Handgefertigte Schuhe aus der Schweiz

Handgemachte Schuhe von Ena Ringli, eine Wohltat für die Füsse.

Schuhe die wie angegossen sitzen, individuell auf ihre Füsse zugeschnitten, sind eine Wohltat für Körper und Geist. Wenn die Schuhe zudem aus natürlichem, zertifiziertem Leder, in der Schweiz, von Hand hergestellt werden, ist auch die Umwelt glücklich.

Für Sie & Ihn, massgefertigte Schuhen direkt in der Schuhmanufaktur einkaufen?

Ena Ringli nimmt sich gerne Zeit für Sie.

So funktioniert’s

  1. Sie vereinbaren einen Termin für eine persönliche Beratung und zur Bestimmung der Passform.
  2. Sie wählen die individuellen Stiloptionen wie Farbe und Sohle.
  3. Wir stellen Ihren handgefertigten Schuh in unserer Manufaktur für Sie her. Dies dauert rund 5 Wochen.
  4. Sie holen Ihr individuelles Einzelstück in Oberhard (TG) ab oder wir senden Ihnen den Schuh per Post zu.

info@yepstore.ch

+41 79 886 61 22

https://www.yepstore.ch/

Wenn sie sich zuerst von der aussergewöhnlichen Qualität und Schönheit der yép-Schuhe überzeugen möchten, bieten sich in der nächsten Zeit einige Gelegenheiten.

Aarau in&out Messe

Aeschbachhalle Aarau

Die Plattform für Schweizer Design yép ist mit dabei!

Freitag     25. Oktober 10.00 – 21.00
Samstag  26. Oktober 10.00 – 20.00
Sonntag   27. Oktober 10.00 – 18.00

 

Besuchen Sie Ena Ringli an der Messe Desingut in Winterthur, die Messe für nachhaltiges Design

Unter den Bezeichnungen:

Recycling, Upcycling, Natürliche, zertifizierte Rohstoffe, handgemacht im eigenen Atelier, handgemacht extern, Swiss Made,

finden Sie die schönen Schuhe von yép.

 

yép stellt im Casiontheater Winterhur im 2.Stock aus.

Donnerstag   31. Oktober    17.00 – 21.00
Freitag            1. November 10.00 – 20.00
Samstag         2. November 10.00 – 20.00
Sonntag          3. November 10.00 – 17.00

BERN—- Meet & Greet #9—-bei rytz

yép zu Besuch unter den Arkaden…

Samstag 9.  November 11.00 – 16.00
Sonntag 10. November 11.00 – 16.00

rytz | Textile Kompositionen, Brunngasse 54, 3011 Bern

ST.GALLEN  Haus 47

7 Designer und Kunstschaffende treffen sich im Haus 47.
Keramik/ Mode/ Textildruck/ Flechtwerk/ Filz/ Schmuck

Freitag    22.November 14.00 – 20.00
Samstag 23.November 11.00 – 18.00
Sonntag  24.November 11.00 – 17.00

Haus 47, Feldlistrasse 17, 9000 St.Gallen

Das beste Käsemesser der Welt

Global Käsemesser GS10Die Marke Global von Yoshikin ist besonders bekannt für seine Messer, welche bei der Klingenschärfe, bei der Schnittqualität und bei der Schneidehaltigkeit in allen Test eine sehr gute Note erhielten.
Spitzenköche verwenden hauptsächlich Global Produkte. Denn für Kochprofis zählen nicht ausgefeilte Werbesprüche, sondern Produkte die nachhaltig sind. Das heisst ein langlebiges Produkt, das den täglichen Ansprüchen einer Profi-Küche standhalten kann.

Auch für den Privathaushalt sind die Produkte von Global lohnenswert. Das perfekt designte Global-Käsemesser GS 10 wird von Hand aus Molybdän-Vanadium Stahl gefertigt. Es ist resistent gegen Säure und Laugen, ist perfekt scharf und liegt leicht in der Hand. Global-Produkte halten ein Leben lang.

Dieses Messer ist zumindest für Käseliebhaber unersetzbar: Das Käsemesser schneide Hartkäse und Weichkäse präzise und ohne zu kleben. Dieses «Alroundmesser» bietet alle Möglichkeiten um Käse in schöne Portionen zu schneiden.

Das Käsemesser wurde aus CROMOVA 18 Edelstahl gefertigt. Es zeichnet sich aus durch einen perfekt ausbalancierten Edelstahlgrifft und eine optimale Klingenhärte von 56-58 Grad Rockwell. Dadurch sind hervorragende Schnittflächen garantiert und eine enorme Widerstandsfähigkeit gegenüber Rost und Oxidation.

Eine feine Käseplatte mit dem passenden Wein dazu und frischem knusprigen Brot. Ein einfaches und herrlich gemütliches Abendessen mit Freunden ist bereit. Präsentieren sie dazu das einzigartig Käsemesser von Global und der Käse kann geteilt werden. 🙂

Sie können dieses einzigartige Käsemesser und ebenso die Global-Kochpinzette bei uns im Shop zu einem besonders günstigen Preis bestellen. Erna

http://www.globalmesser.ch/de/

https://adinora.com/2015/11/26/global-kochpinzette-gs-28-der-profi-helfer-beim-kochen/

 

Das Textilmuseum St. Gallen ist Spitze!

“St. Galler Spitze” ist ein sehr luxuriöses Produkt und seit Generationen weltweit bekannt. Auch das Textilmuseum in St. Gallen ist Spitze!

Bei den Textilien ist die Spitze, ein aus  Garn oder Nähfaden und Stoff gebildetes Muster welches durch die Kombination von Faden und Löchern entsteht. Das Museum zeigt was sich aus Faden alles herstellen lässt und wie auch Löcher dazu beitragen können weltweite Berühmtheit zu erlangen. In der Textilbibliothek finden sie Wissenswertes zu Spitzen, Stickerei, Materialkunde, Modedesign, Trachten, Weberei etc. sowie Modefotografien und Musterbücher vieler Jahre. Es ist nicht möglich alle 40`000 Objekte auszustellen, deshalb stellt das Museum einen  Online-Katalog zur Verfügung.

Die Ausstellung Fabrikanten und Manipulanten beschäftigt sich mit der Geschichte der Textilindustrie vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Welche Rolle spielten dabei die Arbeiter, Unternehmer und Manipulanten? Nicht nur das Auge wird angesprochen auch das Berühren der Stoffe ist erlaubt, also ein sinnliches Erlebnis kombiniert mit Fakten und unbekannten Begrifflichkeiten. Was ist blos ein Manipulant?

Vom 7. März 2019 – 19. Januar 2020 sind die Kostüme des Zirkus KNIE aus der Zeit vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute zu bewundern. Erleben sie hundert Jahre Zirkusgeschichte anhand der Arbeitskleidung der Artisten, welche zugleich die modische Welt der vergangenen Zeit präsentieren.

Mich haben besonders die historischen Stickereien seit dem 14. Jahrhundert und die prächtigen handgearbeiteten Spitzen fasziniert und eben die Frage nach den Manipulanten. Lassen sie sich aufklären und erleben Sie einen Spitzentag. Erna

Sie erreichen das Textilmuseum St. Gallen sehr bequem mit der Bahn. Vom Bahnhof aus ist das Textilmuseum innert weniger Minuten zu Fuss erreichbar.

Das Textilmuseum ist täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet

Eintrittspreise:
Erwachsene CHF 12.– / AHV/IV-Berechtigte CHF 10.– / Lehrlinge und Studenten CHF 5.–

Führungen

https://www.textilmuseum.ch/

Funktionelles Design = Ästhetisches Design

Die Aufgabe der Designer ist es, sich Dinge einfallen zu lassen die es allen Menschen ermöglicht den Alltag einfacher zu gestalten.

Entspricht Ihnen diese Definition von Design oder sehen Sie das völlig anders? Ist Design für sie ein zeichnerischer Entwurf oder ganz einfach der visuelle Eindruck den ein Gegenstand hinterlässt. Bedeutet Design für Sie Luxus oder ist Design das, was sich ereignet, wenn Kunst auf Industrie trifft, wie Stephen Bayley zu definieren beliebte. Für Design existieren sehr viele Erklärungen und die Aufgabe von Designern ist meist nicht nur durch die Funktionalität bestimmt, sondern auch von vielen anderen Aspekten.

Für mich ist Design Formschönheit und Funktionalität in perfekter Harmonie. Dazu fallen mir sehr viele Beispiele ein. Der Tripp Trapp® Stuhl von Stokke, der Federball welcher sich für Freizeit und das professionelle Badmingtonspiel  eignet, die LEGO®-Bausteine welche kreativen Kindern und Erwachsenen helfen ihre Phantasie umzusetzen und natürlich den Sparschäler, welcher in keiner Küche fehlen darf.

Sicherlich kennen sie noch viele andere Designerstücke die ihr Leben bereichern. Auch in der Kochpinzette von Global, welche wir in unserem Shop anbieten, verbinden sich Ästhetik und Funktionalität auf das Vortrefflichste. Erna

 

 

 

 

 

https://shop.adinora.com/haushalt/2/kochpinzette-global-gs-28

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/design-31354

http://www.stephenbayley.com/https://www.stokke.com/CHE/de-ch/hochst%C3%BChle/tripp-trapp/1001.html

https://www.badminton-hotspots.de/wissen/fragen-und-antworten/was-ist-der-unterschied-zwischen-badminton-und-federball.html

https://shop.lego.com/de-CH/category/fur-zuhause

https://www.zena.swiss/de/produkte/wissenswertes/rex-sparschaeler

 

Global-Kochpinzette GS-28 schützt vor Verbrennungen beim Kochen

 

 

Kleidung fair herstellen? Ist das möglich?

Franziska Lack kann es!  Sie verkauft seit 20 Jahren Fairtrade-Kleidung.

Seit über 20 Jahren verkauft Franziska Lack mit ideale Fair Trade in Bern Fairtrade-Kleidung. Damals wurde noch nicht so stark über die Löhne der Produzenten in den Herkunftsländern unserer Kleider gesprochen. Sie verkauft nicht nur fair hergestellt Labels wie Blusenkleider und Herrenhemden aus hochwertigen Produktionsresten des Berliner Unternehmens aluc upcycling fashion Berlin.

Sie engagiert sich direkt und persönlich für ihre grossen Ziele. Faire Arbeitsplätze für produzierende Arbeitnehmer in den Herkunftsländern der Kleider. Nachhaltig geführte Manufakturen. Kulturelle Eigenheit der Herstell-Länder bewahren und fördern.

Damit ihre Ziele auch wirklich so wie gedacht umgesetzt werden, sorgt sie persönlich. In Vietnam lässt sie unter fairen Arbeitsbedingungen, eine exklusive Designerkollektion aus lokalen Fair Trade Produkten aus Laos und Kambodscha fertigen. Sie reist mehrmals im Jahr nach Vietnam und kennt Weber, Schneider und Designer persönlich. Die Seide, sowie sämtliches Zubehör, wie Fäden, Knöpfe etc. stammen aus fairer, lokaler Produktion.

Dieses Geschäftsmodell verlangt sehr viel persönliches Engagement von Franziska Lack. Sie informiert über ihre Produzenten offen und detailliert auf ihrer Homepage. Hier ein Ausschnitt, den Link finden sie unterhalb des Textes.

«Seide ist aufgrund seiner feinen Struktur und der isolierenden, jedoch atmungsaktiven Wirkung ein beliebter, natürlicher Rohstoff. Das Wissen um ihre optimale Gewinnung und Verarbeitung ist in Vietnam seit 2000 Jahren bekannt. Die Aufzucht der Raupen, die Gewinnung der Kokons und deren Abhaspeln zu einwandfreien Seidenfäden, die präzise Aufbereitung der Fäden für das Weben, das Weben selbst, das Färben und Glätten des fertigen Stoffs, dies alles wird von vielen Vietnamesen in der Provinz Nam Ha in der Nähe von Hanoi gemacht. Die Seidenherstellung bietet so gut wie jeder Familie in der Gegend eine willkommene Arbeit und fairen Lohn. In der Hauptstadt selbst wird der Stoff anschliessend von erfahrenen Schneidern zu Kleidung verarbeitet. Selten ist bei einer Produktion die Kette von Anfang bis Ende so lokal und relativ übersichtlich. Mit Freude ist auch zu beobachten, wie die Menschen, die hinter dieser vorbildlichen Seidenproduktion stehen, durch ihre

Arbeit verhältnismässig gut und glücklich leben können.»

Es lohnt sich bei Franziska Lack, im Kellergeschäft an der Kramgasse 9 in Bern, wunderbare Designerstücke in einzigartiger Qualität zu erwerben. Ihre Produkte sind nicht nur umweltfreundlich und nachhaltig produziert. Sie sind auch wunderschön und behalten über Jahrzehnte ihre vorteilhaften Eigenschaften. Erna

http://www.ideale.biz/

http://www.ideale.biz/pdf/derbund_170220.pdf

http://www.ideale.biz/pdf/2016_Hochparterre.pdf

http://www.ideale.biz/pdf/besuch_bei_den_seidenproduzenten_und_verarbeitern_in_vietnam_1.pdf

Bildquelle: http://www.swissfairtrade.ch/aktuelles/archiv/article/20-jahre-ideale-ouverture-saison-2015/

Upcycling – Hochwertige Mode aus Müll