Das Zuhause richtig entrümpeln

bildhaemmerleWer kennt es nicht, nach einigen Jahren kann sich allerlei im eigenen Zuhause ansammeln. Viele Dinge sind mit Erinnerungen verbunden, aber vieles nimmt, wenn man ganz ehrlich ist, nur Platz weg.

Sein Zuhause jedoch regelmäßig auszumisten ist sehr wichtig, man schafft Platz und kann so dem Zuhause auch ohne Renovierungsarbeiten oder neue Möbel ein ganz neues Aussehen verschaffen. Ein Teil des Gerümpels landet wahrscheinlich direkt auf der Sperrmüll, doch meist findet man auch einige Schätze, die man  vielleicht selber nicht mehr braucht, aber anderen noch große Freude bereiten können. So kann man heutzutage viele Dinge ganz einfach im Internet im Auktionshaus versteigern und damit noch ein zusätzliches Taschengeld verdienen.  Hierzu können sie online mehr erfahren. Doch wie entrümpelt man nun richtig und was lohnt sich noch zum Verkauf?

Wie kann ich mich von meinen Sachen trennen?

Die wichtigste Frage, die Sie sich immer wieder beim ausmisten stellen müssen, lautet: „Brauche ich das wirklich noch?“. Besonders bei Dingen, die seit Jahren im Regal verstauben, von denen man sich aber  trotzdem nie trennen konnte, sollte man sich vor Augen führen, wann man sie das letzte Mal wirklich benutzt hat. Auch von kaputten Dingen oder nie gelesenen Büchern können sich viele Menschen nur schwer trennen, da diese eine Verpflichtung ausstrahlen. Jedoch sollte man an einem Punkt zu dem Schluss kommen, dass man das Buch nie lesen, oder den kaputten Wecker nie reparieren wird und den Platz im Regal freimachen. Beschriften Sie Umzugskartons mit den Kategorien „Verkaufen“, „Verschenken“, „Müll“, und „Weiß nicht“. So behält man den Überblick und alles ist bereits ordentlich verstaut.

Was kann ich noch verkaufen? Lohnt sich das überhaupt?

Generell lässt sich einiges, von dem man es nicht dachte noch an Händler oder Privatkäufer im Internet verkaufen. Besonders bei gutem altem Geschirr, Silberbesteck oder ähnlichen Artikeln findet man schnell Abnehmer. Doch auch alte Radios, Plattenspieler und Platten, alte Lampen und Perserteppiche erfreuen sich zur Zeit wieder großer Beliebtheit, vor allem bei der jüngeren Generation, und werden im Internet sogar recht teuer angeboten. So ist es immer sinnvoll, sich über Angebot und Nachfrage vorher einmal zu informieren, um seine Ware zu einem realistischen Preis anzubieten. Spannend wird es, wenn man seine Sachen im Auktionshaus anbietet, ob nun online oder bei sich in der Stadt. Dort können die Preise ganz fix in die Höhe schnellen. In den meisten Fällen lohnt es sich eigentlich immer, seine aussortierten Gegenstände zu verkaufen, selbst wenn man dadurch nicht das große Geld macht. Alles, was nach einigen Monaten nicht verkauft wurde, kann dann immer noch gespendet werden. So kann man vielen Menschen gleichzeitig eine Freude bereiten und hat bei sich zuhause für Ordnung gesorgt. Alex

https://www.haemmerle.de/

Wer Ordnung liebt ist nur zu faul zu suchen!

Jedes Jahr die gleiche Prozedur. Anfangs Januar müssen die Akten geordnet und die neuen Ordner angeschrieben und eingegliedert werden.

Nachdem ich in meiner Schublade vergebens nach den Ordnereinsteckschildern (Was für ein Wort!) gesucht habe, ist es wohl an der Zeit meinen Arbeitsplatz aufzuräumen.

Recherchen im Internet ergaben, dass wir durchschnittlich 5,5 Wochen im Jahr mit der Suche nach Dokumenten und anderen Dingen in Büro und Haushalt verbringen. Die Daten sind aus einer Studie des Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung.

Das ist ja unglaublich, diese Zeit verbringe ich lieber in den Ferien. Nun werde ich in meinem Büro sofort  Ordnung schaffen. Nur wie soll das vor sich gehen? Nicht, dass ich nun die nächsten fünf Wochen aufräume. Das Internet weiss sicher Rat? Und wirklich, hier einige Tipps von Profis die es wissen müssen.  Eventuell haben Sie auch noch einige Tipps auf Lager? Wir freuen uns darauf. Erna

http://mehrleisten.ch/assets/Presse-TV/Handelszeitung02.pdf

http://www.texted.ch/legacy/kreative_ordnung

http://vitagate.ch/de/gesund_und_schoen/gesund_arbeiten/arbeitsplatz_buero/arbeitsplatz

http://www.simplify.de/die-themen/sachen/ordnung/einzelansicht/article/ordnung-im-buero-und-zuhause-5-tipps-fuers-effektive-aufraeumen/

 

Magic Cleaning I – aufgeräumte Wohnung = aufgeräumter Geist

magic_cleaning_1_wie_richtiges_aufraeumen_ihr_leben_veraendertDie “KonMari-Methode” von Magic Cleaning I wird Ihr Leben auf den Kopf stellen und Ihren Geist umkrempeln.

Macht es Ihnen Spass Ordnung zu halten und sich von unnötigen Dingen zu trennen? Wenn ja, werden Sie bestärkt durch Magic Cleaning I und sehen auch noch einige interessante Aspekte hinter der Kullisse des Tuns. Wenn nein, werden Sie mit Marie Kondos Buch eine effektive und faszinierende Methode kennen lernen, die Ihnen hilft das Gerümpel des täglichen Lebens los zu werden. Auf jeden Fall werden Sie danach ein völlig anderes Leben führen. Marie Kondo ist begeisterte “Aufräumerin” und macht Schluss mit den Spinnweben in Ihrem Schrank und Ihrem Geist.
Mit über eine Million verkaufter Exemplare gehört das Buch zu den Bestsellern in Japan und entstaubte das Leben vieler Leser in der ganzen Welt. Als professionelle Aufräum- und Ordnungsberaterin veranstaltete sie zudem Seminare und Kurse. Sie lehrt die Magie des Aufräumens als Lebensschulung und Lebenserleichterung. Machen Sie sich auf zu einem Leben als  selbstbewussten, zufriedenen, aufgeräumten Menschen. Erna

Das Buch ist auch als eBook erhältlich.

http://www.buch.ch/shop/home/rubrikartikel/ID32165885.html?ProvID=10904205
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/marie-kondo/magic-cleaning/id/9783499624810?gclid=CODPs8Okj88CFQoz0wodRiwBfA&gclsrc=aw.ds

Aufräumen sorgt für mehr Leichtigkeit und Frohsinn im Leben.

IMG_0157Bei Regenwetter packt mich manchmal die Lust zum Aufräumen und Entrümpeln. Alte Lasten los werden tut gut und bringt mehr Lebensraum.
Doch was soll ich behalten und was nicht? Diese einzelne Socke brauche ich bestimmt wieder, es könnte ja sein, dass ich von einem Paar Socken eine Socke verliere und dann könnte ich die verlorene Socke mit dieser Socke ersetzen! Was mache ich mit den Dokumenten? Alles behalten? Eventuell fragt in 20 Jahren jemand nach dem Liebesbrief von meinem Schulschatz? „Ick lipe diech“ auf einer Schulheftseite mit Bleistift geschrieben und schon ziemlich stark verblichen.
Um dieses Dilemma zu beenden wende ich die „Drei-Häufchen-Methode“ an. In den Abfall was ich wirklich entsorgen will, ein Häufchen auf den Boden mit den Sachen die ich vielleicht behalten will und das dritte Häufchen auf einem Tisch mit alldem was ich wirklich behalten will. Nachdem meine Aufräumlust vergangen ist trinke ich einen Kaffee und dann wird der „Vielleicht-Haufen“ mit viel Schwung im Abfall entsorgt und die „Behaltis“ sauber versorgt. Eventuell in einer Dokumentenmappe oder einem bunten Schubladenelement. Den Abfall übergebe ich Trash-out…… und nun sofort in die Stadt zum Sockenkauf! Erna
Auf dem Bild seht Ihr ein Beispiel von perfektem Aufräumen. 🙂
Auch junge Menschen lieben es aufzuräumen 🙂 Hier ein Video von youtube
https://www.youtube.com/watch?v=VLWx2unedzk:

Dokumente sauber ablegen

In jedem Haushalt sammeln sich mit der Zeit viele wichtige Dokumente an, die schnell auffindbar sein sollten.
Es gibt zwei gute Möglichkeiten dies zu tun. Entweder in einer Ablage mit Schubladen oder in einer Dokumentenmappe. Besonders edel ist Dokumentenmappe mit vielen verschiedenen Fächern, die individuell beschriftet werden können und in einem Gestell wenig Platz einnimmt. Damit die Akten nicht herausfallen, wird die Mappe mit einem Gummiband zusammengehalten. Auch Schubladenelemente eignen sich hervorragend. Die einzelnen Schubladen können bis zum Anschlag herausgezogen werden und ebenso an der Front beschriftet werden. Zum Versorgen finden sie bequem Platz in einem Schrank oder Gestell. Die Elemente sind in verschiedenen Farben erhältlich.(Lagoon blau, Kiwi grün, Mandarin orange, Himbeer) Jetzt zu kaufen bei   www.bossardzug.ch

IMG_2790IMG_2793IMG_2789