Heidi, wo bisch du dihei?

Mit «Heidi, wo bisch du dihei?» geht das MärliMusicalTheater diesmal mit einer weltbekannten Geschichte auf Schweizer Tournee.

Andrew Bonds Interpretation des Kinderbuchklassikers HEIDI fasziniert mit Tiefgang, aber auch viel Humor. Mit bekannten und neuen Liedern erfreut das neuste MärliMusical des bekannten Kinderliedermachers während 6 Monaten an 43 Spielorten in der Schweiz.

Die berühmte Geschichte von HEIDI kann man gar nicht genug nacherzählen. Auf überaus bewegende Art und Weise thematisiert Andrew Bond mit einfühlsamen Liedern diese zeitlose Erzählung mit den Lebensthemen Ausgrenzung, Beeinträchtigung und Einsamkeit, aber auch Naturverbundenheit, Freundschaft und Liebe.

Mit «Heidi, wo bisch du dihei» wurde ein bezauberndes Familienmusical geschaffen, welches für einmal auch die Geschichte vom Alpöhi, dem Geissenpeter, der blinden Grossmutter und Klara beleuchtet. Ihnen allen fehlen Bezugspersonen und sie bewegen sich am Rand der Gesellschaft. In Maienfeld munkelt man, der Einzelgänger Alpöhi habe Dreck am Stecken, sonst müsste er sich doch nicht auf der Maiensäss verschanzen. Der Geissenpeter hat keinen Vater mehr und im Sommer hält er sich tagsüber nur unter Ziegen auf. Seine alte Grossmutter erwartet nichts mehr vom Leben. Klara’s Mutter ist leider verstorben und ihr Vater die meiste Zeit auf Geschäftsreisen unterwegs. Sie alle werden durch die Ankunft und das offene, herzliche Wesen von Heidi aufgerüttelt und bewegt. Und dann wird ihnen Heidi wieder genommen. Sie alle spüren auf ihre Art, was Nähe und Freundschaft heisst. Bei allen steht die Urfrage im Mittelpunkt, wo und bei wem man eigentlich zuhause ist.

Mit originellem Bühnenbild, tollen Kostümen und begeisternden Darstellerinnen und Darstellern zeigt das MärliMusicalTheater erneut eine mitreissende Produktion, die bei Gross und Klein noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Und vor allem darf man sich auch auf die lustigen, immer wieder frechen Geissen freuen, die viel Schwung und Humor ins Musical treiben. Die lebensgrossen Handpuppen werden starke Charakter und wohl die heimlichen Stars der Shows werden.

 

Konzept, Buch und Musik        Andrew Bond

Regie                                      Björn Reifler

Regie-Assistenz                      Sandro Schlegel

Choreographie                        Daniel Kenel

Bühnenbild                              Raoul Schweizer

Kostüme                                  Vittoria Michel

Maske                                     Sarah Reifler

Requisiten                               Lienhard Anz

 

DarstellerInnen

Marisa Jüni                             Heidi

Tobias Fischer                        Pfarrer Casutt, Geissenpeter, Geissen, Sebastian

Urs Rusterholz                        Alpöhi, Doktor Tranleber

Anja Monn                              Tante Dete, Klara, Geissen

Irina Bard                                Barbel, Geissen, Grossmutter von Geissenpeter, Lehrerin,

Wachtmeister Drückeberger

Corinne Liss                            Geissen, Fräulein Rottenmeier

 

Showinfos «HEIDI, wo bisch du dihei?»

Spielzeit:                                 Oktober 2019 bis März 2020

Vorverkauf:                             www.ticketcorner.ch

Ticketcorner Hotline 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) sowie

bei allen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen

Vorstellungsbeginn:                jeweils 14 Uhr, ausser Winterthur, Pfäffikon und Basel um 13.30 Uhr

Sowie Zürich Oerlikon, Bern, Aarau, Luzern, Frauenfeld und Uster um 14.30 Uhr

Vorstellungsdauer:                  ca. 2 Stunden inkl. Pause

Veranstalter:                            Freddy Burger Management

Presenting Sponsoren:           Zürcher Kantonalbank und Coop

Weitere Informationen:            www.maerlimusicaltheater.ch / www.musical.ch

 

 

Spielplan


19.10.2019
Wädenswil Kulturhalle Glärnisch
20.10.2019 Wädenswil Kulturhalle Glärnisch
26.10.2019 Landquart Forum im Ried
27.10.2019 Glattfelden MZH Eichhölzli
02.11.2019 Winterthur Kantonsschule Rychenberg
03.11.2019 Zürich Oerlikon Theater 11
09.11.2019 Stäfa Gemeindesaal Obstgarten
10.11.2019 Bern Theater National
16.11.2019 Wohlen Casino
17.11.2019 Liestal Hotel Engel
23.11.2019 Wil SG Stadtsaal
24.11.2019 Aarau Kultur- und Kongresshaus
30.11.2019 Laufenburg Stadthalle
01.12.2019 Cham Lorzensaal
07.12.2019 Langnau am Albis Gemeindesaal Schwerzi
08.12.2019 Thun KKThun
14.12.2019 Pfäffikon Chesselhuus
11.01.2020 Wetzikon Rudolf Steiner Schule
12.01.2020 Sissach Schule Dorf
18.01.2020 Bülach Stadthalle
19.01.2020 Schwyz Mythenforum
25.01.2020 Küsnacht Heslihalle
26.01.2020 Luzern Aula KS Alpenquai
29.01.2020 Affoltern am Albis Kasinosaal
01.02.2020 Kloten Zentrum Schluefweg
05.02.2020 Zürich Höngg Kirchengemeindehaus Höngg
08.02.2020 Herisau Casino
09.02.2020 Männedorf Gemeindesaal
15.02.2020 Wangen Buechberghalle
16.02.2020 Frauenfeld Casino
19.02.2020 Solothurn Konzertsaal
22.02.2020 Zofingen Stadtsaal
23.02.2020 Illnau-Effretikon Gasthaus Rössli
29.02.2020 Diessenhofen Rhy Halle
01.03.2020 Suhr Zentrum Bärenmatte
04.03.2020 Wangs Sternensaal
07.03.2020 Horgen Schinzenhof
08.03.2020 Hochdorf Kulturzentrum Braui
14.03.2020 Lyss Weisses Kreuz
15.03.2020 Uster Stadthofsaal
21.03.2020 Basel Volkshaus
22.03.2020 Bäretswil MZH Dorf
28.03.2020 Möriken Gemeindesaal
29.03.2020 Jona Stadtsaal (Kreuz)

 

 

Verdauung im Alter: Warum die Pflege der Darmflora so wichtig ist


Mit steigendem Alter nehmen Fältchen und Zipperlein zu, während die Sehkraft und die körperliche Fitness meist abnehmen. Auch die inneren Organe kommen langsam in die Jahre und Verdauungsprobleme wie Verstopfung oder Durchfall treten häufiger auf. Ein paar einfache Tricks können dazu beitragen, dass der Darm auch im Alter fit bleibt und die Verdauung keine Probleme bereitet.

Blühendes Leben im Darm – die Darmflora

Die Darmflora ist ein faszinierendes Ökosystem aus rund 10 bis 100 Billionen Bakterien, die in erster Linie den Dickdarm besiedeln. Den Namensteil Flora verdankt sie einem Irrtum, denn die Wissenschaft rechnete die Bakterien in der Vergangenheit zu den Pflanzen. Inzwischen wir diese einzigartige Bakteriengemeinschaft von Medizinern meist als intestinales Mikrobiom bezeichnet. Die Bakterien gehören zu etwa 500 bis 1.000 unterschiedlichen Arten und bilden eine optimal aufeinander abgestimmte Gemeinschaft, die zahlreiche Aufgaben erfüllt:

  • Barrierefunktion: Schutz vor Besiedelung der Darmwand durch Krankheitserreger
  • Unterstützung und Training des Immunsystems
  • Energieversorgung der Darmschleimhaut
  • gewährleistet die optimale Verdauung von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen
  • einige Bakterien produzieren Vitamine wie Vitamin K, Vitamin B12 und Vitamin B6

Die Erforschung der Darmflora ist längst nicht abgeschlossen und hält in der Zukunft vermutlich noch einige Überraschungen bereit. Vielleicht können irgendwann sogar Krankheiten gezielt durch präzise Eingriffe in die Darmflora geheilt werden. Die Darmflora kann man unter Shop Apotheke online kaufen.

Treuer Begleiter bis ins hohe Alter

Die Darmflora entwickelt sich ab der Geburt zu einem individuell abgestimmten System. Sie ist bei jedem Menschen unterschiedlich und erweist sich als treuer Begleiter bis zum Ende des Lebens. Im Alter ändert sich allerdings die Darmflora und die Anzahl der Bakterien wird deutlich geringer. Neben der vereinfachten Zusammensetzung gibt es unterschiedliche Ursachen, die dazu führen können, dass Senioren häufiger unter unangenehmen Verdauungsbeschwerden wie Durchfall oder Verstopfung leiden. Chronische Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Parkinson können die Funktionen der Darmflora beeinflussen und auch Medikamente erschweren den kleinen Mikroorganismen häufig das Leben. Schmerzmittel und Betablocker hemmen die Verdauung und Antibiotika bekämpfen leider nicht nur die schädlichen Bakterien. Die Darmflora wird durch Antibiotika stark in Mitleidenschaft gezogen und kann leider ihre natürlichen Funktionen nicht mehr ausreichend erfüllen.

Schadet das Leben im Pflegeheim der Darmflora?

In Irland stellte Dr. O’Toole vom University College in Cork vor einigen Jahren die Ergebnisse einer Studie vor, an der 178 Senioren im Alter von 78 Jahren teilgenommen hatten. Die Studie führte zu einem erstaunlichen Ergebnis. Während die im gewohnten Umfeld lebenden Teilnehmer eine unverändert variantenreiche Darmflora aufwiesen, zeigte sich bei den im Seniorenheim lebenden Menschen ein deutlich anderes Bild. Diese Senioren hatten eine deutlich geringere mikrobielle Vielfalt und litten häufiger unter unangenehmen Begleiterscheinungen wie Durchfall oder Verstopfung. Nach Ansicht der Forscher liegt die Ursache in der einseitigen Ernährung mit weniger Ballaststoffen sowie zu viel Zucker und Fett. Es gibt neben Zuspruch jedoch auch Widerspruch gegen diese These. Nach Ansicht einiger Wissenschaftler ist die Gebrechlichkeit ein entscheidender Grund für den Einzug in ein Pflegeheim und begünstigt in der Folge die Reduzierung der Artenvielfalt im Darm.

Praktische Tipps für eine gesunde Darmflora

Das geheimnisvolle Ökosystem in unserem Inneren können wir mit einigen Tricks positiv beeinflussen. Besonders wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, damit die Darmtätigkeit gut unterstützt wird. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen begünstigt die optimale Versorgung und sorgt für eine gesunde Darmflora. Ausreichende Bewegung unterstützt die Darmtätigkeit und kann dazu beitragen, dass es nicht zu Verstopfungen kommt. Rad fahren, Gymnastik und Schwimmen sind empfehlenswert und auch ein kurzer Spaziergang nach dem Mittagessen bringt neuen Schwung in das Verdauungssystem.

Nach Einsiedeln pilgern

EinsiedelnNehmen Sie sich die Zeit den Alltag hinter sich zu lassen und sich selbst besser zu ergründen.

Einsiedeln ist Etappenort auf dem Jakobsweg und ist der beliebteste Wallfahrtsort der Schweiz.
Der imposante Barockbau des Klosters Einsiedeln befindet sich als zentraler Prachtbau inmitten des Ortes. Der Wallfahrtsort Maria Einsiedeln (im Finstern Wald) ist eng mit dem Leben des heiligen Meinrad verbunden. Wo heute die Gnadenkapelle der schwarzen Madonna von Einsiedeln steht, soll im Jahre 835 die Klause des heiligen Meinrad inmitten finsteren Waldes gestanden sein, errichtet um in der stillen Einsiedelei Gott zu dienen.

Der wichtigste Anziehungspunkt ist das Gnadenbild der Maria mit Kind. Es ist vollständig schwarz gefärbt vom Russ der Kerzen und Öllampen welchen das Standbild über Jahrhunderte, täglich ausgesetzt war. Die Marienfigur ist 117 cm hoch, aus Lindenholz, und wird seit dem 17. Jahrhundert mit wunderschönen, massgeschneiderten Kleidern ausgestattet. Es sollen schon 27 prachtvolle Gewänder sein, die die Maria und das Kind jeweils passend zur Jahreszeit und den kirchlichen Festen, kleiden.

Dass die heilige Maria schon vielen Bittstellern geholfen hat, bezeugten noch vor einigen Jahren  die aufgehängten Krücken, Bilder und andere Geschenke,  die von wundersamer Heilung oder Erfüllung eines Herzenswunsches berichteten.

Bevor Sie wieder nach Hause pilgern, trinken Sie aus jeder der vierzehn Röhren des Frauenbrunngens. Die Volksweisheit sagt, man bleibe dann ein Jahr lang gesund.

http://www.einsiedeln-tourismus.ch/de/

http://www.wallfahrt-einsiedeln.ch/?id=5

https://www.srf.ch/sendungen/ratgeber/pilgern-aber-richtig

Sexy Kleidung für den Herrn ab 55

indexMänner ab 55 haben ihre Persönlichkeit gefunden, sie sind voller Lebenserfahrung, beständig und wissen was sie wollen. Das macht Sie attraktiv und Mode ist daher nicht wichtig für sie.

Ja, es stimmt, viele ältere Herren tragen gerne zweckmässige und bequeme Kleidung. Sie entscheiden sich mit Vorliebe für Jeans in dunklen Farben und kombinieren diese mit karierten oder gestreiften Sporthemden und Pullovern mit V-Ausschnitt oder Strickjacke. Meist tragen Sie diese Kombination viele Jahre, was gut am Schnitt der Hose zu sehen ist; weites Hosenbein und Bundfalten damit die Hose auch bequem über dem Gesäss sitzt.

Mehr Aufmerksamkeit erfahren Männer die enger anliegende Hosen tragen. Gut geschnittene Jeans machen attraktiv und formen einen knackigen Hintern. Dazu passen weit geschnittene Hemden in bunten Farben oder speziellen Mustern. Auch edle T-Shirts sind, je nach Situation, eine gute Wahl. Die Mischung aus körperbetont und weit ist eine interessante Kombination die eine legeres Körperbewusstsein vermittelt.

Auch das Schuhwerk ist ein beachtenswertes Thema. Laufen sie nicht in ausgelatschten bequemen breiten Schuhen mit dicken Gummisohlen herum. Lederschuhe, wie ein klassischer Oxford-Schuh in dezenten Farben und guter Qualität werten jedes Outfit auf und zeigen Persönlichkeit.

Zeigen Sie Mut zu neuen Farben und neuen Formen. Sie werden viele bewundernde Blicke ernten.

http://www.hugoboss.com/ch/de/herren/

http://www.braun-hamburg.de/designer/santoni/santoni-schuhe.html

https://www.maenner-style.de/schuh-trends-fuer-2016/

http://www.shoepassion.ch/kollektion-klassiker/no-539.html?gclid=CMzrhbL4ztECFcGVGwodTJMKXw

imagesS17PS_B_M_SF_031_c_png255908_200

Hotel Igloo Village Kakslauttanen

2414Möchten Sie in einem Iglu aus Glas liegen und gut eingekuschelt im Bett die Nordlichter bewundern?
Dann empfehle ich Ihnen das Hotel Kakslauttanen Arctic Ressort in Finnland!

Nur 30 Minuten vom Flughafen entfernt liegt da sIgloo Village Kakslauttanen.  Es bietet Glasiglus, gemütliche Holzhütten und Schneeiglus, die ganze Anlage liegt in einem ruhigen Waldgebiet ausserhalb der Ortschaft und bietet die Grundlage für einen Traumurlaub mit Ruhe und Erholung der besonderen Art.

Im Village gibt es Schneeiglus, gemütliche Holzhütten und Glasiglus. Die Rezeption befindet sich im Haupthaus.
Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Abendessen ist jeweils ein 3-Gänge-Menu aus frischen Zutaten der Region. Die Übernachtung im Schneeiglu ist ein Erlebnis. Der Raum ist sehr kalt, deshalb muss das Gepäck in einem beheizten Gepäckraum bleiben, welcher in der Nacht geschlossen ist.  Die Glasiglus liegen in einem kleinen Igludorf, ca. 10 Autominuten von Kakslauttanen Igludorf entfernt und sind eher spartanisch eingerichtet. Sie bieten aber eine herrliche Sicht vom Bett auf die Nordlichter.
Die Holzhütten sind sehr gemütlich eingerichtet mit grossem Doppelbett, Kamin, Küchenzeile, Bad, Dusche und einer privaten Sauna. Bei grosser Kälte ist die Saune ein herrlicher Ort um sich wieder aufzuwärmen nach einem ereignisreichen Tag. Das Hotel bietet Huskyschlittentouren, Rentiersafaris,  Snowmobilfahrten, Ski-Langlauf etc an. Vor dem Village ist eine Ski-Bushaltestelle, die Busse bringen Sie in das nächstgelegene Skigebiet.  Sie haben die Gelegenheit täglich, unter kundiger Leitung, etwas zu unternehmen oder einen Urlaub mit viel Erholung und Ruhe zu geniessen. Das Hotel entspricht der Beschreibung im Internet und in den Katalogen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Das Hotel ist für Winter- und Sommer-Urlaub zu empfehlen.

http://www.kakslauttanen.fi/de/