Die göttliche Ordnung

Das Weib hat in der Gemeinde zu schweigen! Frauen in der Politik, das verstösst gegen die göttliche Ordnung. War es wirklich so? Das Leben in den Jahren um 1971? Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen und doch scheint es so fern?

Die Open-Air-Kinozeit hat begonnen und es lohnt sich, die sommerlichen Nächte im Freien zu verbringen, umhüllt von den lauen Lüften der Natur! Oder deren kalter Regenschauer? Egal, es gibt viel zu sehen und zu erleben. Falls Sie den Film “Die göttliche Ordnung” noch nicht gesehen haben, jetzt ist die Gelegenheit dazu.

Ein wunderbarer Film über den Kampf der Frauen um Gleichheit in Familie, Ehe und Politik . Die Geschichte ist realitätsnaher als man es manchmal wahr haben möchte. Die Qualität des Filmes wird durch die sorgfältige Ausstattung und wirklichkeitsnahe Darstellung des alltäglichen Lebens im Jahr 1971 unterstützt. Einer lieben Kollegin sind die Tränen gekommen als ihr bewusst wurde wie ihr Leben damals ausgesehen hatte. Der Film zeigt, dass es nicht eine Selbstverständlichkeit war abstimmen zu dürfen und das Leben mancher Frau und manchen Mannes durch die gesellschaftlichen Zwänge zerstört wurde. Der Bauernhof des Vaters musste übernommen werden oder die Liebe einer jungen Frau zu einem unpassenden jungen Mann führte zu ihrer Zwangseinweisung in eine Anstalt. Natürlich kann dies alles heute nicht mehr passieren. Oder?

https://www.cineman.ch/movie/2017/DieGoettlicheOrdnung/cinema.html

http://www.goettlicheordnung.ch/

 

Open-Air-Kinos

foto_gelaende_7402Die Open-Air-Kino-Zeit ist wieder angebrochen. Geniessen Sie die warmen Nächte unter sternenklarem Himmel im Fleiluft-Kino.

An über 100 Orten in der Schweiz werden insgesamt mehr als 1000 Filme angeboten.
Der besondere Reiz der Kinovorführung liegt zum Einen, am aussergewöhnlichen Ort. In Aarau ist es die Pferderennbahn, in Gelfingen sitzt man beim Schloss Heidegg in den Rebbergen, in Lugano direkt am Lago di Lugano und in Freiburg im Le Belluard Bollwerk. (Siehe Bild) Zum Anderen bietet sich vor dem Film das besondere Gastroerlebnis in Form von Raclette, Pizza, Fleisch vom Grill, Salatbuffet und diversen Desserts. So kann man voller Vorfreude auf den cineastischen Höhepunkt mit Freunden bei einem guten Essen zusammensitzen und schon ein wenig fachsimpeln. Für mich ist das grösste Higlight des Open-Air-Kinos die riesige Leinwand. Ich war sehr beeindruckt von den Landschaftsbildern in Grossformat im Film „Der Pferdeflüsterer“ und von den einmaligen Farb- und Lichteffekten in den Filmen von Pedro Almodóvar. Das Ambiente in der freien Natur, die grosse Leinwand und der alles umhüllende Ton öffnen das Tor zu einer einzigartigen Film-Erlebniswelt. Viel Vergnügen wünscht Erna

http://www.open-air-kino.ch/pages/de/home.php
https://outnow.ch/Kinoprogramm/Openair/
http://www.cineman.ch/openair-kino-guide/