Arosa

Die Eichhörnchen werden in Arosa zu Bären und 99 Prozent sind manchmal mehr als 100 Prozent.

Blanca Imbodens Roman “Arosa” berichtet von den Leiden einer Schriftstellerin. Liz Lenzlinger, die Hauptperson des Romans, leidet stark. Eine Schreibblockade verhindert über Jahre ihr kreatives Schaffen, die Frauen-Wohngemeinschaft mit “Trommelwörkshop” und wenig Privatsphäre zerrt an ihren  Nerven.  Die betagten Eltern werden immer fordernder und weichen keinen Milimeter von ihren Prinzipien ab. Und in der Liebe herrscht “Trockenheit” wie in der Wüste kein Seelenverwandter, kein Lebenspartner, kein Tröster und Mutmacher in Sicht. Da bleibt nur noch sich in das heulende Elend zu vertiefen. Aber nein ein Silberstreifen am Horizont ist sichtbar! Das Internet hat schon vielen Singels zum idealen Partner verholfen und ein Kulturstipendium ermöglicht ihr einen Aufenthalt im Hotel Kulm in Arosa.

Arosa soll mit seiner atemberaubenden Berglandschaft, den weltberühmten Eichhörnchen und den klaren Bergseen die nötige Inspiration liefern um ein neues Buch zu schreiben. Liz geniesst den Luxus des Hotels Kulm und lernt schnell, dass Arosa nicht nur Eichhörnchen und herrliche Landschaften zu bieten hat. Die Feriengäste in Arosa sind einzigartig und seit dem Sommer 2018 sind auch Bären in Arosa anzutreffen. Trara, wie von Zauberhand geschaffen,  taucht auch noch “Mister 99 Prozent Perfekt” in Arosa auf. Was will man noch mehr! Alle Probleme von Liz lösen sich auf einen Schlag! So wie beim tapferen Schneiderlein, dem Märchen der Gebrüder Grimm,  “Sieben auf einen Streich”! Oder doch nicht? Aus Lösungen und Inspiration werden Probleme und am Ende…… Aber lesen Sie selbst. Der Roman Arosa eignet sich ausgezeichnet zur entspannenden, humorvollen und faszinierenden Sommerlektüre. Viel Spass wünscht Erna

 

 

Die Apothekerin

die-apothekerin-132199683[1]Da liegt man im Spital und hofft in aller Ruhe bald wieder gesund zu werden. Doch da ist die Bettnachbarin welche mit einer unglaublichen Lebensbeichte für Unruhe sorgt.

Ja, es gibt viele Frauen die an einem Rettersyndrom leiden und zudem über einen ausgeprägten Muttertrieb verfügen. Beide Eigenschaften sind nicht besonders gut geeignet um den idealen Partner fürs Leben zu finden. Der Roman von Ingrid Noll, die Apothekerin, erschien bereits 1994. Aber die Geschichte bleibt immer jung. “Obwohl der spannende Kriminalroman von Morden handelt, ist es vor allem der Humor, der das Buch zum Lesevergnügen macht. Es handelt sich allerdings um schwarzen Humor und Sarkasmus, denn Ingrid Noll leuchtet in Abgründe menschlichen Denkens und Handelns.” Es gibt Bücher die man immer wieder gerne liest. Deshalb empfehle ich Ihnen “Die Apothekerin” und auch andere Bücher von Ingrid Noll sehr gerne. Erna

Die Autorin:
“Ingrid Noll wurde 1935 als Tochter eines Arztes in Shanghai geboren. Mit 14 Jahren siedelte sie mit ihrer Familie nach Deutschland über, wo sie in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte zu studieren begann. Erst im Alter von 55 Jahren veröffentlichte sie mit “Der Hahn ist tot” ihren ersten Roman, der sofort die Bestsellerlisten stürmte. Es folgten weitere Werke, allesamt humorvolle Krimis, die sich meist um mordende Alltagsfrauen drehen, u. a.: “Die Häupter meiner Lieben”, “Selige Witwen”, “Röslein rot”. Mehrere ihrer Bücher wurden bereits verfilmt. ”

http://www.dieterwunderlich.de/Noll_apothekerin.htm

http://www.wonkology.org/eva/horror/apothekerin

http://www.krimi-couch.de/krimis/ingrid-noll-die-apothekerin.html

https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=b%C3%BCcher+von+ingrid+noll&tag=hyddemsn-21&index=aps&hvadid=80745417135306&hvqmt=e&hvbmt=be&hvdev=c&ref=pd_sl_9onykxo05n_e

Schnell dein Leben

indexDas Leben als Mädchen oder Frau in den 50er Jahren ist nicht einfach. Nur Jungs oder Männer gelten als «Vollwertig» und ein Mädchen ist kaum der Rede wert und doch ergibt dieser Ausgangspunkt eine unglaublich faszinierende Lebensgeschichte von Mann und Frau.

Eine liebe Freundin machte mich auf das Buch von Sylvie Schenk aufmerksam. “Schnell dein Leben”, ein ungewöhnlicher Titel für die Lebensgeschichte einer jungen Frau aus den französischen Alpen. Auf den ersten Blick unverständlich und knapp. Auf den zweiten Blick verständlich und vielsagend.

Silvie Schenk beginnt mit einer kurzen und sehr anschaulichen Beschreibung des Lebens eines Mädchens in den frühen 50er Jahren. Der Krieg ist noch allgegenwärtig und bestimmt den Alltag der Menschen. Vorurteile und Traditionen sind gegeben. Der einzige Lebenszweck einer Frau ist die Unterstützung des Mannes und die Pflege der Familie. Louise, die Protagonistin erlebt eine bürgerliche Kindheit und darf in Lyon studieren. Zuerst gut bewacht in ihrer Tante, doch dann in der Freiheit einer studentischen Wohngemeinschaft.

Die Eltern von Henri, Louises erster Liebe, waren aktive Kämpfer in der französischen Résistance und verloren ihr Leben auf grausame Weise durch die Hand deutscher Besatzer. Ihre zweite Liebe, Johann, ein Deutscher mit Eltern über deren Beziehungen zur SS geschwiegen wird. Das Paar erlebt das deutsche Wirtschaftswunder und die 68er-Bewegung. Johann wird immer präsenter und Louise…..Frankreich und Deutschland vereinigt in Liebe auf ewig? Kann das gut gehen?

Sylvie Schenk schreibt schnell und direkt. Manchmal ist ihr Blick schonungslos offenbarend, manchmal weichzeichnend und doch immer distanziert. Sie erschafft in präziser, klarer Sprache deutliche Bilder ihrer eigenen Lebenszeit. Das menschliche Leben ist im «Rückblick» so kurz, so intensiv und so facettenreich.

Ein empfehlenswertes Buch das fasziniert und beschäftig. Erna

Die Autorin Sylvie Schenk wurde 1944 in Chambery, Frankreich, geboren und lebt seit 1966 in Deutschland. Seit 1995 schreibt sie auf Deutsch.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/sylvie-schenks-neuer-roman-schnell-dein-leben-ein-langer-wimpernschlag/13992620.html

https://www.diebuchbloggerin.de/sylvie-schenk-schnell-dein-leben/

http://www.deutschlandfunkkultur.de/sylvie-schenk-schnell-dein-leben-rasant-geschriebener.950.de.html?dram:article_id=362528

https://www.hanser-literaturverlage.de/autor/sylvie-schenk/

https://www.amazon.de/Schnell-dein-Leben-Sylvie-Schenk/dp/3446253319/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1510062666&sr=1-1&keywords=schnell+dein+leben&dpID=41BR4MSAT5L&preST=_SY264_BO1,204,203,200_QL40_&dpSrc=srch

Als ich dich fand

9783548288574xlSeine Jagdhündin Sadie stand im Wald unter einem Baum und buddelte. Ihn irritierte die Art des Buddelns, denn sie schob mit ihrer Schnauze verwelkte Blätter zur Seite und scharrte vorsichtig nur mit einer Vorderpfote. Er richtete den Strahl seiner Taschenlampe auf den Blätterhügel und erstarrte, was er sah war ein winzig kleiner, menschlicher Fuss.

Der Klappentext verrät noch mehr: «Als Nathan McCann ein halbvergrabenes Baby im Wald findet, geht er davon aus, dass es tot ist. Doch dann bewegt es sich, und in einem einzigen kurzen Moment ändert sich Nathans Leben für immer.
Der kleine Junge wird zu seiner Großmutter geschickt, um bei ihr aufzuwachsen, aber Nathan kann ihn nicht vergessen, und er stattet der alten Frau einen Besuch ab. Er bittet um ein einfaches Versprechen: dass sie Nathan irgendwann dem Jungen vorstellen und ihm erzählen wird, dass er der Mann ist, der ihn im Wald gefunden hat.
Die Jahre vergehen, und Nathan nimmt an, dass die alte Dame ihr Versprechen vergessen hat, bis eines Tages ein wütender, schwieriger Junge mit einem Koffer in der Hand vor seiner Haustür steht.»

Eine Herausforderung für den biederen Buchhalter, der gerne auf Entenjagd geht und klare Vorstellungen vom Leben hat. Ein gegebenes Wort gilt und Abneigung sollte man überdenken. Er verliert seine Liebe wegen ihrer Vorurteile und Ressentiments gegenüber dem jungen Nat. «Sie konnte dich nicht um deiner selbst willen akzeptieren. Es geht um sie, ihre Ressentiments waren ihr wichtiger und sie war nicht bereit diese abzulegen. Die meisten Menschen denken, dass ihre Ressentiments die Schuld der Person sind, die sie ablehnen. Diese verdrehte Logik scheint in ihren Köpfen Sinn zu ergeben. Für mich ergibt das überhaupt keinen Sinn. Das ist so als ob ich behaupte, es ist deine Schuld wenn ich auf dich schiesse, weil die Waffe auf dich zielt. Das ist eine weit verbreitete Ansicht um sich von der Bürde zu befreien bei sich selbst anfangen zu müssen.» Seine Antwort auf den Wert des Lebens. “Meist verläuft das Leben nicht so wie ein Hollywoodfilm mit garantiert glücklichem Ende, denn das Leben ist immer das was du daraus machst.”

Auch Little Manny, der zu kurz geratene Boxtrainer von Nat lebt nach seinen Grundsätzen. «Man kann die Illusionen eines Menschen zerstören indem man ihn auf die harte Wirklichkeit aufmerksam macht und an seinen Realitätssinn appelliert. Aber wenn man seine Träume zerstört wird er einen für immer hassen und nie wirklich glauben, dass er es nicht hätte schaffen können. Die Schuld wird immer bei demjenigen bleiben der ihm im Weg gestanden ist und nicht an ihn geglaubt hat.»

Der Roman “Als ich dich fand” von Catherine Ryan Hyde ist im englischen Original bereits 2013 erschienen und seit 2015 in deutscher Übersetzung erhältlich. Es ist keine Neuerscheinung aber ein lesenswertes Buch.

Ich habe das Buch in den Sommerferien gelesen und keine Gelegenheit ausgelassen mich in die Geschichte dieser besonderen Protagonisten zu vertiefen. Es fiel mir schwer meinen Reader weg zu legen und ich machte mir einige Gedanken. Keine leichte Kost und gerade deshalb lesenswert. Erna

Welches Buch hat Sie in der letzten Zeit berührt und warum?

https://www.amazon.de/dich-fand-Catherine-Ryan-Hyde-ebook/dp/B00THIPIY4

https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/catherine-ryan-hyde/als-ich-dich-fand/id/9783548288574?gclid=EAIaIQobChMIqIWP4O_Z1QIVogrTCh3SBQc2EAYYASABEgJg9PD_BwE&gclsrc=aw.ds&dclid=CNP52OTv2dUCFUuhUQodwjAGSw

http://www.magnoliaelectric.net/2015/09/lets-talk-about-books.html

https://www.amazon.de/Catherine-Ryan-Hyde/e/B001ITTR60

Der Zug der Waisen

IMG_6715Zwei Lebensfäden verbinden sich. Vivian, die 1929 als neunjährige Tochter irischer Einwanderer bei einem Wohnungsbrand ihre Familie verliert und mit anderen Waisen in einem Zug in den Mittleren Westen geschickt wird um ein neues Zuhause zu finden. Molly, eine siebzehnjährige, aufmüpfige und eigensinnige junge Frau, die 2011 ohne Eltern in einem lieblosen “Daheim” die letzten Wochen vor ihrer Volljährigkeit überleben will.

Eben erst bin mit der Lektür des hitorischen Romanes, “der Zug der Waisen” fertig geworden.  Eigentlich wollte ich, nach den ersten Seiten des Romanes, nicht über einzelne traurige Geschichten der zweihunderttausend heimatlosen Kinder berichten. Zu bekümmernd und aussichtslos schien mir deren Leben. Ich nahm an,  dass die meisten Leser des Blogs genügend niederdrückende Erlebnisse während ihres Lebens hatten, und nicht auch noch erschütternde Lebensgeschichten aus dem Jahre 1854 bis 1929 lesen wollten.  Beglückender und behaglicher sind doch Geschichten wie im Film ” Das La La Land”. Aber nun, da ich die letzte Seite gelesen habe bin ich überzeugt von der Aussage eines der Kinder des Zuges:” Viele schlimme Dinge passierten in meinem Leben und ich landete im Zug der Waisen. Es passierten weitere schlimme Dinge in meinem Leben, aber ich wuchs heran und wurde ein ehrbarer, gesetzestreuer Bürger; ich verliebte mich, ich bekam Kinder und Enkelkinder; kurz, ich hatte ein glückliches Leben, ein Leben das nur möglich war, weil ich ein Waisenkind war oder verlassen wurde… Ich würde meine Leben für kein anderers auf der Welt eintauschen wollen.” Das Taschenbuch ist seit dem Januar 2017 erhältlich in allen Buchhandlungen. Erna

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/der-zug-der-waisen_21633950-1?origin=pla&wea=2225124&gclid=CKjk_a_5vNECFckp0wodV78A0w

https://www.randomhouse.de/Buch/Der-Zug-der-Waisen/Christina-Baker-Kline/Goldmann/e467453.rhd

https://www.exlibris.ch/de/suche/?q=der+zug+der+waisen&category=All&searchtype=ss&psort=&size=&p=1