Gottlieber Hüppen – ein Hochgenuss

IMG_0613Kopie

Die knackigen und zartschmelzenden Gottlieber Hüppen bedeuten für mich ein kleines Stück Himmel auf Erden.

Seit meiner Kindheit sind die Gottlieber Hüppen ein spezieller Genuss. Leider gibt es in meinem Wohnkanton nicht sehr viele Verkaufsstellen für dieses feine Gebäck. Deshalb war ich äusserst positiv überrascht, als ich auf dem Bierschiff einen Stand mit den feinen Backwaren und Schokoladespezialitäten aus Gottlieben fand.

Was sind Hüppen?

Die gebackene Köstlichkeit ist schon seit dem 14. Jahrhundert bekannt und wurde hauptsächlich aus Wasser und Honig hergestellt. Die hohlen Hüppen ohne Füllung, wurden oft und gerne gegessen. Die Hüppenbäcker verfeinerten ihre Rezepte und füllten die Hüppen mit geschlagenem Rahm. Der Ausdruck Hüppen wird online wie folgt erklärt: «Das Wort Hüppen stammt vom Mitteldeutschen «hippig, heppig, hipprig» und bedeutet «mager» oder «dünn» und war eine geläufige Bezeichnung für «schwache, unansehnliche Mädchen». Es ist nicht auszuschliessen, dass der Begriff Hippies denselben Wortstamm hat wie Hüppen.»

Heute erinnert das Gebäck nicht mehr an magere Mädchen, die süsse Versuchung ist nicht ohne Grund im Verzeichnis des Kulinarischen Erbes der Schweiz aufgelistet, Hüppen sind ein himmlischer Hochgenuss. 😊 Sie hätten es verdient nur an besonderen Tagen aufgetischt zu werden, aber mir würde dann die spezielle Köstlichkeit fehlen.

Die «Gottlieber Hüppen» werden aus hauchdünnen Crêpes von 0.7 mm geformt und in der Manufaktur in einer selbst entwickelten Maschine gebacken. Die Fabrikation ist äusserst aufwendig. Jede Hüppe wir einzeln gebacken, gerollt und mit einer zarten Pralinémasse gefüllt. Wenn Sie in die Hüppe beissen spüren Sie zuerst die knackige, waffelartige Hüppe gefolgt von der süssen, luftig leichten Crème in den verschiedensten Aromen.

Mir schmecken die drei «Traditionsfüllungen» Praliné, Mocca, und Gianduja am besten. Das innovative Unternehmen bietet auch Black Special Grand Cru oder Amaretto, Noix de Coco und viele weitere Füllungen an. Wenn Sie auch in Ihrer Umgebung zu wenige Verkaufsstellen befinden, dann nutzen Sie am Besten die moderne Technik und kaufen online direkt beim Hersteller ein. Sie finden im Shop noch andere süsse Versuchungen die Ihren Alltag in einen Festtag verwandeln werden. Viele süsse Grüsse von Erna

IMG_0616Kopie2

http://zugerseebierschiff.ch/index.php/de/IMG_0615Kopie

https://www.gottlieber.ch/de/

https://www.gottlieber.ch/de/online-shop/aktuell-neu

https://www.gottlieber.ch/de/shops-hotel

https://www.gottlieber.ch/de/shops-hotel/seecafe-manufakturladen-gottlieben

https://de.wikipedia.org/wiki/Hippe_(Gebäck)

Brauchtum in Zug – Chrööpfelimee

Auftritte2018Heute Abend ist es wieder so weit. Das Chrööpfelimee, eine Gesangsveranstaltung voller Liebe, findet in den Gassen von Zug statt.

Beim Chrööpfehlimee handelt es sich um einen über 180 Jahre alten Brauch. Mehr als 10 Gesangsgruppen verschönern den verliebten Paaren in der Stadt Zug mit neckischen Liedern einen der bedeutungsvollsten Abende ihres Lebens. Der Brauch ist einzigartig in der Schweiz, die Geschichte zu dieser Tradition finden Sie im letzjährigen Beitrag. https://adinora.com/2017/03/03/chroeoepfelimee/

Heute wird der Anlass vom Chrööpfelimee-Meister der Schneiderzunft organisiert. Liebespaare,  Brautpaare oder längst Verliebte bezeichnen ihr Fenster mit einer roten Laterne und eventuell auch mit roten Herzen. So finden die kostümierten Sängergruppen die Paare welche ihren Gesang und ihre Schauspielkunst mit Wein und Chröpfeli belohnen.

Mit “Füür und Flamme” singen die Sänger vom “Honeymoon” oder von der Amorosa ab 70 Jahren. Da ertönt der “Xang” in höchsten Tönen und die Jodler erreichen in den Gassen ein nie da gewesenes Volumen. Die Liebe das Leben und der Wein stehen im Mittelpunkt…und natürlich die Chrööpfeli (Krapfen).

Gehen Sie heute Abend auf die Gasse und genissen Sie diesen speziellen Zuger Anlass. Ein Brauch der die Herzen erwärmt und die Augen zum Strahlen bringt.

  • Sonntag, 18. Februar 2018
  • Zeit: 17.30 bis 23.00 Uhr
  • Veranstalter: Zunft der Schneider, Tuchscherer und Gewerbsleute.
  • Weitere Informationen: www.schneiderzunft.ch

Das Bundesamt für Kultur hat das Chrööpfelimee in die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz aufgenommen! Damit wird die UNESCO-Konvention zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes umgesetzt.

Bocuse für jeden Tag von Paul Bocuse

9783941787759xlDer «Koch des Jahrhunderts» wurde zur Ikone der französischen Küche, obwohl er mit der «Nouvelle Cuisine» gegen die traditionelle französische Küche kochte.

 In den 80er Jahren gab es manchen Kritiker der «Nouvelle Cuisine» der behauptete, diese Art zu Kochen zeichne sich hauptsächlich durch die winzige Portionengrösse aus. Aber die Gründer der «Nouvelle Cuisine» waren Küchenrevolutionäre die genug hatten von stundenlang gekochtem Fleisch, lange gegartem Gemüse, überbacken mit Käse und Rahm, Saucen die mit kiloweise Butter zubereitet wurden und riesigen Schaustücken. Sie wollten der schweren, traditionellen französischen Küche ein neues Gesicht geben. Es wurde mit regionalen, frischen Produkten gekocht. Die Lebensmittel sollten in ihrem Eigengeschmack verstärkt werden und nicht in der Sauce ertränkt. Essen bewusst erleben mit allen Sinnen, auch das Auge isst mit. Keine opulenten, mehrgängigen Menus, sondern höchstens 3 bis 4 Gänge mit saisonalen Produkten.

Nun ist Paul Bocuse im Alter von 91 Jahren gestorben und seine Küche ist so modern wie nie, deshalb heute meine Kochbuchempfehlung.  Erna

«Paul Bocuse, einer der berühmtesten Köche der Welt, hat in diesem Buch seine besten Rezepte der klassischen französischen Alltagsküche versammelt. Ergänzt durch zahlreiche Tipps und Ratschläge des Meisters, durch ein Küchenlexikon, viele Farbfotos und 13 Extra-Seiten Wissenswertes zum Thema Wein wird aus diesem Buch ein unverzichtbares Standardwerk für alle Freunde der guten Küche!
“Unsere Zeit ist schnelllebig, und es gibt eine ganze Generation, die nicht genügend Zeit hatte, sich sorgfältig mit der Küchenpraxis vertraut zu machen irgendwann aber müssen wir uns alle zu Tisch setzen und essen! Das hat mich davon überzeugt, dass dieses Buch, diese kleine Bibel des guten Geschmacks, ihre Berechtigung und ihren Nutzen hat. Die Küche, die hier vorgestellt wird, ist für jedermann verständlich, die Rezepte sind leicht und schnell nachkochbar und erfordern keine teuren Zutaten. Ich habe schon viele Bücher geschrieben, aber auf dieses sprechen mich die Leute am meisten an, weil auch ein Anfänger ohne Erfahrung damit seine ersten Erfolgserlebnisse haben kann.”
Guten Appetit sagt Bocuse für jeden Tag ist zuerst 1985 erschienen und seitdem auch in der deutschsprachigen Ausgabe immer wieder nachgedruckt worden. Für die vorliegende Neuausgabe wurde das Buch gründlich überarbeitet.»

https://www.amazon.de/Bocuse-f%C3%BCr-jeden-Tag-Paul/dp/3941787756

https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/paul-bocuse/bocuse-fur-jeden-tag/id/9783941787759?gclid=EAIaIQobChMI-67MrJjp2AIVFzwbCh2O0Qp5EAAYAiAAEgJHUfD_BwE&gclsrc=aw.ds&dclid=CMu18_ia6dgCFcqZdwodi0EB7A

https://www.weltbild.ch/artikel/buch/bocuse-fuer-jeden-tag_17190919-1?wea=2225123&gclid=EAIaIQobChMI-67MrJjp2AIVFzwbCh2O0Qp5EAAYASAAEgLtqPD_BwE