Richtig gekleidet in den Wald

e_s_Forst-Schnittschutz_Latzhose_KWF-22937-3-635634007645806899

Evi, Burglind und Friederike sind temperamentvolle Stürme die nass und böig über die europäischen Länder zogen.

Sie knickten Obstbäume, entwurzeln Tannen und warfen Lastwagen um. Dieses übermutige Tun der drei wilden «Ladys» richtete Schäden in Millionenhöhe an. Besonders Burglind sorgte für Tonnen von Sturmholz, allein in der Schweiz sind über 200`000 Kubikmeter Holz durch diesen Sturm gefällt worden.

Nun heisst es also aufräumen in der freien Natur. Dabei ist die richtige Ausrüstung lebenswichtig. Nicht nur Forstarbeiter benützen Kettensägen um Bäume zu fällen oder Äste abzuschneiden, auch als Bauer oder Gartenbesitzer sind sie auf die richtige Schutzkleidung angewiesen. Diese Maschinen sägen sich durch jedes Material, nicht nur durch Holz. Schnittschutzhosen, Forstjacken und Schnittschutzhandschuhe sind zum eigenen Schutz unerlässlich. Der laute Lärm der Kettensäge kann das Gehör nachhaltig schädigen. Ein Forsthelm mit Ohren- und Augenschutz schützt ihr wertvollstes Körperteil.

Unter Hose und Jacke bewährt sich der altbekannte «Zwiebellook» mit Funktionssocken, Funktionsunterwäsche, Funktionshemd und Faserpelz oder Fleece Jacke.

So ausgerüstet kann jede wilde Dame kommen und stürmischen Schaden anrichten, Sie werden sie zähmen, mit der richtigen Schutzkleidung, mit elegantem Schnitt und hohem Tragekomfort.

https://www.engelbert-strauss.ch

https://www.engelbert-strauss.ch/galabau-forst-landwirtschaft/#!bekleidung_schuhe_zubehoer

https://www.engelbert-strauss.ch/galabau-forst-landwirtschaft-bekleidung/

Förster auf Zeit – im Bergwaldprojekt!

Patientenverfügung FMH

Was passiert, wenn Sie durch einen Unfall oder eine Krankheit nicht mehr selber entscheiden können? Mit einer schriftlichen Patientenverfügung sorgen Sie in gesunden Tagen vor und halten fest, welchen medizinischen Massnahmen Sie zustimmen und welche Sie ablehnen.

Friendly nurse adjusting patient's pillow in hospital room

Seit dem 1. Januar 2013 gilt das neue Erwachsenenschutzrecht, welches besonders das Recht auf Selbstbestimmung regelt, insbesondere auch die Gültigkeit und Tragweite von Patientenverfügungen. Ärztinnen und Ärzte sind bei urteilsunfähigen Personen verpflichtet abzuklären, ob eine Patientenverfügung besteht.
Mit einer Patientenverfügung entlasten Sie Ihre Angehörigen und geben dem ärztlichen Behandlungsteam genaue Handlungsanweisungen für schwierige Entscheidungssituationen. Ihr schriftlich festgehaltener Wille ist für das Behandlungsteam und für Ihre Angehörigen rechtsverbindlich.
Gerne empfehle ich die FMH SAMW Patientenverfügung der Schweizer Hausärzte. Sie stellen eine Patientenverfügung in zwei Varianten sowie eine Hinweiskarte fürs Portemonnaie zur Verfügung. Führen Sie diese Karte stets mit sich, zusammen mit einem Hinweis wo Ihre Patientenverfügung aufbewahrt wird. Gute Gesundheit wünscht Anita

http://www.fmh.ch/services/patientenverfuegung.html
http://www.patientenverfuegung-srk.ch/https://www.caritas.ch/de/hilfe-finden/alter-und-betreuung/im-alter-das-richtige-tun/patientenverfuegung-und-vorsorgeauftrag/
http://www.krebsliga.ch/de/leben_mit_krebs/patientenverfugung/