Malerische Zeiten in Davos

Die herrlichen Tage in Davos sind nun im Oktober. Das gibt Ihnen die Chance für einen goldenen Oktober in Davos!

Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet erkunden Sie jeweils am Morgen um 10 Uhr mit der Bewegungspädagogin Marianne Froelicher in einer etwa 2-stündigen leichten Wanderung die Landschaft Davos und kehren am Mittag zurück ins Hotel. Gestalten Sie nun Ihre Zeit nach eigenem Gutdünken.

Um 15 Uhr erwartet Sie Daniela Glauser zum Malen in einem Seminarraum des Hotels, was für Sie sehr bequem ist. Es sind keine Malkenntnisse erforderlich. Lassen Sie sich ein auf das Experimentieren mit Farben und Formen. Am Schluss kreieren Sie aus verschiedenen Techniken mit Pinsel, Spachtel und Roller Ihr eigenes Bild, das sie dann nach Hause nehmen können.- Vielleicht entdecken Sie eine ganz neue Seite an sich?

Nach etwa 2 Stunden Kreativität ist es Zeit fürs Wellnessen im Hotel oder für einen Bummel durch Davos, das in jeder Hinsicht viel zu bieten hat. Das Nachtessen können Sie entweder im Hotel einnehmen oder in einem der gemütlichen Restaurants, in denen man von Pizza über Pasta bis zu Bündner Spezialitäten alles erhält.
Nach einem erlebnisreichen Tag werden Sie in der frischen Bergluft gut schlafen.

Mitnehmen: Malschürze, Outdoor-Sportbekleidung/Sportschuhe, Regenschutz, ev. Nordic Walking Stöcke.

Die herrlichen Tage sind vom 3. Oktober bis 7. Oktober 2018.

Wir bieten Ihnen die Chance sich noch anzumelden, siehe Link.

Wir freuen uns auf Sie und die gemeinsame Auszeit in Davos

Daniela Glauser und Marianne Froelicher

Gerne geben wir Ihnen jederzeit weitere Auskünfte:

Tel. 061 901 72 68      Mail: info@bewegungsstudio.ch

www.bewegungsstudio.ch

Aktuelles

Programm: Mittwoch, 3. Oktober: Individuelle Anreise mit
SBB/RhB oder Auto (Hotelparkplätze vorhanden) Check-in ab 15 Uhr

17:30 Apéro zum Kursbeginn in der Lobby-Bar

Donnerstag – Samstag, 4. – 6. Oktober:
10-12 Wanderung, 15-17 Uhr Malwerkstatt

Sonntag, 7. Oktober:  Check-out bis 11 Uhr
Individuelle Rückreise, oder allenfalls Ferienverlängerung

Kosten (ohne Hotel):        280.— Fr. (inklusive Mal-Grundmaterial)

Hotel: Sunstar Alpine Davos ****
Tel.: +41 81 836 12 12
https://davos.sunstar.ch

Kosten: CHF 360.– für 4 Übernachtungen im Budget-Einzelzimmer,
plus Kurtaxe (CHF 4.60 pro Übernachtung)

Davos – du schöne Stadt in Weiss und Grün!

Kreativ gesunde Tage in Davos

Kreativ gesunde Tage in Davos

marianne Froelicherdaniela GlauserVerbringen sie den September 2018  kreativ entspannt in Davos. Mit Marianne Froelicher Beck und Daniela Glauser erleben sie die Leichtigkeit des Seins.

Marianne Froelichers Name ist Programm. Sie kennt die Wanderwege in Davos wie ihre Westentasche. Mit ihr ist das Wandern nicht «doof», sondern interessant, lustig und gesund. Als begeisternde Bewegungspädagogin teilt sie gerne ihren grossen Wissensschatz mit Ihnen. Schon bald werden sie die positiven Auswirkungen des Wanderns auf den Fettstoffwechsel, das Immunsystem und den Kreislauf spüren.

Um Körper und Geist noch mehr in Einklang zu bringen weist ihnen Daniela Glauser die bunten Wege ins Glück. Mit ihrem Malworkshop zeigt sie ihnen kreative und genussvolle Wege im Umgang mit Farbe und Form auf. Mit der Konzentration auf sich selbst gelingt es Ihnen besser sich zu entspannen und ihren Geist zu regenerieren.

Also nichts wie los nach Davos zum entspannten Dasein in der herrlichen Bergwelt. Erna

 Malen-Wandern-Wellness 3 Tage im zauberhaften Davos vom 15.-19. September kreativ-gesund-entspannend

Leitung Malworkshop:     Daniela Glauser, Kunstmalerin www.arkasia.ch

Leitung Wanderungen:    Marianne Froelicher Beck, Bewegungspädagogin www.bewegungsstudio.ch

Programm:                        Samstag, 15. September: Individuelle Anreise mit

SBB/RhB oder Auto (Hotelparkplätze vorhanden)

Sonntag – Dienstag, 16.- 18. September:

10-12 Wanderung, 15-17 Uhr Malworkshop

Mittwoch, 19. September: Individuelle Rückreise oder allenfalls Ferienverlängerung

Hotel:                                    Sunstar Alpine Hotel Davos **** Tel.: +41 81 836 12 12 (Frau Koller) https://davos.sunstar.ch/ davos@sunstar.ch

Kosten (ohne Hotel):          270.—Fr. plus 30.– Fr. für Mal-Grundmaterial

Anmeldeschluss:                   spätestens am 15. Juli  2018

Partner, Freunde oder Bekannte, selbst wenn sie beim Malen oder Wandern nicht teilnehmen wollen, sind ebenfalls willkommen!

Selbstverständlich ist es auch möglich, den Aufenthalt im Sunstar Alpine Hotel zu verlängern, und entweder früher an- oder später abzureisen. (Bitte direkt mit dem Hotel absprechen).

Die Hotelrechnung kann vor der Abreise direkt im Hotel bezahlt werden.

Mitnehmen:                      Malschürze,Outdoor-Sportbekleidung/Sportschuhe, Regenschutz, ev Nordic Walking Stöcke.

Die schriftliche Anmeldung für die Kreativtage  bis spätestens Ende Juli  ist verbindlich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, da die Platzzahl beschränkt ist (höchstens 8 Personen, welche am Malworkshop teilnehmen)

Unfall- und Annullationsschutzversicherung sind Sache der Teilnehmenden.

Geniessen Sie  3 entspannende Tage (oder mehr) in der herrlichen Bergwelt von Davos. Sie reisen bequem mit dem Zug oder Ihrem Auto an und wohnen im tollen Sunstar-Alpine Hotel mit seiner wunderschönen Wellness-Oase inklusive grosszügigem Hallenbad:  https://davos.sunstar.ch/
Sie logieren im kleinen, aber feinen und ruhig gelegenen Einzelzimmer mit Dusche, Flachbild-Fernseher, Radio, Telefon, Minibar, Safe, WC, Haartrockner, Sitzecke und Schreibtisch zu günstigen 100.—Fr. pro Nacht. Die Kurtaxe beträgt 4.60 Fr. pro Tag.
Sie erhalten eine Gästekarte, mit der Sie viele Vergünstigungen haben, zB sind der Ortsbus, die RhB von Klosters bis Filisur und 6 Bergbahnen gratis. Zudem können Sie am kostenlosen Gästeprogramm teilnehmen, welches viele interessante, spannende Veranstaltungen und Freizeitangebote beinhaltet:
https://www.davos.ch/sommer/aktivitaeten/davos-klosters-active/

Falls Sie lieber ein grösseres Einzelzimmer oder ein Doppelzimmer hätten, ist das auch möglich. Ebenso können Sie Ihren Aufenthalt problemlos verlängern.
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet erkunden Sie jeweils am Morgen mit der Bewegungspädagogin Marianne Froelicher in einer etwa 2-stündigen leichten Wanderung die Landschaft Davos und kehren am Mittag zurück ins Hotel. Gestalten Sie nun Ihre Zeit nach eigenem Gutdünken.
Um 15 erwartet sie die Malerin Daniela Glauser zum Malworkshop in einem Raum des Hotels, was für Sie sehr bequem ist. Selbst wenn Sie noch nie gemalt haben sind sie dort herzlich willkommen und werden angeleitet. Gestalten Sie ihr eigenes Bild, das sie dann nach Hause mitnehmen können. Nach etwa 2 Stunden Kreativität ist es Zeit fürs Wellnessen im Hotel oder für einen Bummel durch Davos, das in jeder Hinsicht viel zu bieten hat. Nicht zu vergessen die gemütlichen Restaurants, in denen man von Pizza über Pasta bis zu Bündner Spezialitäten alles erhält.
Nach einem erlebnisreichen Tag werden Sie in der frischen Bergluft gut schlafen.
Für weitere Infos oder für Ihre Anmeldung steht Ihnen Marianne Froelicher gerne zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 8 Teilnehmende am Mal- und Wanderprogramm. Mindestanzahl für die Durchführung 5 Teilnehmende.
Der Preis fürs Programm beträgt 270.—Fr. plus 30.—Fr. fürs Mal-Grundmaterial.
Nicht am Programm teilnehmende Partner, Bekannte und Freunde  sind ebenfalls herzlich willkommen.

Freuen Sie sich mit uns auf Ihre kleine Auszeit in Davos

Gerne geben wir Ihnen jederzeit weitere Auskünfte:

Tel. 061 901 72 68      Mail: info@bewegungsstudio.ch

Daniela Glauser und Marianne Froelicher

Bewegung ist nicht alles – aber alles ist nichts ohne Bewegung!

frohzoo

ksw-201x300Patrick Michel Mayland entspricht nicht dem Bild welches gerne von Künstlern gemahlt wird. Er sprüht vor Innovation und sinnbildenden Werken, er schreinert, malt, textet und experimentiert mit Material, Wort und Farbe.

Eventuell kennen Sie schon die faszinierenden Katzenbilder von Patrick oder seine tierischen Sitzgelegenheiten? Und nun sein neuester Streich, oder soll ich schreiben, sein neuester Pinselstrich?

“frohzoh” In einer Welt voller Hoffnungen und Ängste verführt uns Patrick Michel Mayland in ein Fabelreich scheinbar sinnloser Texte, hinter denen sich aber ein tieferer Sinn, wenigstens ein Rätsel verbirgt, dessen Auflösung die fantastischen Zeichnungen offenbaren, oder uns ihrerseits zum Nachdenken, Fragen, Lachen, Weiterleben anregen.

Hier eine kleine Kostprobe.
“Nie Mär
Es schlug exakt Ein Uhr in der Nacht!
Finster war es über dem Grund. Ein Gefährt fuhr auf mich zu. Ein Auto ohne Licht. Ungewohnt!
…….”Sie können hier nicht durchfahren!” sprach ich mit verstellt tiefer Stimme. ……
Im Wageninneren zündete nun die Lampe auf.
Ich sah den Tod am Steuer sitzen! Daneben sass ein zweiter Tod als Beifahrer. Auch auf dem Rücksitz hockte ein dritter Tod.
Ich schluckte leer. Auf so was war ich keinesfalls vorbereitet. Ich wusste tatsächlich nicht, dass es mehrere Tode gibt.
Da ich aber am Abend, beziehungsweise in jener Nacht guten Humors war……..”

Ja, Anregung zum “Weiterleben” mit Humor tut immer gut.

“Spazieren Sie durch seine  ruhige, gemütliche, elektronische Galerie, und informieren Sie sich persönlich, was patrick michel mayland so alles mit seinen Pinseln anstellt; für Sie, für sich selber und für die Jetztwelt oder Nachwelt. Sehen Sie sich seine unsichtbare Welt an, seine metaphorische Arbeit.”

Bestellen Sie jetzt online direkt beim Künstler. Das Werk wird in limitierter Auflage von 100 Stück gedruckt werden und wird Ihnen im Herbst 2018 zugesandt. Die ersten zehn Käufer erhalten ein Dankeschön-Geschenk vom Künstler.

http://maylandart.ch/

http://maylandart.ch/kontakt/

http://maylandart.ch/katze-004/

https://shop.adinora.com/haushalt/22/fusschemel-kunstvoll-bemalt?c=5

Tulpen und Windmühlen – das ist Holland?

1524674541Windmühlen und Tulpen, das klassische «Klischee» für den ersten Gedanken an Holland. Manchmal lohnt es sich Vorurteile genauer zu betrachten.

Genauso, wie manche Menschen beim Wort «Schweiz» zuerst an Schokolade, verschneite Bergspitzen und glockentragende Kühe denken, bilden sich in meinem Kopf beim Wort «Holland» die schönsten Tulpenbilder in prächtigen Farben. Dann ziehen, in einem lebhaften Film, stolze Windmühlen, hellbraune Holzschuhe und dunkelgelbe Käselaibe an meinem inneren Auge vorbei! Alles nur Vorurteile, werden Sie jetzt denken. Die Niederlande sind reich an herrlichen Landschaften, architektonischen Kunstwerken, bahnbrechendem Design, künstlerischen Höhenflügen der alten und neuen Schulen und…und…und..

Natürlich sind Sie im Recht und Holland bietet unendliche Reisemöglichkeiten. Sie laden auch ein den Vorurteilen auf den Grund zu gehen. Diese haben manchmal etwas Gutes und bieten neue Erkenntnisse.

Franziska ist mutig genug diese Stereotypen genauer unter die Lupe zu nehmen. Ähem, besser gesagt, sich in das Abenteuer Tulpen und Windmühlen zu stürzen. Sie betrachtet das UNESCO Weltkulturerbe Kinderdjik mit expressiven, dynamischen und sepiagelben Augen um uns dann in wohl gewählten Worten von Ihren Ansichten zu berichten. Sie lässt sich auch nicht von gefühlten “Millionen” Besuchern abhalten, die Tulpenpracht des Keuckenhofs zu bestaunen. Es lohnt sich, denn sie findet dort eine ganz besonders wertvolle Lasagne. Lassen Sie sich überraschen von Franziskas blumigen und humorvollen Reiseblog-Beiträgen über beachtenswerte Klischees. Mit vorurteilslosen Grüssen empfohlen von Erna

https://www.francescaontour.ch/2018/05/01/bji-de-windmolens/

https://www.francescaontour.ch/2018/04/25/tulpomania/

 

Death-Cleaning – Selbst entscheiden was wichtig ist!

417NuKzO11L._SX320_BO1,204,203,200_

41c+1vrQ5lL._SX302_BO1,204,203,200_

Ist Death-Cleaning auch für mich ein Thema? Ach was, dafür bin ich doch noch viel zu jung! Oder?

In den letzten Tagen las ich vermehrt den Begriff Death Cleaning und war im ersten Augenblick schockiert darüber. Deshalb beschloss ich, mich darüber zu informieren. Ich wollte wissen was damit gemeint ist und wie man es macht.

die Kunst die Dinge des Lebens zu ordnen. Es geht darum, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen, darüber nachzudenken, was

Woher kommt der Begriff?

„Death-Cleaning“ ist eine englische Ableitung des schwedischen Wortes „Döstädning”.

Das schwedische Konzept der Trennung von unnötigem Plunder und der genauen Auflistung wichtiger Daten und Unterlagen basiert auf dem Buch der Schwedin Margareta Magnusson.  Das Buch ist seit einiger Zeit in  englischer Sprache erhältlich. Seit Ende März ist es auch auf Deutsch erhältlich. Der deutsche Titel lautet: „Frau Magnussons Kunst, die letzten Dinge des Lebens zu ordnen“. Sie können das Buch online bestellen, bei einem Buchhändler Ihrer Wahl kaufen oder auf den Reader laden.

Was ist Death-Cleaning?

Der Begriff ist nicht so schauerlich wie ich erst dachte. Death-Cleaning ist ein bewusstes Nachdenken über sein Hab und Gut. Es ist eine Methode die helfen soll die eigenen Besitztümer und Unterlagen zu entrümpeln, sortieren und bereit zu stellen, damit es nicht eines Tages jemand anders machen muss. Es ist eine Möglichkeit die guten Erinnerungen bewusst zu behalten und sich von schlechten Erinnerungen zu lösen. Alles was nicht glücklich macht kann entsorgt werden und alles was wichtig ist oder aufbauend ist kann individuell und flexibel neu sortiert und organisiert behalten werden.

Ab welchem Alter ist es eine Aufgabe?

Frau Magnusson glaubt, man solle mit Death Cleaning anfangen, sobald das Thema in den eigenen Gedanken auftaucht. Es ist also nicht eine Altersfrage sondern eine Organisationsfrage. Ihre Botschaft lautet: „Sammle keine Dinge an, die du nicht willst, die dein Leben belasten und eventuell auch das Leben deiner Nachkommen.»

In den letzten Jahren habe ich einige Freunde durch unerwartete Todesfälle verloren. Sie waren zwischen 50 und 70 Jahre alt und «eigentlich» kerngesund. Viele Hinterbliebenen hatten nebst dem emotionalen Schock und der Trauer noch mit wochenlanger Suche nach wichtigen Unterlagen und monatelangen Aufräumaktionen zu tun. Diese Beispiele haben mir gezeigt, dass Death-Cleaning befreit und Nachkommen das Leben erleichtert. Erna

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/deathcleaning-sterben-aufraeumen-inszenierung

https://utopia.de/ratgeber/death-cleaning-ausmisten-methode/

https://www.galaxus.ch/de/page/doestaedning-der-einfache-weg-ballast-loszuwerden-6389

https://www.amazon.de/Magnussons-Kunst-letzten-Lebens-ordnen/dp/3103973233/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1526230246&sr=8-1&keywords=margarete+magnusson

 

https://www.youtube.com/watch?v=fXj3iy1Sgc4

 

https://www.youtube.com/watch?v=babSjxqXsgo

 

 

„Death Cleaning“: der schwedische Weg, Ballast loszuwerden