Schmäh, Schmankerl und Schwindel

1529536874Wien und Mariazell voller Schmankerl, Raketengeschwindigkeit, Pride und Edelklassik.

Franziska ist begeistert von Wien und kommt hier innert kürzester Zeit zu Doktorwürden. Sie wissen es bestimmt, der Wiener Schmäh ist legendär und unglaublich charmant. Sie wird im Hotel «Grand Ferdinand» von Pferdenüstern begrüsst und schläft nicht im Schlafsaal. Doch Wien ist in diesen Tagen auch «regenbogenbunt» und «opernmusiklaut». Ja, die Regenbogenparade zieht bunt durch die Weltstadt und im stillen Örtchen überschallt laute Opernmusik alle unanständigen Töne.

Die süssen Sünden locken ins Café und die glänzenden Steine ins Shopping-Nirvana. Das stört die stehenden «Autowerber» nicht, ganz im Gegenteil, sie sollen zum Autokauf locken. Design vom Feinsten, ja, auch Autodesign aber noch viel mehr wird in der Vienna designweek vom 28.9. – 7.10. 18 in Wien geboten. http://www.viennadesignweek.at/

Franziska geniesst vorerst die illuminierten Brücken, das Weltmuseum, den griechischen Body im Volksgarten und lässt sich von Juliane topless zum nächsten Restaurant fahren. Und, genau, das Sacher natürlich, das darf bei keinem Besuch in Wien fehlen! Das ganze Megaprogramm lässt sich nicht in einigen Worten zusammenfassen, die vielfältigen Tipps und Schmankerl sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen denn Wien ist nicht Wien ohne …..hmmmmm….. was war da noch alles? Ach ja, die «Powidel», «Topfen», «Paradeiser» aber halt das ist ja ein ganz anderer Ort – Mariazell, der berühmteste Wallfahrtsort in Österreich. So viele Möglichkeiten, so viele schöne Orte und das Alles so nah! Mir ist schon ganz schwindlig oder heisst es schwindelig? Egal, Wien und Österreich muss man einfach lieben!

https://www.francescaontour.ch/2018/06/21/sissis-neues-wien/

https://www.francescaontour.ch/2018/07/08/schmankerl-gl%C3%BCck/

KISS – Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschrift

«Schenke Zeit – werde reich» die Grundhaltung hinter KISS – Ein Trend der mit Tradition der sich auch im digitalen Zeitalter bewährt.

Wie und wo werde ich im Alter leben? Wer wird mich betreuen? Welche Hilfe werde ich benötigen? Diese Fragen stellen sich immer mehr Personen ab 55 Jahren. KISS hilft Antworten zu finden.

Sie sind zwischen 20 und 80 Jahre alt? Sie fühlen sich meist fit und haben genügend Zeit? Sie möchten später so lange wie möglich Zuhause wohnen bleiben? Sie möchten gerne für Ihr späteres Alter eine gute Betreuung?

Treten Sie dem Verein KISS bei und bauen Sie ein Zeitguthaben auf welches Sie bei Bedarf wieder einlösen können. Eine ideale Idee die Sie kein Geld kostet.

Hier ein Ausschnitt aus den Informationen auf der Webpage von KISS.

“Die veränderten Lebensgewohnheiten, die höhere Mobilität der Menschen und die innerfamiliär weniger konstanten Verhältnisse, kleineren Familien und vor allem die demografische Entwicklung, die dazu führt, dass es deutlich mehr ältere Menschen gibt, die eigenständig wohnen können und möchten, dafür aber Unterstützung benötigen. Dieser Ausgangslage muss eine Gesellschaft Rechnung tragen mit entsprechenden Angeboten, die auch unter veränderten Bedingungen gewährleisten, dass Menschen, die eine Unterstützung brauchen, diese auch erhalten. Dieses Ziel darf nicht durch finanzielle, wirtschaftliche oder andere Entwicklungen gefährdet werden, bzw. muss immer wieder neu sichergestellt werden.”

«Nachbarschaftshilfe ist ein wichtiger Teil der sozialen Integration und der Solidarität. Bei KISS (keep it small and simple) GEBEN und NEHMEN Menschen untereinander auf einfache und unbürokratische Art Unterstützung. Die Freiwilligen werden mit Zeitgutschriften honoriert, die sie für Lebenssituationen, wo Nachbarschaftshilfe gebraucht wird, ansparen oder sofort brauchen oder die sie verschenken können. Beim Engagement der Nachbarschaftshilfe können alle mittun – von Jung bis Alt.»

 

www.zeit-macht-reich.ch

http://www.kiss-zeit.ch/index.php/basiswissen.html

Haben Sie Zeit zu verschenken?

Leichter grillen mit dem richtigen Grillwerkzeug

IMG_4578Zu den schönsten Beschäftigungen im Sommer gehört das Grillen. Mit der Global-Zange haben Sie ein vielseitiges Allzweckgerät zur Hand mit dem Sie auch bei schlechtem Wetter kochen können.

Wir bieten Ihnen die Kochpinzette zum Sommer-Spezialpreis von
CHF 70.– an. Mit kostenloser Lieferung innert 2 Werktagen.
Die Global-Kochpinzette GS-28 ist auch ein ideales Geschenk für jede Gelegenheit. Bestellen Sie jetzt und der praktische Design-Klassiker gehört innert kürzester Zeit Ihnen.

http://shop.adinora.com/

IMG_2202Global GS-28_2Global GS-28_1

Global-Kochpinzette GS-28 schützt vor Verbrennungen beim Kochen

Detektive schleichen durch die Stadt Zug

IMG_4047Detektive schleichen durch die Stadt, nichts bleibt Ihnen verborgen! Der Detektiv-Trail Zug macht auch sie zum erfolgreichen Detektiv!

Sind Ihnen die unermüdlich forschenden Detektive in den Schweizer Städten auch schon aufgefallen? Es gibt täglich mehr von Ihnen, dank den Detektiv-Trails in mehreren grossen Städten und mystischen Orten.

Mit Hilfe einer App oder einer ausgedruckten Schatzkarte ist es möglich die spannenden und überraschenden Geheimnisse der entsprechenden Gegend aufzudecken.

Detektiv Dachs macht sich mit Familien, Vereine, Paare, Schulen oder Firmen auf den Weg.
Als Lohn für die spannende Aufdeckung des Geheimnisses lockt ein Sofortpreis. Hier noch einige Details zum Angebot «Detektiv-Trail» gemäss dem Link am Ende der Seite.

Die meisten Trails beginnen beim Bahnhof, dort kann man bereits das erste Rätsel lösen. Danach gilt es, den beschriebenen Spuren und Wegbeschreibungen zu folgen. Insgesamt 17 Rätsel sind dabei zu lösen. Am Ende der Route finden die Detektive eine Schatztruhe. Mithilfe der aus den Rätsel errechneten Codes, lässt sich diese öffnen und die Teilnehmer erhalten einen kleinen Sofortpreis.

Das Rätselerlebnis eignet sich gut für einen Ausflug mit den Enkeln. Sogar die Kleinsten schaffen die rund 4,5 Kilometer lange Strecke, denn es findet sich immer wieder ein schöner Platz zum Verweilen und Staunen. Die 10`000 täglichen Schritte sind im Nu geschafft und das spannende und aussergewöhnliche Spiel wird den Enkeln noch lange im Gedächtnis bleiben. Eventuell bietet sich die Gelegenheit mit der ganzen Familie eine Stadt neu zu entdecken und gemeinsam ein Geheimnis zu lüften.

Viel Spass wünscht Erna

Kosten: CHF 8.00 pro Person inkl. Sofortpreis Rabatt:
6-10 Personen: CHF 48.00 pauschal
11-20 Personen: CHF 88.00 pauschal
21-30 Personen: CHF 168.00 pauschal

Reservation: keine Reservierung notwendig

Öffnungszeiten: täglich geöffnet (ausser 25.12. und 1.1.) Es gelten die Ladenöffnungszeiten der Zieldestination:
Mo – Fr 06.30 – 19.00 Uhr
Sa 07.00 – 17.00 Uhr
So 08.00 – 12.00 Uhr
Wichtiger Hinweis: Falls der Schatz aufgrund der Ladenöffnungszeiten der Zieldestination nicht abgeholt werden kann, kann dies auch noch nachträglich jederzeit gemacht werden

Dauer: 3 bis 5 Stunden
(je nach Verweildauer)

Verkaufsstelle: Druckversion der Schatzkarte erhältlich bei Zug Tourismus, Bahnhofplatz, 6300 Zug

https://www.zug-tourismus.ch/de/aktivitaeten/familien/Erlebnisse/detektiv-trail-zug

Detektiv-Dachs

Detektiv-Trails

 

Feine Reisgerichte aus selbst angebautem Reis

IMG_0324KopieDas Tropenhaus Wolhusen baut in drei Terrassen eigenen Reis an, bietet köstliche Reisgerichte und forscht auf dem Gebiet der Methangasreduzierung durch Nassreis-Anpflanzung.

Das Restaurant MAHOI im Tropenhaus Wolhusen wurde im Gault Millau 2018 mit 14 Punkten ausgezeichnet. Diese Auszeichnung hat die vielfältige Küche mit tropischen Delikatessen aus eigener Produktion mehr als verdient.

Andreas Halter und Pius Marti überraschen immer wieder mit aussergewöhnlichen Gerichten, mit fein abgestimmten Gewürzen und kreativ kombinierten Zutaten, eben mit Speisen die hervorragen.

Meine Liebe gilt den Reisgerichten, wie bereits im Blog beschrieben, ist der Nassreisanbau für einen grossen Teil der Methanbildung und damit für die globale Erderwärmung verantwortlich. Das Tropenhaus Wolhusen bietet die Möglichkeit in kleinem Rahmen zu forschen und den Reisanbau neu zu definieren.

Bei ihrem nächsten Besuch können Sie dem Reis beim Wachsen zusehen, sich über den Reisanbau informieren und sich zudem mit tropischen Delikatessen verwöhnen lassen. «En Guete» und viel Spass wünscht Erna

 

http://www.tropenhaus-wolhusen.ch/files/Wolhusen_Tropenhaus_GM2018.pdf

Heiliger Reis im Tropenhaus Wolhusen

https://www.welt.de/wissenschaft/article1158493/Methan-aus-Reisanbau-ist-ein-Klimakiller.html

https://www.proplanta.de/Reis/Reisanbau-und-der-Treibhauseffekt-Wissenswertes-Reis_Pflanze1168515712.html

 

IMG_0323KopieIMG_0328KopieIMG_0326KopieIMG_0321Kopie