Wenn das Knie schmerzt

Das menschliche Kniegelenk ist Tag für Tag enormen Belastungen ausgesetzt und es ist zudem sehr verletzungsanfällig. Kein Wunder, dass bei vielen Menschen Knieschmerzen auftreten.

Schmerzen sind ein Hinweis des Körpers und sollten auf jeden Fall beachtet werden. Schmerzen im Knie sind häufig und sollten nicht über längere Zeit mit Schmerzmitteln behandelt werden.

Wenn das Knie infolge eines Sturzes oder eines Unfalles schmerzt, sollten Sie rasch möglichst einen Arzt aufsuchen der Spezialist kann eine genau Diagnose stellen und die entsprechend notwendige Therapie einleiten. Auch wenn Knieschmerzen immer wieder ohne einen klaren Grund auftreten, ist eine ärztliche Abklärung die beste Wahl.

Schmerzen im Knie können vielfältige Ursachen haben. Hüftprobleme oder Probleme der Lendenwirbelsäule führen manchmal dazu, dass die Schmerzen über die Muskulatur bis zum Knie ausstrahlen. Eventuell werden die Schmerzen im Knie auch durch eine Schwäche der Oberschenkelmuskulatur verursacht. Beim Steigen einer Treppenstufe wird die Zugkraft des Kniestreckers über die Kniescheibe umgeleitet und verursacht einen Druck von mehr als das 7-fache des eigenen Körpergewichts auf die Kniescheibe.

Beachten sie das Schmerz-Signal ihres Körpers und beobachten sie genau, wann der Schmerz auftritt und was ihn lindert. Eventuell helfen ihnen einige der in den Links erwähnten Turnübungen. Erna

https://www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/knieschmerzen/

https://www.hirslanden.ch/de/corporate/publications/hirslanden-fachartikel/das-schmerzhafte-knie–was-tun-.html

https://www.dr-gumpert.de/html/knieschmerzen_oberschenkelmuskulatur.html

https://www.bauerfeind.de/de/themen/bewegung-gesundheit/knie-und-kniescheibe/schmerzen-an-der-kniescheibe.html

https://www.apotheken-umschau.de/knie/knieschmerzen

Gesundheit und Mode miteinander vereinen

Heutzutage ist es keine Seltenheit mehr, dass sich immer mehr Menschen auf die eigene Gesundheit stürzen.

Damit ist nicht nur die Ernährung an sich gemeint, sondern auch das gesamte drumherum. Man darf schließlich nicht vergessen, dass es für die Gesundheit heute unter anderem auch wichtig ist, viel Sport zu machen und auch zu schauen, wie man den eigenen Alltag eigentlich bewältigen. Wer wenig schläft und viel Stress hat wird schnell bemerken, dass es auch auf dem Gebiet sehr viele erhebliche Probleme geben wird. Man darf daher keinesfalls vergessen, dass es deutlich wichtiger ist, dem Stress zu entgehen und ausreichend zu schlafen.

Vorteile durch die perfekte Mode

Außerdem ist es bedeutend, wenn man sich bereits die passende Mode anschaut, die man trägt. Hochwertige Baumwolle oder andere Materialien sind oftmals ein absoluter Hingucker und dienen dazu, auch zum Thema Nachhaltigkeit beizutragen. Wer sich daher auf eine besondere und hochwertige Mode einlassen möchte sollte sich unbedingt Cavalleria Toscana anschauen und sich das gesamte Sortiment dort mal genauer unter die Lupe nehmen. Gerade dort kann man einfach erstklassige Mode bestellen und braucht sich keine Sorgen um die eigene Gesundheit machen.

Es gibt heutzutage einfach sehr viele spannende Möglichkeiten, mit denen man auch weiterhin vorgehen kann. Schritt für Schritt bekommt man die besten Tipps und Hilfen geboten und braucht sich dann um die eigene Gesundheit garantiert keine Sorgen mehr machen. Deutlich wichtiger ist es, dass man sich auch auf dem Gebiet immer wieder vor Augen hält, wie wichtig die Gesundheit und das Leben für einen selbst ist. Schließlich ist auch heute noch jeder für sich selbst verantwortlich und hat daher auch dafür zu sorgen, dass man auch auf dem Gebiet garantiert nichts falsch machen wird.

Die besten Tipps und Tricks einholen

Umso wichtiger ist es daher, dass man auch weiterhin schaut, die zahlreichen Tipps und Tricks für sich zu nutzen. Man darf nicht vergessen, dass es allein bei der eigenen Ernährung vielmehr um die richtige Zusammenstellung der Lebensmittel geht. Genau aus dem Grund muss man einfach in Erfahrung bringen, was man auf dem Weg machen kann und wie man auch seinen eigenen Körper schützen wird.

Glücklichsein – lasst es uns tun!

“Glücklichsein – das ist wohl einer der anscheinend schwersten umsetzbaren Vorsätze in unserem erwachsenen Leben.

Und dennoch lohnt sich der Weg. Ein Lama, also ein tibetischer Weiser hat einmal gesagt: Du musst das Leben so anschauen, wie wenn ein Glas über dich gestülpt wäre. Du nimmst alles wahr, was um dich herum passiert, gehst mit offenen Augen durch die Welt und lässt die Welt reinschauen. Aber, du hast diesen Schutz, der dich umgibt. Es dringt nichts ganz in dich ein.

Wenn Sie neben dieser Metapher noch einige praktische Tipps, die leicht umzusetzen sind möchten, dann schauen Sie mal die Nachfolgenden an. Es müssen ja nicht gerade alle auf einmal sein. Und wenn auch nicht wirklich spektakulär, wenn angewandt, ganz sicher sehr unterstützend. Viel Spass.  Rolf W. Locher

  • Eröffne ein Dankes-Tagebuch: Schreibe 21-Tage lang täglich
    fünf Erlebnisse, Ereignisse, für die Du dankbar bist auf.
  • In die Natur hinaus: Verbringe möglichst viel Zeit in der Natur
    und wenn möglich immer wieder auch barfuss.
  • Beweg dich: Bewegung macht glücklich und lässt Glückshormone
    durch deinen Körper fliessen.
  • Mach Sinnvolles: Engagiere dich für «höhere Ziele».
  • Achte auf deine Worte: Lass negative Wort sein, denn alles was du
    sagst hat Energie nach aussen und nach Innen.
  • Spende Zeit: Wo auch immer es dich hinzieht und du gebraucht wirst.
    Geld ist gut, Zeit ist guter.”

Dies ist ein kleiner Ausschnitt von einem der letzten Informationsletter von Rolf W. Locher.  Noch mehr Tipps und Informationen finden sie aus seiner homepage.

Falls Sie mehr Glück und Zufriedenheit in ihrem Leben möchten, dann ist Rolf der idealte Begleiter für sie.

Rolf W. Locher
Trainer für Humor & Resilienz
Scheunenberg 10
3251 Wengi b. Büren
Schweiz

+41 79 300 25 37

NEU: LachYoga Training und Ausbildung jetzt unter www.rwl.ch

IM HERBST: Lachen & Meditation unter www.kientalerhof.ch

rwl@rwl.ch

www.hoho-hahaha.ch

www.rwl.ch

Foodwast ist in aller Munde

oder besser gesagt die Lebensmittel sollten in den Mund und nicht in den Abfall.

Kennen Sie diese Situation?

Das Hungergefühl meldet sich. Was tun?

Kühlschrank auf, da liegt ein einsames «Rüebli» neben einer Stange Lauch, ein paar Radieschen tummeln sich im Gemüsefach und ein etwas ältlich aussehender Apfel grummelt vor sich hin. Eine Wurst etwas Käse und einige Scheiben Schinken beklagen ihr langes Leben.

Oh jehhhhh was mache ich nun?  Es ist ein schöner Abend, die Läden haben schon geschlossen. Eine Möglichkeit wäre zum Bahnhof zu eilen und schnell die nötigsten Einkäufe zu machen oder gleich einige Döner oder Hot Dogs einzukaufen.

Aber halt, was geschieht dann mit den Lebensmitteln im Kühlschrank?

Weg damit in die Tonne, daraus macht der nächstgelegene Bauer Biogas.

Oder, die Gelegenheit beim Schopf packen, etwas Leckeres daraus kochen und dem Food Waste ein Schnippchen schlagen?

Ein Salat aus diversen Gemüsesorten, gemischt mit Früchten schmeckt sehr gut. Dazu eine Restenpizza?

Mit etwas Mehl, Salz und Hefe lässt sich innert nützlicher Frist ein feiner Pizzateig herstellen.

Sie haben keine Hefe im Vorratsschrank? Dann machen Sie mit Teigwaren oder Kartoffeln aus der Wurst, dem Schinken und dem Käse einen feinen Eintopf.

Viel Vergnügen beim Durchstöbern ihres Kühlschranks und ihrer Vorräte, bestimmt lässt sich daraus noch manch feines Gericht zaubern.

https://www.bettybossi.ch/de/Rezept/ShowRezept/BB_ITKU120801_0243A-40-de

https://migusto.migros.ch/de/rezepte/pizzateig

https://www.swissmilk.ch/de/rezepte/LM_div_0514_02/pizzateig/

Ingwer-Fencheltee für die kalte Jahreszeit

In der kälteren Jahreszeit verbreiten sich die Grippeviren explosionsartig und sorgen dafür, dass unsere Nase läuft, der Hals schmerzt, die Augen geschwollen werden, die Glieder…….

Hier könnte ich noch viele andere Krankheitssymptome aufzählen, aber das hilft wenig. Sie wissen selbst wie mühsam nur schon ein Schnupfen sein kann und wie stark man mit einer „kleinen“ Erkältung eingeschränkt ist.

Da ist es klug. Mit möglichst vielen Hausmitteln den Anfängen zu wehren.

Vermehrtes Händewaschen scheint mir in dieser Jahreszeit sehr wichtig. Mehrmals täglich, mit Seife und sehr gründlich.

Regelmässige Spaziergänge oder Sport an der frischen Luft, bei jedem Wetter und mehrmals tägliches Lüften der Wohn- und Büroräume können helfen.

Eine liebe Freundin von mir schwört auf Ingwer- Fencheltee um die lästigen Viren etwas zu ärgern.

Gemäss der Pflanzenheilkunde soll Fenchel die Verdauung fördern, Blähungen und Krämpfe lindern. Er soll auch den Schleim bei Erkältungen lösen und gegen Husten und bei Schlafstörungen helfen.
Die Fenchelsamen und Fenchelfrüchte sollen ätherische Öle, Kieselsäure, Mineralsalze und die Vitamine A, B und C enthalten. Auch Ingwer gilt als geheime Wunderwaffe im Kampf mit den lästigen Erkältungsviren. Die Scharfstoffe und ätherischen Öle, besonders das Gingerol, regen die Durchblutung an und sorgen so für ein Gefühl der inneren Wärme. Es scheint mir, dass die Kombination der beiden wohltuenden Pflanzen eine gute Idee ist.

Nun habe ich also den Tipp von meiner Freundin befolgt und den Tee wie folgt zubereitet:

Für einen Liter Tee nehme ich 20 Gramm frischen Ingwer, schäle ihn und schneide ihn in ca. 3 x 3 cm grosse Stücke. Dann messe ich 5 gehäufte Kaffeelöffel Fenchelsamen ab (15 Gramm) und lasse beides mit einem Liter Wasser kurz aufkochen. Dann sofort vom Feuer nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Ich mag den Tee so, ohne Zucker oder Honig. Er ist aber auch sehr schmackhaft mit einem Kaffeelöffel Honig.

Ich habe den Ingwer-Fencheltee nun selber ausprobiert und kann ihn sehr empfehlen als schmackhafte Abwechslung und eventuell hilft er Ihnen eine Erkältung abzuwehren oder deren Symptome zu bekämpfen. Auf gute Gesundheit. Erna

 

 

 

 

 

https://www.apotheken-wissen.de/fencheltee-wirkung/

https://www.apotheken-umschau.de/Haende/So-geht-Haendewaschen-richtig-501051.html

https://www.femelle.ch/wellness/gesundheit/ingwertee-zubereitung-so-trinken-wir-gegen-erkaeltungen-uebelkeit-und-heisshunger-an-1977

https://ingwerteeseite.de/ingwertee-und-ingwer-wirkung/