Skilehrer auch für alte Hasen!

Daumen hoch - das war das Ergebnis des Skilehrer-Checks in der Schweizer Skischule Kleine ScheideggMitte Dezember führten die Schweizer Skischulen einen besonderen Anlass durch. Jedermann oder jede Frau konnte in über 80 Schweizer Skischulen Ski- und Snowboardlehrer kostenlos auf die Probe stellen und sich von ihren Qualitäten überzeugen.

Eine gute Idee, aber ich fahre schon seit über 50 Jahren Ski, und bin kein “Ski-Häsli” mehr. Kann ich als Seniorin von einer Skischule profitieren?

Mit den Worten Skischule und Skilehrer verbinde ich sofort Bilder aus meiner Jugendzeit. Mit selbst gestrickten Norwegerpullovern und Mützen machten wir die Hänge unsicher. Stundenlang wurde der Stemmbogen geübt und alle himmelten den gut aussehenden Ski-Lehrer oder die charmante Ski-Lehrerin an.

Mit der Skischule kam ich dann erst wieder in Kontakt als unsere Kinder nicht brav mit Papi und Mami Skifahren, sondern lieber mit Gleichaltrigen auf coolen Snowboards, in grossen Kurven, die Pisten beherrschen wollten.

Ja und dann ist da noch der «Gigi von Arosa». Das Lied welches mir auch heute noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert und mich in Nostalgie schwelgen lässt.

Wisst ihr noch? Es war eine herrliche Zeit!

Der Anlass der Schweizer Skischulen hat mir bewusstgemacht, Skischulen sind nicht nur für Anfänger! Auch erfahrene Ski- und Snowboardfahrer können noch viel lernen. Im Golfsport ist es ganz normal immer wieder mal eine Stunde beim Golflehrer zu buchen um kleine Macken zu beheben oder eine Verbesserung des Schwungs zu erreichen.

Warum machen wir dies nicht beim Ski-Sport? Ob beim Langlaufen, Skifahren oder Snowboarden ein Kurs beim Profi verhilft zu besserem Können, mehr Sicherheit und mehr Freude am Sport.

Darum auf zur Skischule! Eventuell kann ich mit dem richtigen Schwung noch ein paar Jahre mehr fit und glücklich über sonnige Pisten kurven.

Frischfröhliche Pistengrüsse sendet Erna

Bilder vom Event finden Sie hier: www.snowsports.ch/de/services/foto-und-video-gallery/fotos/teste-unsere-skilehrer.html

Jetzt Ihren Skilehrer buchen: http://www.swiss-ski-school.ch

PS: die Videos Gigi von Arosa mit Ines Torelli 1975  und Dalida Gigi-L`Amoroso 1975 findet ihr auf Youtube 🙂

Skilanglauf, die gesunde Sportart

“… wenn irgendeiner den Namen des Sport aller Sportarten verdient, so ist es das Skilanglaufen. Nichts stählt die Muskeln so sehr, nichts macht den Körper elastischer und geschmeidiger, nichts verleiht eine größere Umsicht und Gewandtheit, nichts stärkt den Willen mehr, nichts macht den Sinn so frisch wie das Skilanglaufen …“ Dr. Fritjof NANSEN

Wenn Sie Ihrem Körper und Ihrer Psyche einen guten Dienst erweisen wollen, dann lernen Sie Skilanglauf. Dieser Sport kann auch im hohen Alter noch gelernt und ausgeführt werden. Die gelenkschonenden, rhythmischen Bewegungen fördern die Kondition und eignet sich als einzigartig wirksame Vorbeugung gegen viele Zivilisationskrankheiten. Insbesondere wird dem Skilanglauf eine äusserst positive Wirkung auf die Wirbelsäure zugesprochen. Beim Skilanglauf werden 90 Prozent der Muskeln trainiert und gestärkt. Durch den Einsatz des ganzen Körpers wird die Atemleistung, das Herz-Kreislaufsystem, die Ausdauer und die Koordination des Läufers gestärkt.

Sie sind frei zu wählen zwischen dem traditionellen Langlaufstil oder dem Skating. Gerade in den Monaten Februar und März lockt die Sonne in die Natur und zu sportlicher Bewegung im Schnee.

https://www.astoria-obergoms.ch/de/langlaufschule-astoria/langlaufen

https://www.langlaufschule-ulrichen.ch/

http://www.loipe-bolzberg.ch/langlaufschule.html

http://www.schwedentritt.ch/

https://www.ski-online.de/mitgliederservice/tipps-infos/detail/langlaufen-einfuehrung-in-die-optimale-technik.html