Erinnerungen in Seide und Wolle, gut zu finden!

IMG_9482Um den Hals vor Kälte zu schützen oder um ein schlichtes Kleid “aufzupeppen” greife ich gerne zu einem Schal oder einem Foulard. Ein Griff und …… das Chaos ist perfekt.

Eventuell geht es Ihnen auch so. Mit den Jahren haben sich ziemlich viele Tücher, Schals, Foulards und Schlauch-Halstücher in den unterschiedlichsten Formen und Farben in meinem Schrank angesammelt. Wenn ich ein Tuch suche bin ich überrascht welche Vielfalt sich meinen suchenden Augen und Händen bietet. Es ist wie in einer Schatzkiste zu wühlen. Plötzlich befindet sich das Uniform-Foulard aus dem Jahr 1980 wieder in meinen Händen. Das Weihnachtsgeschenk aus dem Jahr 1976, ein bestickter roter Cashmereschal, und das teure Seidenfoulard von Hermès welches ich anlässlich eines Sprachaufenthaltes in Paris kaufte. Ganz zu schweigen von meinen eigenen Kreationen zu Zeiten der Seidenmalerei. Diese Kostbarkeiten sind mit vielen Erinnerungen verbunden und zu schade zum Wegwerfen. Ehrlich gesagt, ich trage sie kaum, aber…… Jezt muss endlich Ordnung in mein Chaos kommen! Ausgestattet mit 6 Stück Ausziehschubladen gehe ich daran den “Augiasstall” auszumisten. Wahrhaftig eine Aufgabe für Herkules. Jedes Tuch hat seine Geschichte und ich komme nicht vorwärts, aber nach gefühlten Ewigkeiten ist die Aufgabe geschafft und nun ist es mir möglich die Erinnerungen mit einem Blick zu erfassen und gleichzeitig das ideale Tuch für die nächste Verschönerungsaktion zu finden.  Wenn Sie sich auch in Erinnerungen vertiefen möchten, Foulards aufräumen ist beinahe so wunderbar dafür wie Fotoalbum betrachten.  😉

Viel Vergnügen wünscht Erna

IMG_9490

IMG_9540

IMG_9539

 

 

 

 

 

http://switzerland-de.hermes.com/

http://www.getyourscarf.com/25-techniken-schal-binden/

https://www.fabricfrontline.ch/de/

Cashmere – das Geschenk der Natur

Das Foulard – ein trendiges Attribut

exotische BlumenDas Foulard oder der Schal können ein sehr persönliches Stilmerkmal sein. Es kommt nicht nur auf Farbe, Material und Beschaffenheit an, sondern auch auf die Art und Weise, wie dieses modische Attribut getragen und geknotet wird. Wer glaubt, dass Foulards bieder seien, liegt völlig falsch. Das wussten auch bereits grosse Modemacher wie Hermès, der mit seinen Karrees auch heute noch wichtige Akzente setzt. Doch es muss nicht unbedingt ein Hermès-Tuch sein, auch andere Foulards, Schals oder Tücher wie zum Beispiel im Bild aus der Boutique „La Principessa“ in der Zuger-Altstadt können einen tollen Stiltupfer in der täglichen Garderobe setzen. Und grössere Tücher können auch gut als Stola für einen wärmeren Abend getragen werden.

Exotische Blumen: exotische Blumen und Vögel auf Baumwolle und Modal

Bei „La Principessa“ bekommt man nicht nur viele Arten von Foulards und Schals sondern auch ein kleines Booklet, in dem mehrere Varianten beschrieben sind, wie man Tücher knoten und für weit mehr als nur zum Schmücken der Halspartie brauchen kann.

Also nichts wie los: Bringen Sie mit einem tollen Schaldesign einen neuen Schwung in Ihr Outfit. Und vielleicht probieren Sie dazu auch mal eine etwas andere Farbe aus, die Ihnen Frische und Vitalität verleiht. Lesen Sie dazu mein Blogbeitrag vom 12. Januar „Mehr Farbe für reife Frauen“.  Bernadette M. www.flowrelations.ch

Seidezart

 

sommerwieseDiese wunderschönen Foulards finden Sie bei  www.la-principessa.com

Sommerwiese: eine Sommerwiese auf Leinen und Modal

Seidezart: ein Hauch aus Seide in zarten Tönen