Sitzgelegenheiten im eigenen Garten schaffen

Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres rauskommen, verbringen wir unsere Zeit gerne an der frischen Luft. Gerade dann, wenn ein Garten vorhanden ist, möchten wir die Sonne im Freien genießen.

 

Damit man das gelingt, braucht der Garten, die Terrasse oder auch der Balkon eine entsprechende Sitzmöglichkeit. Es soll gemütlich, optisch ansprechend und praktisch sein. Die Wahl ist also nicht immer einfach.

 

Gerade bei einem Garten hat man außerdem die Möglichkeit, unterschiedliche Sitzgelegenheiten aufzustellen. Der Platz bietet dieses häufig an. Außerdem kann man so zwischen Sonne und Schatten wechseln.

 

Mit diesen Dingen wird der Garten bequem

 

Der Klassiker ist ein Tisch und entsprechende Gartenstühle auf der Terrasse. Hierbei ist die Wahl jedoch bereits sehr weit gefächert. Die Stühle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und aus verschiedenen Materialien.

 

Man kann sich für einfache Gartenstühle aus Metall entscheiden. Diese haben eine Lehne und werden mit den entsprechenden Polstern bequem. Sie sind besonders wetterbeständig und benötigen kaum Pflege.

 

Wer es etwas komfortabler haben möchte, wählt zum Beispiel Stühle aus Aluminium, bei denen sich die Lehne in der Position verstellen lässt. Vom praktischen Stuhl wird dann ganz schnell eine Art Liegestuhl.

 

Gerade in den letzten Jahren sind Gartenmöbel aus Polyrattan sehr bliebt geworden. Sie lassen sich schnell und einfach reinigen und machen optisch eine Menge her. Auch hier gibt es unterschiedliche Ausführungen.

 

Für eine kleine Ecke im Garten bieten sich sogenannte Loungemöbel an. Der Aufbau ist wie bei einem Sofa. Mit entsprechenden Kissen und Polstern kann man hier perfekt entspannen und seinen Kaffee genießen.

 

Praktisch sind auch die unterschiedlichen Gartenliegen. Diese sind meistens aus Kunststoff gefertigt. Auch hier lässt sich die Lehne verstellen, sodass man liegen und auch sitzen kann. Außerdem verfügen sie über Räder, damit man schnell den Ort wechseln kann.

 

Eine Alternative zu einer Gartenliege ist eine Hängematte. Diese wird einfach zwischen zwei Bäume gespannt. Sind keine Bäume vorhanden, gibt es entsprechende Gestelle. Auf dieser Weise muss niemand auf diese bequeme Sitzmöglichkeit verzichten.

 

Grundsätzlich sollten die Sitzgelegenheiten passend zum Stil des Gartens gewählt werden. Sie müssen wetterfest und einfach in der Pflege sein. Außerdem sollten sie robust und qualitativ hochwertig gefertigt sein.

Spriessbürger – Der Garten in der Hosentasche!

Frohe Weinachten und ein glückliches 2022

Glückliche Momente gemeinsam zu geniessen sind die schönsten Geschenke des Lebens, also lasst uns die glücklichen Momente geniessen den Weg weiter gehen und voller Zuversicht in die Zukunft blicken.

Wir wünschen ein frohes und geruhsames Weihnachten gefolgt von einem gesunden, glücklichen 2022.

Adinora, der Lifestyle-Blog für Menschen ab 55 Jahren

 

Segenswunsch zu Weihnachten

https://lyrics-on.net/de/1051168-sing-mal-wieder-lyrics.html

https://www.youtube.com/channel/UCIINx-cvjjz8GTXlzaeqbEQ

Die Ringgröße – das geheimnisvolle Mysterium

Schon seit Jahrhunderten wird sich immer wieder die Frage gestellt, wie eigentlich die passende Größe für einen Ring ermittelt werden kann. Diese Frage stellen sich übrigens nicht nur Männer, die heimlich einen Verlobungsring kaufen möchten. Auch bei der Suche nach der eigenen Ringgröße kommt immer wieder Unsicherheit auf. Dabei gibt es zwei praktische Methoden, mit denen sich die Größe ermitteln lässt.

 

Ausmessen über einen passenden Ring

Wir bereits einen passenden Ring zur Hand hat, der kann seine Größe über diesen ermitteln, auch wenn es hier ein bisschen Feingefühl braucht. Der Ring wird auf einen glatten Tisch gelegt. Mit einem Lineal kann nun der Durchmesser im Innenbereich gemessen werden. Noch besser ist es, wenn ein Messschieber vorhanden ist. Dieser kann deutlich genauer arbeiten. Beim Ablesen des Wertes ist es wichtig, auf den Millimeter zu achten. Schon kleine Abweichungen können einen Einfluss auf die komplette Ringgröße haben. Natürlich kann man den Ring verkleinern lassen. Wer jedoch einmal korrekt seine Ringgröße gemessen hat, profitiert davon ebenfalls. Sobald der Innendurchmesser des Rings korrekt gemessen wurde, kann auch schon in einer Online-Tabelle nach der Größe geschaut werden.

 

Ausmessen ohne passenden Ring

Nicht immer ist ein passender Ring zur Hand, aber wie kann dann die Größe gemessen werden? Auch hier gibt es eine praktische Methode, für die es eine Schere, Papier sowie ein Maßband braucht. Es wird ein Streifen Papier mit einer Länge von 10 cm und einer Breite von 5 cm abgeschnitten. Der Streifen wird jetzt um den Finger gelegt und an den Stellen markiert, wo sich die beiden Seiten treffen. Es handelt sich um den Innendurchmesser des Fingers. Der Abstand zwischen den beiden markierten Bereichen wird jetzt gemessen. Auch hier ist es wichtig, genau auf die Millimeter zu achten. Mit den Maßen kann dann die Ringgröße in einer Tabelle einfach abgelesen werden.

 

Genormte Größen machen die Auswahl leichter

Die Ringgrößen sind genormt. Das heißt, wenn die Ringgröße vorliegt, dann kann auch ein Ring von verschiedenen Herstellern ausgewählt werden. In der Regel haben alle Ringe denselben Durchmesser bei einer Größe. Wichtig beim Ausmessen ist, dass sich der Ring noch leicht bewegen lassen sollte, damit er nicht zu eng am Finger sitzt.

 

Goldenes Lebenszeitalter in der Rente

Gelegenheit zur Kreativität bietet sich täglich

Irenes Worte zum Sonntag 🙂

 

Es gibt keine Probleme – nur Gelegenheiten, kreativ zu sein.
(Unbekannt)

Und…. hatten Sie heute schon die Gelegenheit ein wenig kreativ zu sein?

Mandala malen | Adinora

Verkauf von Pixelhobby – Wilkommen im Pixelparadies (kreativ-punkt.ch)

Feste Shampoos – Eine Alternative

Bummelt man so durch die Gänge von Drogerieketten oder schaut sich online um, dann lässt sich eine Entwicklung nicht verleugnen. Nämlich, dass die sogenannten Shampoo Bars eindeutig auf dem Vormarsch sind. Doch worum handelt es sich eigentlich bei Shampoo Bars?

Die sogenannten Shampoo Bars sind im Grunde genommen nichts anderes als Haarshampoo in fester Form. Diese festen Shampoos finden sich nun seit geraumer Zeit vermehrt zwischen den üblichen Shampooflaschen.

Nun, man mag es glauben oder auch nicht – das Thema Haare waschen war schon immer ein Punkt, der für Diskussionsstoff gesorgt hat. Ging es früher vornehmlich darum, wie häufig denn die Haare gewaschen werden sollten, steht heute ein ganz anderes Thema im Fokus.

Punkte wie ob eine medizinische Notwendigkeit für das Haarewaschen vorliegt oder aber wie häufig normal ist, sind in den Hintergrund getreten. Vielmehr wird dem Thema Nachhaltigkeit vermehrt Bedeutung beigemessen. Und feste Shampoos scheinen diesbezüglich eine gute Lösung.

Feste Shampoos punkten mit vielen Vorteilen

Das was die meisten Verbraucher an festen Shampoos, schätzen ist die Tatsache, dass diese deutlich ergiebiger sind als die flüssige Variante. So lässt sich pauschal sagen, dass ein Shampoo Bar etwa zwei Flaschen flüssigem Shampoo entspricht. Wem also nachhaltiger Konsum am Herzen liegt, der hat hier wohl ein sehr gutes Argument, um sich für festes Shampoo zu entscheiden.

Ein weiterer Punkt, den Verbraucher häufig anführen, wenn die Entscheidung für festes Shampoo begründet wird, ist die, dass bei einem Shampoo Bar deutlich weniger Müll anfällt. Oftmals besteht die Umverpackung von Shampoo Bars auch aus recycelten Fasern und/oder umweltfreundlichen Materialien.

Dennoch sollte an diesem Punkt ein Blick über den Tellerrand gewagt werden. Denn mittlerweile sind viele Hersteller von flüssigem Shampoo dazu übergegangen, ihre Verpackungen aus recycelten Materialien zu fertigen. Einige Hersteller bieten außerdem auch die Möglichkeit von Shampoo Refill an. Auch dies ist eine Möglichkeit von vielen, um Verpackungsmüll zu reduzieren und den Konsum nachhaltiger zu gestalten.

Hautpflege im Alter – darauf sollten Sie achten