Spices – göttliche Gewürze in luftiger Höhe!

1507591925Machen Sie es wie Franziska und schaffen Sie sich «Edelmomente» im Spices auf dem Bürgenstock.

Was macht einen kleinen Zeitraum des Lebens zu einem unvergesslichen «Edelmoment»? Ist es die Sekunde, wenn prickelnde Perlen aus Kohlensäure eines edlen Getränkes in der Nase kitzeln? Ist es die Minute, wenn Augenfreude und Gaumenschmaus eines köstlichen und kunstvoll angerichteten Gerichtes zusammentreffen? Sind es die verbindenden, fröhlichen und liebevollen Stunden mit Menschen die uns zugetan sind? Ist es der immer wiederkehrende Anblick der Natur, welcher atemberaubende Augenblicke in staunender Andacht entstehen lässt?

Franziska findet diesen «Edelmoment» im Spices auf dem Bürgenstock. Eine Vereinigung aller Zutaten, ihr Geheimtipp für den einzigartigen Moment der alle Ihre Sinne belebt. Erna

Auf Ihrem Blog finden Sie noch mehr unglaublich schöne Bilder und Tipps!

https://www.francescaontour.ch/2017/10/10/edel-berg-2/

https://www.francescaontour.ch/reiseblog-das-neuste-1/

https://www.francescaontour.ch/franziska-stadlin/

https://www.buergenstock.ch/de/restaurants

Ein Juhui auf die Currywurst!

40889011-00-00Die Currywurst ist für meine deutschen Freunde in der Schweiz ein Hauch von Heimat und eine beliebte Abwechslung vom “Gesunden Gemüse”.

Die Currywurst soll in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg in Berlin erfunden worden sein. Frau Herta Heuwer versah ihren Imbissstand im Ortsteil Charlottenburg mit der Anschrift “1. Currywurts-Braterei der Welt”. Sie rührte Ihre Sauce nicht mit Ketschup und Curry an sondern verwendete Tomatenmark und einzelne Gewürze welche sie sorgfältig röstete und mit viel Liebe mischte. Noch heute findet sich am ehemaligen Standort des Imbisses eine Gedenktafel zu Herta Heuwers Ehren als Erfinderin der Currywurst.

Doch Uwe Timm erzählt die Geschichte der Currywurst ganz anders. Das Rezept für eine gelungene Currywurst spielt hier in Hamburg. Lena Brücker verliebt sich in einen Fahnenflüchtigen und hält diesen in ihrer Wohnung versteckt. Nach dem Krieg zerbricht die grosse Liebe und Hertas Imbissbude sichert ihrer Familie das Überleben. Sie erfindet die einzigartige Geschmackskomposition der Currywurst und jeder Biss davon erinnert sie erneut an die Liebe ihres Lebens.

Uwe Tims Novelle spannt erzählt eine faszinierende Geschichte von der Liebe die durch den Magen geht. Von der Nachkriegszeit, von selbständigen Frauen, neuen sozialen Lebensformen und der ewigen Verbundenheit zweier Liebenden.

https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/uwe-timm/die-entdeckung-der-currywurst/id/9783423128391?gclid=COGvneKWwtYCFUKVGwodaesEPg&gclsrc=aw.ds&dclid=CLmGruKWwtYCFcS1UQod2roKsQ

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Entdeckung_der_Currywurst

https://www.dtv.de/_files_media/downloads/interpretationsansatz-die-entdeckung-der-currywurst-12839-248.pdf

https://www.amazon.de/Die-Entdeckung-Currywurst-Uwe-Timm/dp/3423128399

Das Festessen für die Traumhochzeit: Was sollte man beachten?

31012703 - bride and groom enjoying meal at wedding reception

Im Hochzeitskarten-Paradies finden Alt und Jung die passende Karte für den schönsten Tag im Leben.

Der Hochzeitstag steht vor der Tür. Er soll der schönste Tag des Lebens des Brautpaares werden. Bei einer Hochzeitsfeier darf es natürlich nicht an ausgewählten Speisen und Getränke fehlen, denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Schließlich ist das Festessen ebenso ein Highlight. Knurrende Mägen sorgen nicht nur für schlechte Laune, sondern auch für eine schlechte Stimmung auf der Hochzeit. Um dies zu umgehen, sollte für reichlich Essen  gesorgt  werden. So kann bei dem Sektempfang Fingerfood angeboten werden, darauffolgend die Hochzeitstorte und anschließend das Festessen. Als Brautpaar stößt man bei der Planung auf die Frage: Klassisches Menü, oder Buffet? Das Menü beinhaltet Vor-, Haupt- und Nachspeise, beim Buffet können die Gäste nach Lust und Laune sich Essen auf dem Teller servieren und beliebig für Nachschub sorgen. Wichtig zu beachten ist, ob Kinder unter den Gästen sind. Wenn ja, sollte man gegeben falls für eine beliebte Alternative sorgen, wie Kinderschnitzel mit Pommes zum Beispiel. Auf Vegetarier und Veganer sollte ebenfalls eingegangen werden, damit sie nicht zu kurz kommen und nicht auf einen leeren Teller schauen müssen. Falls Sie bei der Hochzeitstorte nicht darauf achten möchten, können Sie zum Beispiel Cupcakes als Alternative anbieten. Des Weiteren sollten Sie genügend kulinarische Abwechslung bereit halten, denn nicht jeder hat denselben Geschmack. Deshalb sollten Sie sich zum Beispiel nicht nur Fisch auf Ihrem Essensplan stehen haben. Wichtige Informationen über eventuelle Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten Ihrer Gäste sollten ebenso dringend berücksichtigt werden. Niemand möchte Schmerzen oder Übelkeit verspüren, oder schlimmstenfalls im Krankenhaus landen. Bei der Getränkewahl sollte neben alkoholischen Getränken auch genügend Auswahl an nicht-alkoholischen Getränken angeboten werden. Manche Gäste müssen gegeben falls Auto fahren, oder trinken generell keinen Alkohol. Damit sie nicht auf dem Trockenen sitzen müssen, ist dies ebenfalls essentiell.

Passende Tischdekorationen runden das Hochzeitsessen harmonisch ab und sorgen für ein schönes Ambiente. Dank einer Menükarte können die eingeladenen Gäste sich vorab einen guten Einblick verschaffen, welche Köstlichkeiten aufgetischt werden. Des Weiteren können Sie hervorragend in die Tischdekoration zur restlichen Hochzeitsdekoration einbezogen werden. Besonders harmonisch wirken Menükarten, wenn die Farben und Thematik der restlichen Dekoration aufgegriffen werden. Um die Menükarte einzigartiger zu gestalten, bietet sich ein schönes Foto des Brautpaares an, oder sie individuell zu betexten. Sie sind somit nicht nur dekorativ ein Hingucker, sondern bieten ebenso wichtige Informationen über das Festessen. Sie sind besonders geeignet, wenn man sich für mehrere Gänge und den dazu passenden Getränken entscheidet. Darüber hinaus, können sich die Hochzeitsgäste umso mehr auf das Essen freuen. Sollten während des Menüs Tischreden gehalten werden, bietet diese auch einen guten Leitfaden für den Programmablauf. Oft dient die Menükarte auch lange nach der Hochzeit als schönes Andenken an die wunderschöne Hochzeitsfeier.

Neben dem Essen und der Menükarten, ist die Tischordnung ebenso ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Planung der Hochzeit geht. Damit es zum Beispiel nicht zu Zankereien kommt, bieten sich zusätzliche Karten für die genaue Platzwahl an. Dadurch haben Sie die Platzwahl in der Hand und es kann im Vorfeld darauf geachtet werden, welche Konstellationen harmonieren.

Wie Sie sehen, kann man neben dem Festessen, mit einer passenden Karte für die Hochzeit dekorativ und informativ die Hochzeitsfeier perfekt abrunden. Für weitere Tipps können sie hier mehr erfahren.

https://www.hochzeitskarten-paradies.de/

 

Essen – Recht oder Schlecht?

678_online_3_Alimentarium_giant_forkKommen Sie mit ins Alimentarium nach Vevey,  auf eine interaktive Reise durch die Ernährung von gestern, heute und morgen.

Im ehemaligen Hauptsitz von Nestlé, an der Uferpromenade von Vevey, finden Sie das weltweit einzige Museum für Ernährung. Bereits seit über 30 Jahren bietet es einen historischen, soziokulturellen und ernährungswissenschaftlichen Blick auf das Thema Lebensmittel. Vor einem Jahr wurde es umgebaut und neu konzipiert.

Mit Hilfe der neuesten Vermittlungstechnik kann jeder Besucher interaktiv seine gewünschten Inhalte zusammenstellen und mit allen Sinnen spielerisch Neues lernen. Auf anschauliche Weise werden wichtige Fragen zum Thema Ernährung dargestellt. Was ist Ernährung? Wie wird Nahrung hergestellt? Woher kommen welche Lebensmittel? Was ist Convenience Food? Wie wirkt sich Ernährung auf meinen Körper aus? Was ist gesunde Ernährung? Ist Salz wirklich gefährlich? Was ist Superfood?

Sie können mit Ihren Kindern oder Enkeln auch das Kochlabor besuchen und unter kundiger Anleitung, selbst kochen. Oder Sie bevorzugen es, sich im Restaurant oder Café mit Speis und Trank verwöhnen zu lassen?

Der pädagogisch wertvolle und wunderschön angelegte Gemüsegarten bietet neue Erkenntnisse, macht altes Wissen erfahrbar und lädt zu einem Verdauungsspaziergang ein.

Das Thema der Jahresausstellung 2017 ist «Essen – Recht oder Schlecht?»

Dieses Museum empfängt Sie in den Sprachen: D/F/I/E

Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

https://www.nzz.ch/panorama/alimentarium-in-vevey-von-fastfood-bis-superfood-ld.1290331

https://www.alimentarium.org/de/museum/ausstellung/essen-recht-oder-schlecht

https://www.alimentarium.org/de

http://www.myswitzerland.com/de-ch/alimentarium-museum-fuer-ernaehrung-vevey.html

https://www.alimentarium.org/de/museum/exhibition

Wir essen die Welt!

Bossi

Jetzt kann man die Osterfeiertage geniessen, die erwachende Natur und die frischen Nahrungsmittel des Frühlings! Welche Lebensmittel kaufen wir für die Ostertage? Wie und wo wurden sie produziert?

Sie Stadtgärtnerei Zürich bietet noch bis und mit 17. April die Möglichkeit eine wunderbare Natur zu geniessen und die Ausstellung “Wir essen die Welt!” zu besuchen. Tausende von Blumen glänzen in bunten Farben.  Seltene Pflanzen aus den Tropen und Subtropen locken mit herrlicher Pracht. Im Palmenhaus den grüner Dschungel durchforsten und den Affenbrotbaum oder die Kokospalem entdecken. Die vielen farbenfrohen Vögel machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

“Die Helvetas-Wander- Ausstellung lädt ein zu einer kulinarischen Weltreise der besonderen Art. Sie beleuchtet Themen rund um Essen, Nahrungsproduktion und Handel, Genuss und Geschäft, Hunger und Überfluss, eine Erlebniswelt, die aus verschiedenen Perspektiven spielerisch erkundet werden kann.”

http://www.wir-essen-die-welt.ch/de/ausstellung/

Bild: Stadt Zürich, Bossi