Apulien – Die weisse Schönheit Italiens

Reisen sie nach Apulien, die weisse Schönheit Italiens lockt mit vielen Vorzügen zu einem Besuch.

Apulien liegt im Südosten von Italien und ist, bildlich gesprochen, der Absatz mit den Sporen des italienischen Reiter-Stiefels.

Apulien bietet typisches Mittelmeerklima. Die Sommer sind heiß und trocken und im Winter sind die Temperaturen mild. Die ideale Reisezeit liegt in den Monaten April, Mai und September, Oktober.  Wenn die Durchschnittstemperatur 24 Grad beträgt und das Wasser des Mittelmeeres 20 bis 22 Grad.

Die Gegend ist reich an Sehenswürdigkeiten hier möchte ich nur die weissen, eleganten Schönheiten kurz erwähnen. Die Trulli, diese, vor allem in Apulien vorkommenden weissen Rundhäuser mit den grauen Steindächern sind eine Augenweide. Ihr selbsttragendes Dach aus grauen Steinquadern wird ohne Mörtel zu einem Dachkegel gefügt und abgeschlossen mit einem dominanten, symbolischen Abschluss-Stein.

Das Meer, die schöne Küstenlandschaft oder die architektonischen Leckerbissen sind schon genügend Gründe die zu einer Reise nach Apulien verlocken. Es ist kaum zu glauben, Apulien hat noch mehr zu bieten!

Die flachste Region Italiens bietet die idealen Voraussetzungen für den Anbau von Wein. Umspült von den Wellen des Mittelmeers und liebkost von den Strahlen der Sonne wachsen hier besondere Trauben. Die Gegend ist bekannt für ausdrucksstarke und aromatische Primitivo, Negroamaro und Nero di Troia-Trauben. Sie bilden die Grundlage für besondere Weine von rubinroter Farbe mit vollem Körper und sanft umschmeichelnden Waldfrüchte-Aromen.  Eine einzigartige Kombination welche die grosse Beliebtheit unter den Weinkennern erklärt.

Verena und Bobby von Buholzer von Weine Buholzer Reisen GmbH haben für die Zeit vom 4. Bis 10. Mai 2020 eine interessante und vielseitige Apulien-Reise zusammengestellt.

Sie sind Single und reisen nicht gerne alleine? Melden sie sich an, sie werden wunderschöne Orte besuchen, tolle Hotels entdecken und immer in guter Gesellschaft reisen.

Ein kleiner Vorgeschmack?

https://www.buholzer-weine.ch/498/weinreisen/apulien-2020

Möchten Sie mehr Details über diese Wein-, Kultur-, Genuss- und Erlebnisreise nach Apulien erfahren? Dann wenden sie sich vertrauensvoll an Verena Buholzer und Bobby Fischer, sie freuen sich mit Ihnen auf Reisen zu gehen, und verbleiben in der Zwischenzeit mit lieben Grüssen aus der Innerschweiz

Vreni und Bobby’s Wy- und Reisestübli
Beckenriederstr. 24
6374 Buochs

Korrespondenzadresse: Beckenriederstr. 25

Tel:   041 360 60 60

E-Mail: info@buholzer-weine.ch

www.buholzer-weine.ch    info@buholzer-weine.ch

http://www.italia.it/de/italien-entdecken/apulien/poi/die-geschichte-der-trulli-von-alberobello.html

Ascona, du Schöne im Winterschlaf

1522018453

Franziska entdeckt «Bella Svizzera» im Tessin. Wohl weilt die «Schöne» noch im Dornröschenschlaf, aber es benötigt nur wenige warme Sonnenküsse und die Holde blüht auf.

Ja die Schweiz ist schön und wird oft viel zu wenig beachtet. Warum? Sie lebt ihre extrovertierte Seite sehr selten aus. Manchmal lässt sie sich zu farbenprächtiger «Italianita», zu eleganter «Grande Nation» oder auch mal zu «bodenstädigem Hoselupf» verführen. Aber meist hält sie sich dezent im Hintergrund.

Franziska geht das Risiko ein und sucht im Süden des Landes die heissblütige Schweiz. Durch den Neattunnel ist die Fahrt mit dem Zug von Zürich ins Tessin ein Katzensprung.

Kaum in den südlichen Gefilden angekommen fühlt sie sich wie Rapunzel im Turm. Das Hotel Castello Seeschloss, Ascona bietet südländisches Ambiente mit Palmen, weissen filigranen Gartenstühlen und kristallklarem Pool. Sie lernt die drei «K» kennen. Nein, nicht die kleingeschriebenen «kommandieren, kontrollieren, korrigieren», sondern die grossgeschriebenen, «Kunst, Kulinarik und Kamelien»

Sie bewundert in der Galleria Sacchetti füllige Damen aus Equador welche die Last des Daseins auf ihren Köpfen tragen. Hüllt sich in leuchtendes Orange mit Jaguarprint und geniesst frische Lachsforelle und süsse, schaumig geschlagene Zabaione.

Um ihrer Lebensfreude Ausdruck zu geben und die schlafende Schönheit der Schweiz zu wecken singt Francesca mit Francesco ein Ständchen auf dem leicht errötenden Quai von Ascona.

Oha, Sie haben es bemerkt, die Kamelien fehlen. Ja, da gibt es nur eine Lösung, lesen Sie den neuesten Reisebeblog von Franziska und sie werden auch die fehlenden Kamelien sehen. 😉 Ich wünsche Ihnen viel «Dolce Vita» über Ostern und unterhaltsame Minuten mit der Lektüre von Francescaontour. Erna

https://www.francescaontour.ch/2018/03/26/bella-svizzera-1/

https://www.francescaontour.ch/reiseblog-das-neuste-1/

http://www.castello-seeschloss.ch/

http://galleriaberno.ch/?page_id=761