Häusliche Pflege von Demenzkranken: Sicherheit und Hilfe im Alltag

Die meisten Senioren haben den Wunsch, ihren Lebensabend in ihrem eigenen Zuhause verbringen zu können.

Falls eine Demenzerkrankung vorliegt, sprechen aber auch medizinische Gründe dafür. Durch den gewohnten Tagesablauf und die Sicherheit, die ihnen die vertraute Umgebung vermittelt, werden die betroffenen Personen stabilisiert. So können sie noch vergleichsweise lange ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen. Allerdings sollten beizeiten mögliche Gefahrenquellen beseitigt werden, und bevor eine Überlastungssituation eintritt, sollten sich die pflegenden Angehörigen nicht scheuen, verschiedene Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen.

Sicherheit im Alltag

Durch eine fortschreitende Demenz können alltägliche Gegenstände und Situationen für den Betroffenen zu einer Gefahr werden. Dies gilt insbesondere für Elektrogeräte wie der Herd, aber auch für Türen und Fenster, durch die der zunehmend orientierungslose Mensch in einem unbeobachteten Moment nach draußen gelangen kann. Durch technische Hilfsmittel lassen sich viele dieser gefahren entschärfen. So können beispielsweise Sicherheitsschalter mit Abschaltautomatik angebracht und die Haustür mit einem Bewegungsmelder versehen werden. Der Pflegebedürftige selbst kann mit einem GPS-Armband im Notfall leicht geortet werden. Damit die finanzielle Belastung nicht zu groß wird, übernehmen die Pflegekassen in vielen Fällen die Kosten für derartige Pflegehilfsmittel.

Hilfe für pflegende Angehörige 

In den meisten Fällen wird auch heute noch die häusliche Pflege von Demenzkranken von deren Kindern oder anderen nahen Verwandten übernommen. Da die Erkrankung nicht nur mit Vergesslichkeit einhergeht, sondern auch teilweise tiefgreifende Persönlichkeitsveränderungen mit sich bringt, bedeutet dies gerade für nahestehende Menschen eine enorme psychische Belastung. Selbst bislang harmonische Beziehungen leiden unter den ungewohnten Aggressionen, die häufig im Zusammenhang mit einer Demenz auftreten, und es kann auch äußerst kränkend sein, wenn der geliebte Mensch die Betreuungsperson nicht mehr erkennt. Damit pflegende Angehörige besser mit den Veränderungen durch die schleichende Erkrankung umgehen können, empfiehlt www.24-stunden-pflege.net  einen speziellen Kurs für die Angehörigen von Demenzkranken zu besuchen, wie sie vielerorts kostenlos angeboten werden. Außerdem kann es sinnvoll sein, wenn zusätzlich ein professioneller häuslicher Pflegedienst in Anspruch genommen wird, damit die Angehörigen durch regelmäßige Erholungspausen neue Kraft schöpfen können. Daniela

http://www.24-stunden-pflege.net/

https://goodcare.ch/?gclid=EAIaIQobChMIzcKZmOP23gIV1ybgCh3mBwV_EAEYASAAEgI8OPD_BwE

Frühlingsputz mit Mimi

Quartalsset 1Alle Fenster sind gelb von Blütenstaub, auch die Gartenmöbel, der Boden in der Küche und, und, und….

Damit sich Vater und Sohn so fröhlich in weissen Hosen auf die Treppe setzen können, muss die Treppe blitzblank sein. Aber Niemand möchte immer wieder putzen, sondern den sonnigen Frühling geniessen. Da hilft Mimi mit den nachhaltigen Produkten von Cleafin. Mit dem Hit-Angebot vom Mai werden ihre Terrassen- und Gartenmöbel im Nu sommerfrisch und mit dem BBQ-Set grillen Sie meisterlich und nichts Angebranntes bleibt verschont.

So bleibt Zeit für die Familie und Sie tanken an der Sonne genügend Vitamin D um mit Kraft und Elan den Alltag zu meistern.

Viel Vergnügen beim Stöbern in Mimi`s Putzboutique und dem sonnigen Wochenende wünscht Erna

https://www.putzboutique.ch/

https://www.facebook.com/vettor.cleafin

Quartalsset 2

Hit-Angebot Mai Newsletter

Messe “Zukunft Alter” in Luzern

myonmesseberlin3Wenn Sie ins Altersheim kommen, wird Myon Sie pflegen?

Noch ist es nicht klar, ob sich in einigen Jahren Pflegeroboter finden welche einfache Aufgaben in der Pflege von Menschen übernehmen können. Auf jeden Fall wird nicht Myon ihr Bett aufschütteln oder ihnen liebevoll die Medikamente bringen. Myon ist ein Forschungsroboter der dazu dient Fragen zu künstlicher Intelligenz zu erforschen. Die Messe «Zukunft Alter» dauert von Freitag, den 11.11. bis und mit Sonntag, den 13. 11. 2016 und ist jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Sie werden in Luzern zu den folgenden fünf Themenbereichen informiert:

Vorsorge/Finanzen und Pensionsplanung
Bauen/Wohnen/Immobilien/Wohnen im Alter
Lifestyle/Freizeit/Ferien/Erlebnis inkl. Kultur/Musik/Bildung
Gesundheit und Wohlbefinden
Engagement/Soziales/Institutionen inkl. Aus- und Weiterbildung

Myon ist eine besondere Attraktion in der Halle 2 am Freitag, ab 15.45. Sehen Sie sich die Zukunft an. Erna
http://www.altersmesse-luzern.ch/index.php?id=2

http://www.altersmesse-luzern.ch/fileadmin/user_upload/PDF/2016/Medien/Medienbulletin050816DEF.pdf

indexrobotik_369x208-imimg_4060

 

 

Angehörige im eigenen Zuhause gut betreut wissen!

cover_wenn_senioren_Sie sind in ihrem Beruf- und Privatleben stark engagiert. Zudem sorgen Sie sich um die Betreuung Ihres Vaters oder Ihrer Mutter, denn Ihre Angehörigen möchten den Lebensabend so lange wie möglich im eigenen Zuhause verbringen?

Home Instead bietet eine Alternative zu Altersheimen, Pflegeheimen oder betreutem Wohnen. Die Care Givers von  Home Instead ermöglichen Senioren einen  Lebensabend bis ins hohe Alter im eigenen Zuhause.

Zudem bietet Home Instead informative und praxisnahe Ratgeber-Broschüren an. wie: Wenn Senioren “Nein” sagen. “Der Ratgeber macht bewusst, weshalb Senioren Hilfsangebote ablehnen und vermittelt Strategien, um auf Widerstand gegenüber einer Betreuung zu reagieren. Unterstützung annehmen können ist nicht einfach. Ab einem gewissen Punkt ist für Senioren ein eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden ganz ohne Hilfe und Unterstützung kaum mehr möglich. Die Begleiterscheinungen des Alters machen das Leben schwer, doch um Hilfe zu bitten oder diese anzunehmen fällt vielen Senioren nicht minder schwer. Wie kann man Senioren verdeutlichen, dass ein “JA” zu Unterstützung nicht gleichzeitig auch das Ende der Selbstständigkeit bedeutet? In welchen Situationen wird Hilfe wahrscheinlich nötig sein und bei welchen Anzeichen sollte man dringend handeln? Der Ratgeber von Home Instead gibt Aufschluss darüber, wann das “NEIN” eines betagten Angehörigen genauer hinterfragt werden sollte und mit welchen Argumenten aus der anfänglichen Ablehnung doch noch Zustimmung wird.”

 http://www.homeinstead.ch/

http://homeinstead-px.rtrk.de/Ratgeber/Senioren-Ratgeber

http://www.homeinstead.ch/oberer-zuerichsee-linth

Gepflegte Hände für Mann und Frau

imagesFrauen achten bei Männern zuerst auf was?  Sie wussten es bestimmt. Auf die Hände!
Aber auch die Männer sehen den Frauen nicht nur in die Augen, sondern ebenso gerne auf die Hände.

Gepflegte Hände und Nägel sind also ein Blickfang. Doch schöne Hände brauchen Pflege. Gerade in der Winterszeit trocknet die dünne Haut der Hände sehr schnell aus. Das macht sie empfindlich und führt zu einem Spannungsgefühl. Die kalten Temperaturen und die trockene Luft können sogar dazu führen, dass sich schmerzhafte Risse an den Nagelrändern bilden. Eine gute Haut- und Nagelpflege hält Ihre Hände weich und glatt. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Hände regelmässig eincremen.
Gepflegte Nägel brauchen viel Fachwissen und eine ruhige, sichere Hand. Ich bin nicht sehr geduldig und habe mich in der Eile auch schon beim Nägel schneiden verletzt. Deshalb empfehle ich Ihnen, Ihre Hände bei einer professionellen Maniküre pflegen zu lassen.
Yvonne Fink und Ihr Team von Nail Factory in Steinhausen bietet von der klassischen Maniküre bis zum modernsten Nagelkunstwerk, alles was schöne, gepflegte Hände brauchen.
Herr und Frau sind herzlich willkommen. Richten Sie liebe Grüsse von Adinora aus und lassen sie sich überraschen. Erna