77 Legenden zum Thema Ernährung – wahr oder falsch?

GesundBier macht dick, Salat macht schlank, Schwarzbrot ist gesund, Kaffee ist ungesund, Milch ist knochenbildend und Gemüse hilft der Verdauung. Es gibt viele “Wahrheiten” an die wir bedingungslos glauben! Einiges davon ist völliger Blödsinn!

Die Gesundheit ist uns wichtig, dazu gehört auch eine bewusste Ernährung. Manche “Weisheiten” über gesunde und ungesunde Lebensmittel bestehen schon seit vielen Jahren und haben sich von Generation zu Generation erhalten.  Gesundheitstipps wie die stoffwechselfördernden Früchte-Smoothies oder die Chia-Samen als Jungbrunnen sind neueren Datums und wohl eher dem durchdachten Marketing der Lebensmittelindustrie zu verdanken. Oder ist doch ein Körnchen Warheit dabei? Wir können diese Tipps als Unsinn abtun oder uns damit genauer beschäftigen. Die eigenen Erfahrungen sind oft nicht wissenschaftlich beweisbar. Das Glas Rotwein am Abend, welches uns hilft den Tag ausklingen zu lassen und das Einschlafen erleichtert. Das Stück Schokolade das über einen Kummer hinwegtröstet oder einfach den Tag versüsst. Wir haben positive Erfahrungen damit, auch wenn keine Studie die Wirksamkeit diese kleinen “Lebenshelfer” zweifelsfrei aufzeigt.

Nun haben sich mehrere Forscher den Thema Ernährungs-Legenden gewidmet und das Resultat ihrer wissenschaftlichen Abklärungen im Buch “77 Legenden zum Thema Ernährung – wahr oder falsch?” zusammengefasst. Es ist kaum zu glauben, aber viele Lebensmittel-Weisheiten sind bisher nicht erforscht und werden erstmals fundiert analysiert. Eine interessante, erstaunliche und lesenswerte  Auseinandersetzung mit den Ernährungsweisheiten.

Ich bin der Meinung alle Lebensmittel sind gesund, nur die übermässige Menge macht sie ungesund. Was denken Sie?

9783907599372xlhttps://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/bernhard-matuschak/77-legenden-zum-thema-ernaehrung-wahr-oder-falsch/id/9783907599372

https://www.ktipp.ch/buch-shop/buchdetail/b/buch-test/

https://www.buchhaus.ch/detail/ISBN-9783907599372/Matuschak-Bernhard-Kreschner-Bernd-Harlfinger-Julia/77-Legenden-zum-Thema-Ern%25E4hrung—wahr-oder-falsch

http://www.forumgesundheit.at/portal27/forumgesundheitportal/content?contentid=10007.778083&viewmode=content

 

Was ist eigentlich Atemtherapie und wo hilft sie?

IMG_3510

Die Atemtherapie gehört nach meinem Wissen zu den alternativen Heilverfahren. Da der Atem des Menschen mit dem Stammhirn vernetzt ist, strömen durch den Atem alle lebenswichtigen Informationen im Innersten des Hirns zusammen. Mit bewusstem Atmen kann somit jede Körperfunktion des Menschen wahrgenommen und harmonisiert werden. Eventuell ist Atemtherapie eine Lösung für Ihre Probleme? Hier der Eintrag von Natalie Gwerder, Atem- und Energietherapeutin.

Was ist eigentlich Atemtherapie und wo hilft sie?
Das ist eine gute Frage, denn dank unserem Atemzentrum atmen wir automatisch selbstständig 12-15 Mal in der Minute ein und aus. Wissen Sie, dass unsere Atmung eng mit unserem Wohlbefinden kooperiert und sich somit je nach Situation verändert und anpasst?

Achten Sie sich mal wie ihr Atem fliesst, wenn Sie sich über etwas freuen oder wenn Sie etwas bedrückt. Sie spüren bestimmt einen Unterschied. Sind sie interessiert ihre Atmung besser kennen zu lernen und zu erfahren wie ihr eigener Atem Sie im Alltag unterstützen kann?
Die Atemtherapie nach Ilse Middendorf ist eine ganzheitliche Methode, die uns hilft den natürlichen Atem zu verbessern und damit die eigene Lebenskraft zu stärken. Selbst zu erfahren und zu erleben wie die Atmung und der Körper uns in alltäglichen Situationen und Herausforderungen unterstützen, schenkt Vertrauen, Gelassenheit und Freude.
Erleben und lernen Sie ihren Atem in Einzeltherapien oder in meinen Atemmeditationen in kleinen Gruppen kennen. Wir Menschen sind ein Wunder und tragen die Fähigkeit in uns, viele Qualitäten zu aktivieren und zu leben. Nutzen wir sie doch, wenn sie uns schon kostenlos zur Verfügung steht.

Erfahren Sie mehr auf www.praxis-einklang.ch. Ich freue mich Ihnen die Qualitäten des Atems zu zeigen.