Nachts am Brenner

51bAArBJfML._SX327_BO1,204,203,200_Die Nacht am Brenner ist beherrscht von Dunkelheit und Schatten. Als der Schaffner Bertoldo im Morgengrauen, auf der Strasse, Teile eines menschlichen Körpers findet packt ihn das Grauen.

Der Brennerpass verbindet das österreichische Tirol mit dem italienischen Südtirol und dient schon seit der Antike als eine wichtige Verbindung zwischen diesen beiden Regionen. Er liegt idyllisch und abseits grosser Menschenmassen. Da liegt es auf der Hand, dass der Brenner immer wieder zum Mittelpunkt illegaler Machenschaften wird. Grenzen werden von den Anwohnern gerne umgangen und verlocken zu kriminellen Machenschaften. Ein grausamer Mord ist am Brenner geschehen, ein alter Mann wurde an ein Pferd gebunden und dann zu Tode geschleift. Wer tut dies einem einsamen, alten Menschen an?

Nicht immer führen die Schmuggelgeschäfte zu Mord und Todschlag. Doch die Gegend um den Brennerpass bildet die perfekte Kulisse für einen düsteren Krimi. Commissario Grauner und Ispettore Saltapepe ermitteln im grausamen Mord an dem alten Südtiroler Jakob Voltinger. Der gemütliche, griesgrämig erscheinende Grauner und der neapolitanische “Lebemann”  Saltapepe könnten gegensätzlicher nicht sein und doch bilden Sie ein starkes Team. Kommissar Grauner wird von seinen persönlichen „Dämonen“ heimgesucht und setzt alles daran mit dem aktuellen Mord auch den ungeklärten Tod seiner Eltern aufzuklären. Wird es ihm möglich sein Beruf und Privat zu trennen und die vielen Hinweise zu einem “Ganzen” zusammenzufügen? Wird er seine “Dämonen” los werden?

Der Plot des Kriminalromanes ist oftmals bedrückend und verlangt aufgrund mehrer Handlungsstänge einen aufmerksamen Leser. Der dritte Stüdtiroler-Krimi von Lenz Koppelstätter berichtet vom kargen Leben der Bewohner des Grenzgebietes am Brenner  in lebendigen Bildern und prägnanter Sprache.

“Lenz Koppelstätter ist Kriminalschriftsteller, Reporter für Geo Saison, Geo Special und Salon, Kolumnist, Kommunikationsberater und Medienentwickler. Er hat in Bologna und Berlin Politik und Sozialwissenschaften studiert und in München die Deutsche Journalistenschule besucht. Über zehn Jahre lang arbeitete er in der deutschen Hauptstadt für überregionale Zeitungen und Magazine. Heute lebt er wieder in Südtirol, wo er geboren und aufgewachsen ist.”

http://lenzkoppelstaetter.net/biografie/

https://www.amazon.de/Nachts-Brenner-Commissario-Grauner-ermittelt/dp/3462050087/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1525597103&sr=8-3&keywords=lenz+koppelst%C3%A4tter

http://lenzkoppelstaetter.net/

http://lenzkoppelstaetter.net/pressestimmen/

Die Apothekerin

die-apothekerin-132199683[1]Da liegt man im Spital und hofft in aller Ruhe bald wieder gesund zu werden. Doch da ist die Bettnachbarin welche mit einer unglaublichen Lebensbeichte für Unruhe sorgt.

Ja, es gibt viele Frauen die an einem Rettersyndrom leiden und zudem über einen ausgeprägten Muttertrieb verfügen. Beide Eigenschaften sind nicht besonders gut geeignet um den idealen Partner fürs Leben zu finden. Der Roman von Ingrid Noll, die Apothekerin, erschien bereits 1994. Aber die Geschichte bleibt immer jung. “Obwohl der spannende Kriminalroman von Morden handelt, ist es vor allem der Humor, der das Buch zum Lesevergnügen macht. Es handelt sich allerdings um schwarzen Humor und Sarkasmus, denn Ingrid Noll leuchtet in Abgründe menschlichen Denkens und Handelns.” Es gibt Bücher die man immer wieder gerne liest. Deshalb empfehle ich Ihnen “Die Apothekerin” und auch andere Bücher von Ingrid Noll sehr gerne. Erna

Die Autorin:
“Ingrid Noll wurde 1935 als Tochter eines Arztes in Shanghai geboren. Mit 14 Jahren siedelte sie mit ihrer Familie nach Deutschland über, wo sie in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte zu studieren begann. Erst im Alter von 55 Jahren veröffentlichte sie mit “Der Hahn ist tot” ihren ersten Roman, der sofort die Bestsellerlisten stürmte. Es folgten weitere Werke, allesamt humorvolle Krimis, die sich meist um mordende Alltagsfrauen drehen, u. a.: “Die Häupter meiner Lieben”, “Selige Witwen”, “Röslein rot”. Mehrere ihrer Bücher wurden bereits verfilmt. ”

http://www.dieterwunderlich.de/Noll_apothekerin.htm

http://www.wonkology.org/eva/horror/apothekerin

http://www.krimi-couch.de/krimis/ingrid-noll-die-apothekerin.html

https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=b%C3%BCcher+von+ingrid+noll&tag=hyddemsn-21&index=aps&hvadid=80745417135306&hvqmt=e&hvbmt=be&hvdev=c&ref=pd_sl_9onykxo05n_e

Der Mörder in deinem Kopf

BFreeWas ist dein schlimmster Alptraum? Ihr ganzer Körper kribbelt, sie bekommt keine Luft mehr, panische Angst ergreift Sie und sie hat nur noch einen Wunsch. Es muss aufhören, auch wenn sie dafür ihr Leben lassen muss!

Die Psychiaterin Francesca Stein behandelt ihre Patienten mit einer umstrittenen Hypnose-Therapie. Diese soll ihnen helfen traumatische Erinnerungen oder rätselhafte Ängste aus dem Gedächtnis zu löschen. Doch plötzlich begehen mehrere ihrer Patientinnen, nach unerklärlichen Panikattacken, Selbstmord.

Frost Easton, Detektiv der San Franciso Police steht vor einem Rätsel. Was macht diese Frauen zu Opfern ihrer eigenen Fantasie? Kann eine Therapie das Denken eines Menschen so stark manipulieren, dass er sich selbst umbringt? Ein Rätsel das auch dem Leser keine Ruhe lässt.

Dieser Thriller spielt mit unserer Psyche. Was kann Ängste auslösen und wie geht man damit um? Was ist real und was nicht? Warum reagieren Menschen mit panischer Angst vor einer kleinen Spinne und ist Hypnose-Therapie ein gangbarer Weg um die Panik zu überwinden? Ist es ethisch vertretbar die Erinnerungen eines Menschen zu löschen oder neu zu programmieren? Ein Buch für graue Stunden im November. Erna

«Brian Freeman ist Bestseller-Autor von psychologischen Thrillern. Seine Werke wurden in sechsundvierzig Länder verkauft und in zwanzig Sprachen übersetzt. Sein Buch »Spilled Blood« wurde mit dem International Thriller Writers Award als bester Hardcover-Roman ausgezeichnet, »The Burying Place« war im Finale für denselben Titel. Sein Debüt »Immoral« hat den Macavity Award gewonnen und war im Finale als bestes Debüt für die prestigeträchtigen Auszeichnungen Edgar, Dagger, Anthony und Barry Award.
Brian Freeman lebt mit seiner Frau in Minnesota.»Weitere Informationen zum Autor und seinem Werk finden Sie unter www.bfreemanbooks.com.

http://www.krimi-couch.de/krimis/brian-freeman-der-moerder-in-deinem-kopf.html

https://www.amazon.de/M%C3%B6rder-deinem-Kopf-Brian-Freeman/dp/1542046475

 

“Erbarmen” ein Thriller von Jussi Adler-Olsen

20900848-00-00Die skandinavische Krimikultur hat Tradition. Schon seit dem 17. Jahrhundert finden sich immer wieder herausragende, spannende Krimis auf literarisch hohem Niveau aus dem Norden. Jussi Adler-Olsen stammt auf Kopenhagen und lehrt und mit seinen dänischen Psychothrillers das Fürchten.

Eine gehörige Portion Nervenkitzel und aussergewönliche Charakterstudien zeichnen die Krimis des international erfolgreichen Jussi Adler-Olsen aus. Sein erster Roman «Erbarmen» vom Sonderdezenat Q, geleitet von Vizekriminalkommissar Carl Mørck von der Kopenhagener Mordkommission beginnt recht ernüchternd.

Nein, Carl war nicht mehr der gross gewachsene, erfahrene Kriminalkommissar, der für seine Arbeit lebte. Schwer traumatisiert von einer Schiesserei, bei der er einen seiner Kollegen verlor und ein weiterer seitdem vom Kopf an abwärts gelähmt im Krankenhaus liegt, fallen ihm die Zusammenarbeit und die sozialen Kontakte mit seinen Kollegen und seinem Umfeld äusserst schwer. Daher kommt es Mørcks Vorgesetztem gerade recht, dass von der Regierung ein Budget bewilligt wurde, mit dem das Sonderdezernat Q aufgebaut werden soll um bereits abgeschlossene Fälle erneut aufzurollen. Carl wird zum Leiter des Sonderdezernats Q.

«Und dann kam die Angst wie ein schleichendes Gift. Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?« Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?»

››Ein ungewöhnlich schöner und hochspannender Thriller, der einem bis zur letzten Seite den Atem abschnürt.‹‹ politiken.dk

http://www.adler-olsen.de/

https://www.amazon.de/Jussi-Adler-Olsen/e/B0043BVIJE

 

Der unvergleichliche Philip Maloney

MaloneyRoger Graf ist Autor der Hörspielserie « Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney», welche jeden Sonntagmorgen zwischen 11 und 12 häppchenweise im Programm von SRF3  oder zu jeder gewünschten Zeit als Podcast von der Website zu hören ist. Und natürlich sind Cds und Bücher im Handel oder über die Website von Roger Graf erhältlich.

Bereits 28 Jahre löst Maloney seine Fälle. Immer nach demselben Muster: enormes Selbstvertauen, wenig Arbeitslust, sich öfter mal einen Whisky genehmigend, sich gerne unter dem Schreibtisch schlafen legend und auf Einnahmen aus dem laufenden Fall hoffend. Der Schauspieler Michael Schacht leiht der Figur Maloney seine Stimme und ist damit unvergleichlich. Die Stimme ist eben alles. Aber was wäre Maloney ohne den Gegenspieler!

Jodoc Seidel verleiht dem etwas beschränkten Polizisten Gewichtigkeit. Kreuzworträtsel zu lösen scheint ihm wichtiger als den aktuellen Fall zu klären. Und meistens beschränkt er sich auf Worthülsen wie «üble Sache, Maloney» oder ähnlich hilfreiche Aussagen. Man müsste dem Autor Roger Graf einen Vorwurf machen, hätte er diesen Gegenpol nicht geschaffen. Brillante Schöpfung finde ich. Und ehrlich, dieser duselige Polizist ist insgeheim meine Lieblingsfigur, weil ich sowas  Ähnliches real in allen Berufssparten wiedererkennen kann.

Hunderttausende stimmen mir wohl zu, dass diese Hörspielserie seit Anbeginn Kult und ein Sonntag ohne eine weitere Folge schlichtweg kein Sonntag ist. Auf der Bewertungsskala 1-10 vergebe ich gerne eine 12.

http://www.rogergraf.ch/
https://de.wikipedia.org/wiki/Philip_Maloney#Philip_Maloney
https://www.srf.ch/play/radio/maloney/audio/galerie-der-toten?id=db2a5301-0290-48dd-a9d7-438c5a47e5cf