Udo Jürgens – unvergessene Legende

Udo Jürgens - Mitten im LebenDrei Jahre nach dem Tod von Udo Jürgens widmet ihm das Schweizer Fernsehen unter dem Titel „Udo Jürgens – eine Legende – unvergessen“ eine TV-Dokumentation, die am Freitag, 29. Dezember um 22.25 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt wird.

Gerne machen wir auf diese Dokumentation im Fernsehen aufmerksam. Es ist zwar ein Film und kein Buch, aber zu Udo Jürgens finden sich auch viele lesenswerte Bücher.

“Im ersten Teil des dokumentarischen Portraits werden die Anfänge und der Werdegang des legendären Komponisten, Sängers und Musikers mit bisher zum Teil unveröffentlichtem Archivmaterial aufgezeigt. Die Spurensuche führt an verschiedene Orte, lässt enge Freunde und Wegbegleiter zu Worte kommen und versucht das Phänomen des Ausnahmekünstlers Udo Jürgens zu beleuchten. So erinnern sich Manager Freddy Burger, Bandleader Pepe Lienhard und weitere prominente Zeitzeugen und ordnen die Bedeutung seines Werkes ein. Die Dokumentation zeigt einen tiefsinnigen, verletzlichen Menschen, der sein wahres Glück auf der Bühne fand. Der Schöpfer von über 1000 Liedern erreichte mit seinen unzähligen Hits und Evergreens, die auch von Weltstarts wie Sammy Davis jr., Shirley Bassey, und Bing Crosby äusserst erfolgreich interpretiert wurden, international so viele Menschen, wie kein anderer deutschsprachiger Komponist der populären Unterhaltungsmusik. Von seiner ungebrochenen Popularität zeugen unter anderem die zwei aktuellen Special Edition Tonträger „Merci, Udo!“ Vol. 1 & 2, die in Deutschland kurz vor der begehrten Platin- respektive Gold-Auszeichnung stehen.

Im zweiten Teil von «Udo Jürgens – eine Legende – unvergessen», wird das letzte Konzert im ausverkauften Zürcher Hallenstadion vom 7. Dezember 2014 gezeigt.
Udo Jürgens beendete seine letzte Tournee im Alter von 80 Jahren mit dem provokativ lebensbejahenden Titel „Mitten im Leben“ traditionellerweise in seiner Wahlheimat Zürich. Die emotionale Aufzeichnung ist ein Stück Musikgeschichte und schliesst eine unglaubliche und stilbildende Künstlerkarriere auf würdige Weise ab. Der Termin zur Aufnahme des letzten Live-Konzertes war eine schicksalshafte Fügung, denn niemand hatte damit gerechnet, dass es Udos letztes sein würde. So endet das Ton- und Bilddokument mit dem letzten Akkord, den er je auf einer Bühne vorgetragen hat. Nur wenige Tage später riss der Tod Udo Jürgens völlig unerwartet bei einem Spaziergang am Bodensee während der Weihnachtspause seiner grossen Tournee mitten aus dem Leben. Udo Jürgens hat im Weltrepertoire der Unterhaltungsmusik unauslöschliche Spuren hinterlassen. Und er liess es sich auch nach sechs Jahrzehnten im Showbusiness nicht nehmen, die Missstände der Welt mit deutlichen Worten in seinen Liedertexten und auch pointierten Kommentaren zwischen den Darbietungen anzuprangern. Udo Jürgens machte sich unermüdlich stark für das hohe Ziel von mehr Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Liebe. Nicht als Moralist, sondern als besorgter Bürger und Idealist, der keinen Anspruch auf die eigene Unfehlbarkeit stellte. Bei aller Ernsthaftigkeit hatte der bekennende Lebemann aber auch seinen Schalk und die loyale Liebe zu den unbeschwerteren „Oldies“, denen er so viel verdankte, nie verloren.”

Thomas Weber

Schönheit mit Humor

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters oder eventuell im Skalpell des Schönheitschirurgen?

Auf jeden Fall ist erwiesen, Humor macht schön und deshalb heute einige humorvolle Worte zum Thema Schönheit von Helga Schneider.

Entweder dritte Säule oder stramme Pfosten? Gemäss Helga ist nicht beides möglich, also entscheidet euch.  😉

Mehr Humor als Weihnachtswunsch? SRF erfüllt Ihnen diesen Wunsch gerne!

https://www.srf.ch/sendungen/comedy-aus-dem-labor/comedy-aus-dem-labor

Mehr Verständnis durch True-Talk von SRF Virus

2017_s8

“Alte Menschen stinken, sind hässlich und oft ärgerlich.” In “True Talk”, dem Wahrheitsgespräch von SRF Virus, sprechen Menschen ehrlich über gängige Vorurteile,  ihr Leben, ihre Befindlichkeit und ihre Wünsche. Diese Ehrlichkeit soll für mehr Verständnis füreinander sorgen.

Warum heisst dieses Sendeformat Virus? Ein Virus ist per Definition ein winzig kleiner Krankheitserreger. Kein Name also den man sich wünscht. Aber eventuell möchte dieser Name anders verstanden werden?  Als winzig kleiner Anstoss zum Umdenken?
In den letzten Tagen bin ich auf True-Talk von SRF Virus aufmerksam geworden. Insbesondere das ehrliche Gespräch von Frau Hof-Meier hat mich beeindruckt. Während ihrer 93 Lebensjahre hat sich die Welt unglaublich verändert. Sie hat noch ohne Waschmaschine gewaschen, Telephon, TV, Autos, Internet etc. wurden erfunden oder enorm verbessert. Sie nimmt in True-Talk Stellung zu gängigen Vorurteilen über alte Menschen. Sie ist nicht beleidigt darüber und spricht ehrlich aus, was sie davon denkt.  Obwohl sie mit ihrem Leben mehr als nur zufrieden ist, hat sie doch noch einen grossen Wunsch für die Zukunft: «Ich wünsche mit mehr Verständnis zwischen Jung und Alt. Auch wenn es nur um eine kleine Geste geht – ich wünsche mir einfach mehr Liebe.»

https://www.facebook.com/srfvirus/videos/10154443644003030/

http://www.srf.ch/radio-srf-virus/true-talk/hinter-diesen-runzeln-versteckt-sich-eine-richtig-coole-socke

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/SRF-Virus-soll-verstummen-27338144

https://www.srf.ch/radio-srf-virus/true-talk/so-reagiert-frau-hof-meier-auf-eure-kommentare

«True Talk» jeweils mittwochs bei  auf Facebook oder auf dem «True Talk»-YouTube-Kanal.