit arabesken Bögen, trutzigen Mauern und gebogenen Gängen, geschmückt mit eleganten, silbergrauen Ornamenten.

Zuerst das Hotel «Antanara»! Eine ehemalige Kaserne raubt Franziska den Atem vor Bewunderung!  Wo früher Befehle durch das Gebäude hallten herrscht nun «Ewige Stille» in natürlicher Ehrfurcht vor der Natur. Sie liegt dort im Pool, leicht dahinschwebend wie ein Herbstblatt, erfüllt vom endlosen Blick in die Gebirge des Omans. Grau, beige und glanzvoll leuchtende Gipfel im Abendlicht. Was will der Mensch noch mehr?

Die Zimmer sind militärisch klar, hauptsächlich in streng eckigen Formen gestaltet. Doch die elegant ziselierten Schranktüren verweigern sich der Norm. Eine gelungene Einrichtung mit gewollten Gegensätzen und einmaliger Wirkung. All dies wird überboten vom «osmanischen Prinzen», der den Kaffee kredenzt, mit herzlichem Charme und Augen die die Geheimnisse von 1001-Nächten spiegeln.

Und dann das Hotel «Al Bustan Palace»,  weiss-beige gehaltene Zimmer mit direktem Zugang zum Pool. Hier kann Schneewittchen von goldenen Tellern essen und muss sich nicht in ein Zwergen Bett quetschen, sondern kann puren Luxus geniessen.  Leuchtender, blendender Glanz! Millionen von goldenen Steinen in……aber Halt! Geheimnisse soll man hüten und nicht anpreisen…. Oder doch?

Ich verrate nur …….. https://www.francescaontour.ch/2018/10/24/mauergeheimnisse/

Ein herrliches Lesevergnügen und ein Augenschmaus von Franziska, wieder einmal! Sehen Sie selbst. Erna

https://www.francescaontour.ch/reiseblog-das-neuste/

https://www.francescaontour.ch/franziska-stadlin/

 

Eine Weinreise nach Österreich, speziell für Sie!

Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt. (Joachim Ringelnatz)

Von Ostermontag, 22. April bis Freitag, 26. April 2019 sind wir unterwegs,  kommen Sie mit auf die Kultur-, Wein-, Genuss- und Erlebnisreise Österreich. Besuchen Sie mit uns Wien, das Burgenland, den Neusiedlersee, Graz  und die Weinstrasse der Südsteiermark!

Haben Sie schon vom Naturschutzgebiet “Lange Lacke” am Neusiedlersee gehört? Nein? Dann wird es Zeit, dass sie dort Lotte und Johann besuchen. Einzigartig für diese Region und weltweit bekannt sind die süssen Prädikatsweine, deren Reifung durch die vielen kleinen Salzlacken und durch intensive Sonnenstunden begünstigt wird.

Ueber das Dorf Mönchhof fahren wir dann nach Wien und übernachten dort in einem 400 Jahre alten  Hotel, ja, sie haben richtig gelesen, das 4*-Hotel Stefanie ist das einzige der rund 35 öffentlichen Herbergen welches in den Häuserverzeichnissen 400 Jahre lang durchgehend Erwähnung fand. Heute bietet es moderne, elegante Zimmer sowie viele gesunde und leichte Köstlichkeiten.

Ein Mozart-Konzert des Wiener Mozart-Orchesters , ein kultureller Genuss als Abschluss eines herrlichen Tages? Alles wie Sie wünschen!

Der zweite Tag dieser einzigartigen Reise beginnt mit einem Frühstück im Markisen überdachten Hofgarten des Hotels, einer ruhigen, idyllischen Oase mitten in Wien. Zuerst lassen Sie sich von Wien charmant umgarnen und anschliessend lernen Sie die Wiener Küche auf ganz besondere Weise kennen. Die Alt-Wiener Schmankerl-Reise entführt Sie kulinarisch in die Kronländer der ehemaligen Monarchie.

  • Was hat das Wiener Schnitzel mit Generalfeldmarschall Radetzky zu tun?
  • Kommt das ungarische Gulasch vielleicht doch aus Wien?
  • Wie kommt der Kaiserschmarrn zu seinem Namen?
  • Ist der Tafelspitz tatsächlich das beste Stück vom Rind?

All diese kulinarischen Köstlichkeiten und die entsprechenden Antworten dazu werden am Abend beim 7-Gang-Menü inkl. Weinbegleitung mit Wienerschmäh erklärt.

Die Reise geht am nächsten Tag weiter nach Graz, durch die weiss-rosa „Schaumwolken“  der Apfelgärten welche einen Grossteil der Landschaft im Apfelland prägen. Die Stadt bietet eine gute Mischung zwischen einer kleinen Stadt und einer Grossstadt. An sommerlichen Tagen versprüht Graz ein mediterranes Flair. Schlendern Sie durch die engen Gassen und Plätze der Grazer Altstadt, wie an einem weit entfernten Ort im Süden. Durch die geschützte Lage herrscht ein mildes Klima. In Parkanlagen und auf dem Schlossberg gedeihen Pflanzenarten, die oft erst in Südeuropa wachsen.

Und dann, die Steiermark: Das Grüne Herz Österreichs. Wie beschreibt man das, was die Gäste an der Steiermark so lieben, dieses Steirische Lebensgefühl, am besten? Hier das Rezept:

  • 1 Prise Landschaften von hochalpin bis sanft hügelig
  • 1 Prise kulinarische Köstlichkeiten aus der Region
  • 1 Prise Steirer als Gastgeber und
  • 1 Prise Urlaubsangebote

Vermische alle diese Prisen liebevoll, würze sie mit Humor und Selbstironie, lasse sie gelassen reifen und kredenze sie sodann mit Herzlichkeit.

Ja und dann kommt noch……. nun, alles wollen wir hier nicht verraten.

Mehr über speziell für Sie zusammengestellte Weinreise finden Sie hier untenstehend. Für weitere Auskünfte sind wir telefonisch oder per Mail erreichbar.

BUHOLZER   FISCHER   WEINE AG
Beckenriederstrasse 25, PF 25, 6374 Buochs NW

Telefon 041 360 60 60
www.buholzer-weine.ch
www.acapa-buholzer.ch

Unser Motto:
– Weniger ist mehr! Wir rasen nicht durch die Landschaften. Wir haben für alles immer genügend Zeit; bei uns gibt es keinen Stress!
– Nach unseren Reisen brauchen Sie keinen Urlaub einzuplanen!
– Zusätzliche Ausgaben haben Sie nur für eigene Bedürfnisse, denn bei uns sind auch die Essen und die dazugehörenden Getränke, wie z.B. Weiss- und Rotweine, Mineralwasser und Kaffee eingeschlossen.

Gratis-Degustation im Wein-Bistro von Donnerstag 8. 11. bis Sonntag 11.11.2018
an der Beckenriederstrasse 22 in 6374 Buochs

Ja, in sechs Wochen ist bereits Weihnachten, und wir werden sicher wieder mit genussvollem Essen verwöhnt. Doch auch ein guter, schöner Wein dazu darf doch nicht fehlen.

Komm zu uns und profitiere vom Einkaufsrabatt von bis zu 25 %. Wir haben dieses Jahr für Dich sogar am Sonntag geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Vreni und Bobby

Oman – in der Höhe liegt die Kraft!

Franziska bereist das verborgene Land der geheimen Türen, der besitzlos machenden Düfte und der widerspenstigen Höhen.

 Beginnen wir mit den Höhen, in einer dreistündigen Offroadfahrt durch das Gebirge. Im Toyota durch felsige Schluchten und über schwindelerregende Höhen, 3000 Meter hinauf und hinunter, gewährt diese natürliche «Achterbahn» intime Einblicke in die Mohoschicht des Hadschar-Gebirges. Das «Mekka der Geologen» mit garantiertem Kreislaufkollaps für manche Touristin.

Aber nicht für Franziska, sie wird auf diesem atemberaubenden Trip vom sanft blickenden Assuf begleitet. In traditionellem Weiss gekleidet, mit Quaste und Kumma, beschuht mit Flip-Flops zügelt er die autogenen Rösser voller Elan und Zuversicht.

Obwohl, Franziska kann bei dieser Zuversicht nicht immer mithalten.

Sie hofft darauf, dass sich die Zehen ihres Fahrers keinen Freilauf aus der Zehensandale nehmen und sich nicht zwischen Bremspedal und Gas verklemmen. Die Fahrt durch Schluchten und Steilwände des eindrücklichen Gebirges bringt Franziska dazu sich von der Wunschfee nur noch eine letzte Gabe zu erbitten: «Leitplanken! Bitte nur Leitplanken!»

Und ihr Wunsch wird erhört, sie erreichen das Paradies, „Anantara“ auf Jabel Akhdar, das höchstgelegene 5 Stern Resort der arabischen Welt. Wird sie dort 1001 Nächte verbringen?

Aber lassen sie sich vorher noch durch die geheimen Türen der Souks führen. Herrlich würzige Düfte von unbekannten Pülverchen in allen Farben betören Franziskas Sinne. Benebelt von den Aromen der orientalischen Gewürze auf dem Markt von Nizwa vergisst sie alles «händeln» und bezahlt den gewünschten Preis.

Ob die Wüstenschiffe sie wohl deshalb auslachen oder trügt sie dieses Gefühl beim Anblick der gelben Zähne der osmanischen Dromedare?

Doch da lockt schon die nächste Geheimtür ins goldglänzende Märchenland. Amouage, das Parfüm des Sultans, destilliert aus 120 edlen Zutaten, in weiblichen und männlichen Variationen. Besonders die im frischen Morgentau gepflückten Rosenblätter duften so geheimnisvoll, dass Franziska sich schon als verführerische, orientalische Prinzessin sieht. Aber da flüstert ihr «Hermann Heinrich Gossen» etwas über Nutzen, Bedürfnis und Preis ins Ohr…….

Wie wird sich Franziska entscheiden? Deal or no deal?  Duftendes Lesevergnügen wünscht Erna

https://www.francescaontour.ch/2018/10/14/terra-intimissima/

https://www.francescaontour.ch/2018/10/19/deal-or-no-deal/

https://www.anantara.com/en/jabal-akhdar/

https://www.amouage.com/fragrance/for-woman.html

Pepe Lienhard Big Band – World of Music

Mit “World of Music” erwartet Sie ein wahres Feuerwerk der Orchestermusik.

Pepe Lienhard wird mit seiner Big Band im Herbst 2018 wieder auf Tournee sein und ein wahres Feuerwerk der Orchestermusik zünden. Der Bandleader hat mit „World of Music“ ein besonders vielversprechendes Paket aus dem breiten Spektrum seines bisherigen Schaffens geschnürt. Als speziellen Programmschwerpunkt wird er die grossen Filmmusik-Melodien von Ennio Morricone und Quincy Jones inszenieren. Als Hommage an seine Wegbegleiter und Vorbilder werden neben Big Band und Swing-Sounds die legendären Bandleader Hazy Osterwald, Teddy Stauffer und Bert Kämpfert musikalisch gewürdigt. Natürlich dürfen auch die unvergessenen Songs grosser Entertainer wie Frank Sinatra und Udo Jürgens nicht fehlen, um nur zwei von dutzenden von Superstars zu nennen, die Pepe mit seinem Orchester während seiner langen Karriere begleiten durfte. Für seine Tournee hat Pepe ganz bewusst ein populäres und eingängig melodiöses Programm zusammengestellt, das dem grossartigen Klangkörper seiner 25-köpfigen Big Band auf optimale Weise gerecht wird. Wieder mit auf Tour sind die US-Sängerin Dorothea Lorene, der kanadische Sänger Kent Stetler und natürlich die beiden Urgesteine und Publikumslieblinge Pino Gasparini und Billy Todzo, die durch das Vokal-Quartett „Swing4You“ auf ihrem gutgelaunten Spaziergang durch die Welt der Musik stimmkräftig unterstützt werden. Marcel

 

Tourneedaten:

Samstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr und Sonntag, 21. Oktober, 17.00 Uhr | Zürich, Theater 11

Montag, 22. Oktober, 19.30 Uhr | Frauenfeld, Casino

Dienstag, 23. Oktober, 19.30 Uhr | Luzern, KKL

Donnerstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr | Thun, KKThun

Freitag, 26. Oktober, 19.30 Uhr | Cham, Lorzensaal

Samstag, 27. Oktober, 19.30 Uhr | St. Gallen, Tonhalle

Sonntag, 28. Oktober, 17.00 Uhr | Basel, Musical Theater

Dienstag, 30. Oktober,19.30 Uhr | Suhr, Bärenmatte

Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr | Bern, Kursaal

 

Dauer der Vorstellung: ca. 2 Stunden 20 Minuten (inkl. 20 Minuten Pause)

 

Weitere Informationen: www.pepelienhard.ch oder www.musical.ch

 

Vorverkauf: Ticketcorner Bestell Hotline 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) sowie übliche Vorverkaufsstellen und www.ticketcorner.ch