Davos – du schöne Stadt in Weiss und Grün!

22a99dab-3482-42a2-b7b8-4d521bf88b0e

Davos bietet kaum kuschelige Chalets in einsamer Landschaft und auch kaum lautes Après-Ski bis in die frühen Morgenstunden, trotzdem hier meine Liebeserklärung an Davos.

Liebe Freundin Davos, dein Aussehen mit den Davoser Flachdachhäusern zeigt sich eher von zurückhaltendem Charme und entspricht nicht den romantischen Vorstellungen von Alpenchic im Chalet-Stil. Aber Kenner wissen, dass die Konstruktion deiner Häuser ganz genau auf die klimatischen Bedingungen der Umgebung abgestimmt ist. Das Kaltdach als geniale Lösung mit besonderem Flair.

Du liegst wohlig eingebettet in einer wunderbaren Alpenlandschaft umkränzt von bekannten Ski- und Wandergebieten wie zum Beispiel Jakobshorn, Pischa, Rinerhorn und Parsenn. Die vielen Sonnentage des Jahres machen es deinen Gästen schwer gemütlich zu «chillen» oder das kulinarische Angebot zu testen. Da locken im Winter die Loipen, Skipisten, Schlittel-Wege und Eisflächen. Im Sommer die Wanderwege, der See und die Pilze in Feld und Wald. Manchmal hofft man auf einen Regentag um das Shopping Angebot testen zu können oder einen Ausflug mit dem Glacier Express zu machen.

Mit dir zusammen wird es nie langweilig, du bietest den Spengler-Cup, das Challenge Davos Festival, den Fatbike-Spass, die Führungen im Institut für Schnee- und Lawinenforschung, das Sportrodeln Rinerhorn, die Tastentage, das Cover-Festival usw. Nur um einen kleinen Einblick in die über zweihundert Events zu bieten, welche du jedes Jahr mitmachst.

Der Expressionismus gehört zu deiner liebsten Kunstrichtung denn du warst die Muse von Ernst Ludwig Kirchner, er wurde von deiner einzigartigen Anmut zu seinen wichtigsten und schönsten Arbeiten inspiriertest.

Eigentlich könntest du dir einiges einbilden und dich als Diva fühlen, denn du bist weltberühmt. Jedes Jahr besuchen dich die Eliten der Politik und der Wirtschaft mit dem Ziel, den politischen und wirtschaftlichen Dialog zu verbessern und die Welt ein bisschen besser zu machen. Leider sind nicht alle Besucher immer ganz so ehrlich in ihrer Absicht, aber du bietest gastfreundschaftliche Möglichkeit.

Dein grösster Trumpf sind die Davoser Bürger, sie sind wie du, nicht aufgetakelt und laut sondern bodenständig, leise, freundlich und zuverlässig. Auch im grössten Touristengedränge und bei Verhältnissen im Verkehr wie in der Grossstadt sind sie die Ruhe selbst. Und ihr Dialekt ist so melodisch und voller sonniger «A» und «I», dass man gar nicht mehr von dir wegfahren möchte.

Liebe Freundin, Davos, wir sehen uns bald wieder. Alles Liebe Erna

https://www.davos.ch/

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaltdach

https://www.davos.ch/davos-klosters/events/

https://www.davos.ch/winter/aktivitaeten/?gclid=EAIaIQobChMI8oKP1erK2QIVlhobCh0-ygWrEAAYASAAEgIvkvD_BwE

https://www.graubuendner.ch/blog/spass-humor/gott-und-zbuendner-dialekt/

«Da sprach der liebe Gott: „Jonu, denn redend iar halt aso wian i !!»

https://www.google.ch/imgres?imgurl=https://www.davos.ch/fileadmin/_processed_/csm_davos_winter_night_87_3f0a2ecab8.jpg&imgrefurl=https://www.davos.ch/davos-klosters/portrait-image/davos/&h=493&w=950&tbnid=kjfk3oq3scBMnM:&tbnh=160&tbnw=308&usg=__IQwKj3EoObCCOJA5izeKUxGDxXY%3D&vet=10ahUKEwiVq5Gc68rZAhUDEVAKHYweA7cQ_B0I3AEwFA..i&docid=ZUr9-MWHS2YXUM&itg=1&sa=X&ved=0ahUKEwiVq5Gc68rZAhUDEVAKHYweA7cQ_B0I3AEwFA

Skilehrer auch für alte Hasen!

Daumen hoch - das war das Ergebnis des Skilehrer-Checks in der Schweizer Skischule Kleine ScheideggMitte Dezember führten die Schweizer Skischulen einen besonderen Anlass durch. Jedermann oder jede Frau konnte in über 80 Schweizer Skischulen Ski- und Snowboardlehrer kostenlos auf die Probe stellen und sich von ihren Qualitäten überzeugen.

Eine gute Idee, aber ich fahre schon seit über 50 Jahren Ski, und bin kein “Ski-Häsli” mehr. Kann ich als Seniorin von einer Skischule profitieren?

Mit den Worten Skischule und Skilehrer verbinde ich sofort Bilder aus meiner Jugendzeit. Mit selbst gestrickten Norwegerpullovern und Mützen machten wir die Hänge unsicher. Stundenlang wurde der Stemmbogen geübt und alle himmelten den gut aussehenden Ski-Lehrer oder die charmante Ski-Lehrerin an.

Mit der Skischule kam ich dann erst wieder in Kontakt als unsere Kinder nicht brav mit Papi und Mami Skifahren, sondern lieber mit Gleichaltrigen auf coolen Snowboards, in grossen Kurven, die Pisten beherrschen wollten.

Ja und dann ist da noch der «Gigi von Arosa». Das Lied welches mir auch heute noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert und mich in Nostalgie schwelgen lässt.

Wisst ihr noch? Es war eine herrliche Zeit!

Der Anlass der Schweizer Skischulen hat mir bewusstgemacht, Skischulen sind nicht nur für Anfänger! Auch erfahrene Ski- und Snowboardfahrer können noch viel lernen. Im Golfsport ist es ganz normal immer wieder mal eine Stunde beim Golflehrer zu buchen um kleine Macken zu beheben oder eine Verbesserung des Schwungs zu erreichen.

Warum machen wir dies nicht beim Ski-Sport? Ob beim Langlaufen, Skifahren oder Snowboarden ein Kurs beim Profi verhilft zu besserem Können, mehr Sicherheit und mehr Freude am Sport.

Darum auf zur Skischule! Eventuell kann ich mit dem richtigen Schwung noch ein paar Jahre mehr fit und glücklich über sonnige Pisten kurven.

Frischfröhliche Pistengrüsse sendet Erna

Bilder vom Event finden Sie hier: www.snowsports.ch/de/services/foto-und-video-gallery/fotos/teste-unsere-skilehrer.html

Jetzt Ihren Skilehrer buchen: http://www.swiss-ski-school.ch

PS: die Videos Gigi von Arosa mit Ines Torelli 1975  und Dalida Gigi-L`Amoroso 1975 findet ihr auf Youtube 🙂

Skilanglauf, die gesunde Sportart

“… wenn irgendeiner den Namen des Sport aller Sportarten verdient, so ist es das Skilanglaufen. Nichts stählt die Muskeln so sehr, nichts macht den Körper elastischer und geschmeidiger, nichts verleiht eine größere Umsicht und Gewandtheit, nichts stärkt den Willen mehr, nichts macht den Sinn so frisch wie das Skilanglaufen …“ Dr. Fritjof NANSEN

Wenn Sie Ihrem Körper und Ihrer Psyche einen guten Dienst erweisen wollen, dann lernen Sie Skilanglauf. Dieser Sport kann auch im hohen Alter noch gelernt und ausgeführt werden. Die gelenkschonenden, rhythmischen Bewegungen fördern die Kondition und eignet sich als einzigartig wirksame Vorbeugung gegen viele Zivilisationskrankheiten. Insbesondere wird dem Skilanglauf eine äusserst positive Wirkung auf die Wirbelsäure zugesprochen. Beim Skilanglauf werden 90 Prozent der Muskeln trainiert und gestärkt. Durch den Einsatz des ganzen Körpers wird die Atemleistung, das Herz-Kreislaufsystem, die Ausdauer und die Koordination des Läufers gestärkt.

Sie sind frei zu wählen zwischen dem traditionellen Langlaufstil oder dem Skating. Gerade in den Monaten Februar und März lockt die Sonne in die Natur und zu sportlicher Bewegung im Schnee.

https://www.astoria-obergoms.ch/de/langlaufschule-astoria/langlaufen

https://www.langlaufschule-ulrichen.ch/

http://www.loipe-bolzberg.ch/langlaufschule.html

http://www.schwedentritt.ch/

https://www.ski-online.de/mitgliederservice/tipps-infos/detail/langlaufen-einfuehrung-in-die-optimale-technik.html