Die weisse Pracht des Orients

Keine Beduinenzelte sondern spitzenmässige weisse Prachtmauern erfreuen den Oman-Besucher.

Das Wüstenland Oman ist reich an herrschaftlichen weissen Häusern und sehr reich an Festungen. Die Verteidigungsanlage »Jabil» weist nicht ab, sondern lädt ein zu goldenem Glanz mit arabesken Bögen, trutzigen Mauern und gebogenen Gängen, geschmückt mit eleganten, silbergrauen Ornamenten.

Zuerst das Hotel «Antanara»! Eine ehemalige Kaserne raubt Franziska den Atem vor Bewunderung!  Wo früher Befehle durch das Gebäude hallten herrscht nun «Ewige Stille» in natürlicher Ehrfurcht vor der Natur. Sie liegt dort im Pool, leicht dahinschwebend wie ein Herbstblatt, erfüllt vom endlosen Blick in die Gebirge des Omans. Grau, beige und glanzvoll leuchtende Gipfel im Abendlicht. Was will der Mensch noch mehr?

Die Zimmer sind militärisch klar, hauptsächlich in streng eckigen Formen gestaltet. Doch die elegant ziselierten Schranktüren verweigern sich der Norm. Eine gelungene Einrichtung mit gewollten Gegensätzen und einmaliger Wirkung. All dies wird überboten vom «osmanischen Prinzen», der den Kaffee kredenzt, mit herzlichem Charme und Augen die die Geheimnisse von 1001-Nächten spiegeln.

Und dann das Hotel «Al Bustan Palace»,  weiss-beige gehaltene Zimmer mit direktem Zugang zum Pool. Hier kann Schneewittchen von goldenen Tellern essen und muss sich nicht in ein Zwergen Bett quetschen, sondern kann puren Luxus geniessen.  Leuchtender, blendender Glanz! Millionen von goldenen Steinen in……aber Halt! Geheimnisse soll man hüten und nicht anpreisen…. Oder doch?

Ich verrate nur …….. https://www.francescaontour.ch/2018/10/24/mauergeheimnisse/

Ein herrliches Lesevergnügen und ein Augenschmaus von Franziska, wieder einmal! Sehen Sie selbst. Erna

https://www.francescaontour.ch/reiseblog-das-neuste/

https://www.francescaontour.ch/franziska-stadlin/

 

Ilulissat im weissen Discofieber

Der Tidenstrom ist die Autobahn für riesige Eisberge. Ilulissat ruft und Franziska kommt!

In Ilulissat fühlt sich Franziska wie ein «ausgestopftes Schneehuhn», das liegt nicht an den feinen Häppchen im Flugzeug sondern an der «erwarteten» Kälte. Trotzdem kommt sie mit rotem Schwung in der Discobucht an und lässt sich von der Mitternachtssonne küssen.

Am nächsten Morgen ziehen sie die «Eisigen» magisch an, sie kann nicht widerstehen und möchte das «kalbern» miterleben. Zuerst aber betören die bunten Häuser der Grönländer, obwohl nicht alle gerne fotografiert werden möchten. Dann geht es noch zum Mittagessen ins Hotel Arctic. Trotz dieser besonderen Eindrücke will Franziska nicht lange bei deren Beschreibung verweilen,  sie will endlich zu den eisigen Giganten.

“Sia” macht es möglich und Franziska geniesst imposante Eindrücke aus der Luft. Weisse Spitzen mit ausgefransten Rändern auf türkisgrünem Grund. Einige dieser eisigen Zeitgenossen tragen schwarze Einkerbungen im Gesicht. Sie zeugen von einem bewegten Leben und machen sie noch anziehender. Sie hört den Riesen atmen und dazwischen die ……. totale Stille ……. ihre Seele tanzt über blau-grünes, leicht Graues und glänzendweisses Eis.

Warum ist Eis nicht einfach durchsichtig? Dieses Geheimniss wird in ihrem Blog gelüftet! Franziska erlebt magische Momente die sie zu Eitränen rühren und unterstützt ihre Anima mit einem Gläschen Winter-Pflümli-Likör von der Distillerie Etter. Geniesst die eindrücklichen Texte und die einzigartigen Bilder! Erna

https://www.francescaontour.ch/2018/08/23/ueber-den-wolken-2/

https://www.francescaontour.ch/2018/08/24/entrueckte-welt/

https://www.francescaontour.ch/2018/08/26/weisse-magie/

https://de.wikipedia.org/wiki/Ilulissat

Formel 1 mit «Flüüüügeln»

Motorsport faszinierende Leidenschaft und Passion oder eher umweltschädigendes «Im-Kreis-Fahren»? Franziska betritt eine neue Welt.

Sie geht auf den Spielberg. Nein, nicht zum Spielen, sie besucht den Sattelplatz der Rennboliden und bestaunt die millionenschweren Flitzer aus der Nähe.

Silberne Pfeile und aufbäumende Hengste ziehen ihre Aufmerksamkeit in den Bann. Keine weltbekannte Kunst und kein Rennfahrer Helm, auch wenn er mit funkelnden Swarovski-Steinen prunkt, kann sie ablenken.

Das ist gut verständlich denn der «Red Bull» wird begleitet von «Rosa India» und unglaublich aber wahr, die Fussbekleidung ist eines der wichtigsten Elemente für den Erfolg im Rennsport. Nein, ich berichte hier nicht von den 3 cm hohen Plateau-Turnschuhen der hübschen Mädels im Paddock Club, sondern von den Reifen der Rennautos welche noch mit über 280 km/h eine perfekte Linie garantieren. Zudem schafft es keine einzige Frau 4 Schuhe innert weniger Sekunden zu wechseln und gleichzeitig ein «Cupli» zu tanken.

Wie sieht der Rennsport der Zukunft aus? Wird die Formel 1 bald durch die Formel E abgelöst? Keine Frage, Franziska hat in den «Heiligen Hallen» Benzindampf geschnuppert und die Emotionen des orangeroten, temperamentvollen Stiers hautnah erlebt. Präzision, Teamgeist, Geschwindigkeit, Formen, Farben und Pokale, mit oder ohne Champagner, Formel 1 vom Feinsten! Danke Franziska

https://www.francescaontour.ch/2018/07/03/paddock/

 

Tulpen und Windmühlen – das ist Holland?

1524674541Windmühlen und Tulpen, das klassische «Klischee» für den ersten Gedanken an Holland. Manchmal lohnt es sich Vorurteile genauer zu betrachten.

Genauso, wie manche Menschen beim Wort «Schweiz» zuerst an Schokolade, verschneite Bergspitzen und glockentragende Kühe denken, bilden sich in meinem Kopf beim Wort «Holland» die schönsten Tulpenbilder in prächtigen Farben. Dann ziehen, in einem lebhaften Film, stolze Windmühlen, hellbraune Holzschuhe und dunkelgelbe Käselaibe an meinem inneren Auge vorbei! Alles nur Vorurteile, werden Sie jetzt denken. Die Niederlande sind reich an herrlichen Landschaften, architektonischen Kunstwerken, bahnbrechendem Design, künstlerischen Höhenflügen der alten und neuen Schulen und…und…und..

Natürlich sind Sie im Recht und Holland bietet unendliche Reisemöglichkeiten. Sie laden auch ein den Vorurteilen auf den Grund zu gehen. Diese haben manchmal etwas Gutes und bieten neue Erkenntnisse.

Franziska ist mutig genug diese Stereotypen genauer unter die Lupe zu nehmen. Ähem, besser gesagt, sich in das Abenteuer Tulpen und Windmühlen zu stürzen. Sie betrachtet das UNESCO Weltkulturerbe Kinderdjik mit expressiven, dynamischen und sepiagelben Augen um uns dann in wohl gewählten Worten von Ihren Ansichten zu berichten. Sie lässt sich auch nicht von gefühlten “Millionen” Besuchern abhalten, die Tulpenpracht des Keuckenhofs zu bestaunen. Es lohnt sich, denn sie findet dort eine ganz besonders wertvolle Lasagne. Lassen Sie sich überraschen von Franziskas blumigen und humorvollen Reiseblog-Beiträgen über beachtenswerte Klischees. Mit vorurteilslosen Grüssen empfohlen von Erna

https://www.francescaontour.ch/2018/05/01/bji-de-windmolens/

https://www.francescaontour.ch/2018/04/25/tulpomania/

 

Rotterdam – de Haven

1524524075

 

In Rotterdam wird Franziska von der Kraft der Rheinarme festgehalten damit sie nicht nach New York auswandert.

Diese Hafenstadt bietet nicht nur geschichtsträchtige Highlights, Schiffe, Hafen und Wasser, sondern auch Architektur, Architektur und Pancakes.

Eine kubistische Eins für die Hochseeschifffahrt, eine «Harfe» als Brücke, schräge Kubus-Häuser in lichtdurchflutetem Gelb, ein bunt bemaltes Hufeisen als Markt und Hafenkräne in allen Farben.

Ja die Architektur von Rotterdam ist unbeschreiblich vielseitig, doch Franziska ist auch den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt. Obwohl, für Pancakes bleibt keine Zeit denn die «Wassertaxis» sind noch verlockender und wenn man schon einmal die Gelegenheit hat in einem Tram zu essen…. wer würde da schon «Nein» sagen. Mit Tomatensuppe, Rohschinken und saftigem Braten unterlegt schmecken die architektonischen Leckerbissen noch viel besser.

Floris und Adonis beglücken Franziska am nächsten Abend «in de keuken van floris» mit exquisiten Speisen und spritzigen Wein-Trouvaillen. Da könnte man doch richtig eifersüchtig werden 😉 Doch bevor dies passiert, empfehle ich Ihnen einige freudige Minuten beim digitalen Reisen durch die amüsanten Blogeinträge oder eventuell eine ganz analogen Reise nach Rotterdam.

Franziska gibt Ihnen gerne noch mehr Tipps. Goede Reis wünscht Erna

Upps, da war doch noch was mit Tulpen und so? Davon später 😉

https://www.francescaontour.ch/2018/04/24/de-haven/

https://www.francescaontour.ch/2018/04/28/tram-dine/

www.indekeukenvanfloris.nl