Engadiner Herzrasen – es ist wie du denkst!

„Als Massimo Capaul von der Polizeischule ins Engadin kam, um seine erste Stelle anzutreten, bereitete ihm nicht nur die Höhe Kopfschmerzen, sondern auch ein Mordfall.“

Massimo Capaul geniesst die frühen Morgenstunden, wenn der Tag erwacht und die Sonne die Häuser und Landschaften wach küsst und sie in immer helleren Farben erstrahlen lässt.
Sein Leben mit Meta, seiner grossen Liebe, in einem stattlichen aber auch völlig «verluderten» Haus im Engadin könnte so ruhig und genussvoll sein, wenn da nicht……

Ja, Meta, seine dunkelhaarige Sonne aber manchmal auch sein Schatten. Meta kann richtig unheimlich sein, besonders dann, wenn sie alte rätoromanische Weisheiten erzählt: «Las chosas nu sun sco chellas sun, mo sco chinchün tillas vezza.» Die Dinge sind nicht wie sie sind, sondern wie man sie sieht.

Und ja, da ist auch Bernhild, die beherzte Wirtin des Wasserman, einem kleinen Gasthaus im Ort. Die ihr Herz meist an dubiose Herzensbrecher verschenkt und nicht nur ein Auge auf Massimo geworfen hat. In ihrer Jugend war sie Feuer und Flamme für Theoprast Toutsch, einem Vertreter für Landwirtschaftsmaschen, ein Filou der alten Schule.

Und jetzt ist Theoprast Tot, liegt leblos da, in einem Zimmer von Bernhilds kleinem Hotel und sie wird zur Hauptverdächtigen. Massimo fühlt sich verpflichtet Bernhild beizustehen und ist plötzliche in Dinge verstrickt die nicht leicht zu durchschauen sind.

Meta hat den Plot dieses Kriminalromans auf das Treffendste zusammengefasst:
«Die Dinge sind nicht wie sie sind, sondern wie man sie sieht.»

Lesen sie selbst mit viel Vergnügen den Kriminalroman Engadiner Herzrasen von Gian Maria Calonder.

https://kampaverlag.ch/gian-maria-calonder/

https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/gian-maria-calonder/engadiner-herzrasen/id/9783311120391?gclid=EAIaIQobChMIlIbJ-9-c9AIVnxoGAB22JAVMEAQYAiABEgJTK_D_BwE&gclsrc=aw.ds

https://www.reihenfolge.info/krimi-thriller

 

Klausjäger – ein Krimi mit urtümlichem Brauchtum

 

Aktivurlaub in Deutschland – diese Ziele bieten sich an

Die Planung der nächsten Reise ist bereits ein Einstieg in den Urlaub und bringt schon jede Menge Spaß mit sich.

Wer sich auf die Suche nach einem passenden Reiseziel für einen Aktivurlaub macht, der kann verschiedene Suchvarianten nutzen, wie z. B. Yahoo als Suchmaschine für erste Ideen. Einige Reiseziele in Deutschland haben sich als besonders gute Wahl für aktive Urlauber gezeigt.

Ein Ausflug in die Eifel

Die Eifel ist für Aktivurlauber zwar kein Geheimtipp mehr, dafür aber ein Ziel, das jede Menge verschiedene Möglichkeiten zu bieten hat. Rund eine Stunde entfernt von Köln, eröffnen sich zahlreiche Varianten. Hier treffen Reisende auf eine sanfte Natur oder können die Vulkankegel erkunden gehen. Wanderungen sind gerade von Frühjahr bis Herbst sehr gut umzusetzen. Der Eifelsteig ist auch für Einsteiger sehr gut geeignet. Wer gerne im Winter aktiv werden möchte, der hat in der Eifel meist Glück und findet Schnee vor. Langlauf ist daher sehr beliebt für Aktivurlauber.

Viel Freiheit an der Mecklenburger Seenplatte

Es ist gar nicht notwendig, besonders weit zu fahren oder zu fliegen, wenn es auf das Wasser gehen soll. Paddeln, segeln oder auch Stand-up-Paddling sind verschiedene Varianten, um aktiv zu bleiben. Die Mecklenburger Seenplatte bietet viele Seen, aber auch frische Luft und Wanderwege. Hier können Reisende zum Boot greifen, sich auf das Fahrrad schwingen oder auch zu Fuß die Gegend erkunden. Viele kleine Kanäle sorgen dafür, dass immer wieder neue Wege genommen werden können.

Lange Wanderungen in der Sächsischen Schweiz

Gerade dann, wenn Aktivurlauber bereits viel Erfahrung mit Wanderungen und auch unterschiedlichen Höhen haben, ist es gut, ein Urlaubsziel zu haben, das verschiedene Schwierigkeitsgrade bei den Wanderungen zur Verfügung stellt. Die Sächsische Schweiz bietet sich an. Es gibt einige Ausflugsziele, die hier besonders bekannt sind, wie der Malerweg oder auch die Bastei-Brücke. Wer sich ein wenig mit der Gegend beschäftigt, der wird aber auch noch andere Wege finden, die sich für eine anspruchsvolle Wanderung über mehrere Kilometer anbieten. Zusätzlich dazu gibt es in der Sächsischen Schweiz Klettersteige, die in Angriff genommen werden können. Geführte Kletter-Touren sind dabei eine besondere Empfehlung für Urlauber.

Franziska hat es wieder getan!

https://www.eifel.info/ausflugsziele/top-10-ausflugsziele-eifel

https://www.seenplatte.de/

Reisen ist Leben

Tipps für den Umzug

 

 

Tipps für den Umzug – Damit der Umzug nach Berlin möglichst stressfrei abläuft.

Berlin ist eine wahrlich heiße Stadt. Der Begriff ist umzulegen auf die Möglichkeiten, die man in dieser Stadt geboten bekommt. In erster Linie sind damit die beruflichen Chancen zu sehen. In einer Stadt wie Berlin gibt es 1000e interessante Job-Angebote und insbesondere junge Menschen zieht es aus diesen Gründen nach Berlin. Zudem gibt es in Berlin ein sehr interessantes Angebot was das Nachtleben betrifft. Kaum ein Kiez kommt ohne eine interessante Bar aus. Wer in Berlin exotisch essen gehen möchte, findet dazu ebenso reichlich Auswahl. Von türkischer bis hin zu malaysischer Kost finden Sie in Berlin alles was das Herz begehrt. Wenn erst einmal der Job gesichert und die Wohnung fixiert (besser gesagt der Mietvertrag unterschrieben ist) ist, dann geht es erst einmal richtig zur Sache.

Was beim Umzug zu beachten ist

Die alte Wohnung muss aufgegeben werden und die neue Wohnung muss bezogen werden. Damit dieses Unterfangen so stressfrei wie möglich abläuft, sind einige wichtige Tipps zu beachten. Im Idealfall lehnt man sich zurück und lässt ein Umzugsunternehmen in Berlin die Planung übernehmen. Dennoch werden Sie über gewisse Dinge nicht hinwegkommen. Bestimmte Schritte müssen Sie auch setzen, damit das Umzugsunternehmen arbeiten kann. Wir wollen in diesem Artikel auf die wichtigsten Bereiche eingehen, die bei einem Umzug in Berlin notwendig sind.

Warum Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen sollten

Kurz zusammengefasst sparen Sie sich viel Ärger, Mühen und letztlich auch Kosten. Warum ist das so? Wir wollen es Ihnen erläutern. Wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen, dann kommt alles aus einer Hand. Es ist eine Tätigkeit, die viel Erfahrung benötigt. Wenn Sie den Umzug selbst organisieren, dann ist das nur mit viel Erfahrung günstiger. In der Regel erscheint der günstige preis nur vordergründig. Bei näherer Betrachtung wird der Umzug dann teurer. Sie dürfen auch die Opportunitätskosten nicht vergessen. Wenn Sie zum Beispiel allein für die Organisation des LKWs mehrere Tage brauchen, sind die Opportunitätskosten im Vergleich sehr hoch. Darunter sind jene Kosten zu verstehen, was sie sonst in der Zeit produktives hätten machen können. Einzige Möglichkeit wäre ein gemeinsam organsierter Umzug, der unter Umständen billiger käme.

 

https://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/suche/

https://www.handelskammer-d-ch.ch/de/presse-und-events/information-neues-coronavirus/grenzuebertritt-schweiz-deutschland

Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit

Moderne Wohnung in Zuger Architekturikone!

Wie lange darf man ein gutes neues Jahr wünschen?

Am 6. Januar geht es dem Christbaum an den Stern. Spätestens an diesem Tag wird er seiner glänzenden Kugeln beraubt.

Der schmückende Tand fristet sein Leben ab sofort im hintersten Plätzchen des Estrichs, sorgsam verpackt in umweltschonenden Schachteln. Der staubtrockene Adventskranz findet seine neue Bestimmung als Gründünger und der nackte Tannenbaum wird mit Schwung aus dem Fenster geworfen. Nun die ersten Tulpen in die Vase gestellt. Fertig Weihnachten!

Gut, die Wohnung ist auf Frühling eingestellt, aber wie ist es eigentlich mit den Glückwünschen zum neuen Jahr? Wie lange darf ich meinen Mitmenschen die besten Wünsche für das Leben mit dem neugeborenen Jahr entbieten? Gibt es eine Etikette-Regel dafür?

Meine Recherchen in der einschlägigen Literatur und im Internet haben nicht zu einer eindeutigen Antwort geführt.

Während der ersten Woche des neuen Jahres ist es auf jeden Fall erlaubt, raten einige Experten. Andere finden es höchstens bis zum Dreikönigstag angebracht und dann herrscht noch die Meinung, dass es bis Mitte Januar auf jeden Fall passtend ist allen, erstmalig im neuen Jahr  angetroffenen Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen die besten Wünsche zu entbieten.

Ich finde, es ist nie zu spät die Neujahrswünsche im Reiseblog von Franziska zu lesen. Die erheiternden, aber auch ernsten und tiefsinnigen Worte, begleitet von leuchtend farbigen Bildern und liebevollen Wünschen sind ein Seelenbalsam und hellen unser nebelgedrücktes Gemüt auf! Noch weit in die nächsten Tage hinein!

Deshalb, auf zum Jahresbeginn in Franziskas Wunschgarten!

https://www.francescaontour.ch/2019/12/31/im-wunschgarten/

Wandern ist doof

51cbvzwep0L

Ja, genau das habe ich auch schon oft gedacht! Der Titel diese Buches spricht mich an. Oft frage ich mich bei einer Wanderung:“Wie konnte ich mir das nur antun?“

Der Begriff „Wandervogel“ ist völlig überbewertet. Was bitteschön hat wandern mit einem Vogel zu tun? Vögel schwingen sich in die Lüfte, schweben im Gleitflug über die rauschenden Wellen der Seen und die lichtdurchfluteteten bunten Bergwiesen. Sie gleiten wie schwerelose Federn ins tiefste Tal um danach pfeilgeschwind und mit grösster Leichtigkeit die steilsten Anhöhen hinauf zu fliegen.
Als Wanderin stapfe ich keuchend waldige Anhöhen  hinauf, schleppe mich rutschend ins Tal und hoffe die glitzernden Wellen eines kühlenden Sees zu erreichen bevor mein erhitzter Körper vollständig zerflossen ist. Wanderbegeisterte Zeitgenossen versuchen mich mit der wunderschönen Aussicht auf Berg und Tal zu motivieren, der herrliche Lohn für eine mühevolle Wanderung. Aha! Und was habe ich von der lohnenswerten, einzigartigen Aussicht ins Tal, wenn ich nur „weiss“ sehe? Das weisse Taschentuch mit dem ich mir den Schweiss von der Stirne wische!
Sie haben mich erwischt! Mein Jammern ist leicht übertrieben, ganz so schlimm ist es nicht immer. Wandern verhilft auch zu herrlichen Zeiten und ist zudem sehr gesund. Wandern kann glücklich machen und manchmal krempelt es das ganze Leben um.  Falls Sie nun aber doch nicht gleich die Wanderschuhe anziehen wollen um einem mehrstündigen Marsch in Angriff zu nehmen, empfehle ich ihnen sich in eine ruhige Ecke zu setzen. Dort wandern Sie ganz gemütlich durch die Zeilen von Blanca Imbodens Buch „Wandern ist doof“.  Ich verspreche Ihnen, eine amüsante, spannende, humorvolle Wanderung durch Höhen und Tiefen, von abgrundtiefer Verzweiflung zu liebestrunkenen Höhenflügen. Wobei wir wieder beim Wort „Wandervogel“ wären.  Viel Wandervergnügen mit Blanca Imbodens Buch wünscht Erna.

Autorentext
„Blanca Imboden, geb. 1962, schrieb schon in der Primarschule Fortsetzungsromane. Schreiben blieb ihre erste Leidenschaft, die zweite war die Musik. Als Tanzmusikerin reiste sie während dreizehn Jahren durch die Schweiz und Deutschland. Später arbeitete sie als Redaktionssekretärin und Kolumnistin jahrelang bei einer Lokalzeitung. Als diese Ende 2013 wegrationalisiert wurde, fand sie ihren neuen Teilzeitjob dort, wo ihre dritte Leidenschaft liegt: in den Bergen, wo sie die Seilbahn Morschach-Stoos bedient. »Wandern ist doof« ist ihr erster Roman, den sie für den Wörterseh Verlag schrieb, er stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Blanca Imboden lebt in Ibach SZ.“

 

 

http://www.wandern-ist-doof.ch/

http://www.blancaimboden.ch/de/Wandern_ist_doof

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/wandern-ist-doof_17871128-1

http://www.blancaimboden.ch/de/Ueber_mich

https://www.lesefieber.ch/buchbesprechungen/blanca-imboden-wandern-ist-doof/

https://www.weltbild.ch/suche/blanca%20imboden

https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=blanca+imboden&tag=hyddemsn-21&index=stripbooks&hvadid=80745417401135&hvqmt=p&hvbmt=bp&hvdev=c&ref=pd_sl_49vv0krma5_p

Auf das Stanserhorn mit dem Cabrio