Die göttliche Ordnung

Das Weib hat in der Gemeinde zu schweigen! Frauen in der Politik, das verstösst gegen die göttliche Ordnung. War es wirklich so? Das Leben in den Jahren um 1971? Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen und doch scheint es so fern?

Die Open-Air-Kinozeit hat begonnen und es lohnt sich, die sommerlichen Nächte im Freien zu verbringen, umhüllt von den lauen Lüften der Natur! Oder deren kalter Regenschauer? Egal, es gibt viel zu sehen und zu erleben. Falls Sie den Film “Die göttliche Ordnung” noch nicht gesehen haben, jetzt ist die Gelegenheit dazu.

Ein wunderbarer Film über den Kampf der Frauen um Gleichheit in Familie, Ehe und Politik . Die Geschichte ist realitätsnaher als man es manchmal wahr haben möchte. Die Qualität des Filmes wird durch die sorgfältige Ausstattung und wirklichkeitsnahe Darstellung des alltäglichen Lebens im Jahr 1971 unterstützt. Einer lieben Kollegin sind die Tränen gekommen als ihr bewusst wurde wie ihr Leben damals ausgesehen hatte. Der Film zeigt, dass es nicht eine Selbstverständlichkeit war abstimmen zu dürfen und das Leben mancher Frau und manchen Mannes durch die gesellschaftlichen Zwänge zerstört wurde. Der Bauernhof des Vaters musste übernommen werden oder die Liebe einer jungen Frau zu einem unpassenden jungen Mann führte zu ihrer Zwangseinweisung in eine Anstalt. Natürlich kann dies alles heute nicht mehr passieren. Oder?

https://www.cineman.ch/movie/2017/DieGoettlicheOrdnung/cinema.html

http://www.goettlicheordnung.ch/

 

Weltbeben, Leben im Zeitalter der Überforderung

45244696-00-00Die Demokratisierung der Demokratie hat begonnen. Die neuen Revolutionäre sind Menschen wie du und ich, sie revolutionieren nicht mit Selbtüberforderung sondern mit der Sehnsucht nach Mass und Mitte. Sie fordern nicht Prinzipienfestigkeit denn Prinzipien haben den Menschen zu folgen und nicht umgekehrt.

Das neue Mensch weiss um seine Fehler und ist sich bewusst, dass Genie und Idiotie oft zwei Seiten der selben Münze sind. Dies folgert Gabor Steingart in seinem Buch Weltbeben, Leben im Zeitalter der Überforderung. Als Journalist und Autor ist er ein Mann der klaren Worte. Die acht Kapitel des Buches lesen sich wie folgt: 1. Amerika, 2. Europa, 3. Terrorismus, 4. Kapitalismus, 5. Finanzmarkt, 6. Digitalisierung, 7. Populismus und 8. Demokratie.
Digitalisierung:”Wenn man ein Taxiunternehmen ohne Taxis und eine Hotelkette ohne Betten betreiben kann, warum nicht auch Politik ohne Politiker?” Finanzmarkt: “Banken retten Staaten, Staaten retten Banken. Die Politiker nennen das Krisenbewältigung. In Wahrbeit bereiten Sie die nächste Weltwirtschaftskrise vor. Der aggressive Finanzkapitalismus schadet dem Bürger und blutet die tragende Mitte aus.” Populismus: “Der Populismus ist keine neue politische Strömung sondern ein sichtbarer Teil der gesellschaftlichen Suchbewegung. Der Populist muss sich bei seinen Entscheidungen nicht mit Parteifunktionären oder Interessenverbänden abstimmen, er kann in den Klangkörper des Volkes hineinhören. Er ist keiner Historie und keiner Tradition verpflichtet, er lebt im Hier und Jetzt.”
Die Macht in Politik, Wirtschaft und Medien wird nicht von den alten Eliten auf neue Eliten übergehen. Der einzelne Bürger, der individuelle Mensch parzelliert, fragmentiert und demokratisiert die Macht individuell. Die herrschenden Mächte in Staat, Wirtschaft und Medien sollten dem Bürger nicht länger Vorschriften machen. Die neuen Revolutionäre stellen bisherige Verfahren und Autoritäten in Frage. Sie wollen keine Statisten mehr sein sondern praktische Freiheit leben und lehnen die Bevormung ab. Sie sind unzufrieden und nehmen die Macht durch Verweigerung selbst in die Hand. Der Begriff Volk kommt erstmals nich von Folgen. Die moderne Revolte liegt nicht in Gewalt sondern in “ungehorsamem Selbstdenken”. Schrumpfende Leserschaft, schrumpfende Wahlbeteiligung etc. verlangen nach Transparenz und Mitbestimmung.

Seine Prognose: “Die Zukunft findet statt – nur anders als die etablierten Mächte aus Wirtschaft und Politik sie erwarten.”

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/buchpremiere-von-gabor-steingart-leben-im-zeitalter-der-ueberforderung/14711520.html

http://www.buch.ch/shop/home/artikeldetails/weltbeben/gabor_steingart/ISBN3-8135-0519-7/ID45244696.html?ProvID=10907254

https://www.randomhouse.de/Paperback/Weltbeben/Gabor-Steingart/Knaus/e419885.rhd

Das Geheimnis des perfekten Tages

41u+VURQl0L._SX334_BO1,204,203,200_Dieter Nuhr, bekannt als Kabarettist und Komiker, ist auch ein guter Autor. Das humoristisch unterhaltende Werk bietet auch nachdenkliche Seiten.

Der 57-jährige erhielt im Mai 1984 den Jakob-Grimm-Preis Deutsche Sprache mit folgender Begründung:

„Dieter Nuhr macht intelligentes Kabarett. Seine Stücke sind wortgewandt, die Pointen treffsicher. Aber er achtet nicht nur sorgfältig auf die sprachliche Qualität dessen, was er sagt: er bringt seinem Publikum auch Sprachkritik nahe und regt es an, über die Wirkung von Sprache nachzudenken“ Jury des Kulturpreises.

Ja, Nuhr ist kein «Klamauk- Komiker». Die Sprache ist ihm wichtig und er legt grossen Wert auf exakte Ausdrucksweise. Was macht das Aufstehen in der Frühe sinnvoll? Sollten wir nicht besser liegen bleiben? Die Themen seines perfekten Tages sind sehr vielseitig; Computer, Religion, Körperpflege, Internet, Telefon, Autofahren, Wirtschaft, Börse, Statistik, Wissenschaft, Gesundheit, Sport, Ernährung, Politik. Eine unermessliche Themenvielfalt für einen einzigen Tag! Aber Nuhr ist bekannt dafür sich Gedanken über «alles und jeden» zu machen.

Seine Meinung zu einzelnen Themen ist klar ausgeprägt und macht teilweise nachdenklich, wie: “Wenn sich das Papier, das eine Bank empfiehlt, rechnet, warum behält sie es dann nicht selbst?”.

Das Buch ist humorvoll und lustig geschrieben, mit leisen sprachlichen Nuancen und deftigen «Türgriff-Kloaken». Der Humor von Dieter Nuhr ist umstritten, mir gefällt seine leise säuselnde Art der Gedankenspielereien, aber lesen Sie selbst. Andrea

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/das-geheimnis-des-perfekten-tages_17697143-1?wea=2225123&gclid=CLD5uN-djdMCFUQq0wodEyMP4Q#information

http://www.buch.ch/shop/home/artikeldetails/das_geheimnis_des_perfekten_tages/dieter_nuhr/ISBN3-431-03861-1/ID33748118.html?ProvID=10907254

https://www.amazon.de/Geheimnis-perfekten-Tages-Dieter-Nuhr/dp/3404608836/ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=N6N0Z4X615Y9XYJVR732

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/das-geheimnis-des-perfekten-tages_17697143-1?wea=2225123&gclid=CLD5uN-djdMCFUQq0wodEyMP4Q

Schweizer Politik zum Lachen

indexFreie Menschen dürfen über Jedemann und Jedefrau lachen, auch über Politiker. Humor bedeutet Macht und die Macht gehört dem Volk.

Das Buch „Schweizer Politik zum Lachen“ von René Hildbrand, illustriert von Ted Scapa, ist voller Ironie, Satire und Sarkasmus, sowie auf keinen Fall politisch korrekt. Im Inhaltsverzeichnis sind die betroffenen Politiker und Politikerinnen, welche mit spitzer Feder traktiert werden, alphabetisch aufgeführt. Christoph Blocher ist der Spitzenreiter, dicht gefolgt von Didier Burkhalter, Simonetta Sommaruga und Ueli Maurer. Die politische Elite wird in 555 aktuellen Sprüchen, Anekdoten und Witzen pointiert gezeichnet. Wie im Vorwort des Autors erwähnt: „Über bedeutungslose Politiker gibt es keine Witze“. Toni Brunner wird mit einem Original-Zitat erwähnt:”Andere gehen zum Psychiater, ich lache.” Oder eine Anekdote von Bundesrat Kurt Furgler über einen bösen Anruf von Rechtsaussen im Parlament:”Ich passe mich dem Niveau Ihrer Frage an und stelle das Pult tiefer.” Sogar der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt wird zitiert:” Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden.” Und dann noch dieser Spruch:”Viele Bürger mögen Politiker nur darum, weil man ungestraft über diese schimpfen kann”.

Ja, wir leben wirklich in einem glücklichen Land in dem die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens über sich lachen lassen und selber lachen können. Sie zeigen staatsmännische, staatsfrauliche Grösse. Lachen und Schmunzeln macht die Menschen glücklich und belebt Körper und Geist. Oft regt es zum Gespräch und zu Lösungsfindungen an, die mit ernster Humorlosigkeit nicht zu finden sind. Das Buch hat mich oft zum Schmunzeln gebracht und ich empfehle Ihnen diese gar nicht so leichte Lektüre, die zuweilen mit feinem Witz die Schattenseiten des politischen Lebens beleuchtet, für ihr nächstes herzliches Lachen. Erna

Das Buch ist im Buchhandel zu kaufen. René Hildbrand: Schweizer Politik zum Lachen. 555 aktuelle Sprüche, Anekdoten und Witze. Mit Illustrationen von Ted Scapa. Weltbild-Verlag 2016. ISBN 978-3-03812-672-0

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/schweizer-politik-zum-lachen_21860012-1?wea=2225123&gclid=CNuQoMH36tICFc-6GwodZiUCrw